Schalke empfängt Augsburg

Saison 2017/2018, 16. Spieltag: Schalke 04 – FC Augsburg
 
Glückauf königsblog. Schalke 04 empfängt den FC Augsburg. Man mag mir Arroganz vorwerfen, aber dieser Club fliegt unter meinem Radar. Er interessierte mich, als Schalke seinen Trainer abwarb, was in mir damals Hoffnung auslöste, weil ich viel von diesem Trainer hielt. Aber das ist eben auch schon wieder eine kleine Schalke-Ewigkeit her.

Auch Augsburg hat seit dem schon den übernächsten Übungsleiter, Manuel Baum nämlich. Dieser hat diesen Club wieder in die Spur gebracht. Und während man als Schalker die bisherige Saison als durchaus gelungen bewertet, aktuell auf Rang 3 der Tabelle geführt wird, kann man nach Ausrichtung des Radars nicht umhin, auch Augsburg für deren bisherigen Ergebnisse zu achten. Schalke kam bislang auf 7 Siege, 5 Remis und 3 Niederlangen. Augsburg ist nur „ein Spiel schlechter“, mit 6 Siegen, 5 Remis und 4 Niederlagen. Schalke hat in seinen Heimspielen die viertmeisten Punkte geholt, Augsburg hat als Auswärtsteam ebenfalls die viertmeisten Punkte geholt – und dabei in Mainz, in Bremen und in Frankfurt gewonnen.

Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zum Spiel unten in das Kommentarfeld zu schreiben.



Seit neuestem möchte ich die Spiele der Blauen in diesem Blog nicht mehr so regelmäßig begleiten wie ich es die letzten 10 Jahre tat, siehe hier und hier.

Spitzenspiel in Gladbach

Saison 2017/2018, 15. Spieltag: Bor. M’gladbach – Schalke 04
 
Glückauf königsblog. Die Blauen treten in Gladbach an, um im Topspiel des 15. Spieltags den dritten Rang der Tabelle zu verteidigen. Sie müssen das ohne ihren besten Spieler angehen, denn Leon Goretzka fällt definitiv aus.

Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zum Spiel unten in das Kommentarfeld zu schreiben.


Vor dem Spiel

Die Schalke PK mit Domenico Tedesco gibt’s hier zu sehen …

 
 

Update Freitag, 7:30 Uhr

Und nach dem Trainer gibt’s mich selbst auch noch auf die Ohren. Mit Olaf Nordwich als Gladbacher und unter der Moderation von Kevin Scheuren gab ich meine Meinung zum Besten. Olaf Nordwich ist aber nicht nur Gladbacher, sondern vor allem Football Experte. Bei Twitter sind wir seit Jahren „verbunden“, aber diese Aufnahme war das erste Mal, dass wir was miteinander „gemacht“ haben. Das kommt zwar im Hörstück nicht vor, ist auch eigentlich für das Spiel und den Podcast unerheblich, aber hat mich dennoch gefreut, was ich hiermit nur kurz zum Ausdruck bringen wollte :-)
 



Seit neuestem möchte ich die Spiele der Blauen in diesem Blog nicht mehr so regelmäßig begleiten wie ich es die letzten 10 Jahre tat, siehe hier und hier.

Köln kommt

Saison 2017/2018, 14. Spieltag: Schalke 04 – 1. FC Köln
 
Glückauf königsblog. Köln kommt. Also, nein, der „Effzeh“ kommt.

Ich mag Köln. Ich mag die Teile der Stadt, die ich kenne. Ich mag einige Kölner. Ich mag meinen besten Freund, der einst nach Köln umzog, mit dem ich mich auseinandergelebt habe, den ich jahrelang nicht sah; der dann, als er vom Tod meines Vaters erfuhr, einfach vor meiner Tür stand, und den ich deshalb auch noch meinen „besten Freund“ nenne, wenn wir uns die nächsten 10 Jahre nicht sehen. Ich mag das zur Schau getragene Selbstverständnis der Stadt Köln, vor allem, wenn ihre Bürger es immer wieder mal mit einer gewissen Selbstironie vortragen. Ich mochte die Wise Guys und ich kann zig BAP Songs auswendig, halte Niedecken für einen großartigen Schreiber.

Ich mag, wie Köln zu seinen Clubs steht, egal ob KEC oder eben den 1.FC. Da mühen sich Bekloppte um Seriosität, das ist Schalke durchaus ähnlich. Ich mag das Stadion in Köln und die Stimmung dort. Aber ein Großteil der Auswärtsfans, die dieser Club regelmäßig zu den Spielen auf Schalke mitbringt, sind ekelhafte Spacken.

Ich mag es nicht, wenn ich im eigenen Stadion keine „Runde drehen“ kann, weil Ordnungsdienste die Leute auf Abstand zu diesen Fans halten müssen. Es ist furchtbar, dass Zuschauer das Spiel nicht schauen können, weil sie von solchen Spinnern grundlos aggressiv angegangen werden. Und deshalb bin ich doch recht unentschlossen, wenn ich gefragt werde, wie ich es fände, würde Köln absteigen. Ja, der Club ist auf seine Art wertvoll für die Liga. Ein Spiel zwischen Hamburg und Köln, im Fernsehen, ist für mich und wohl viele andere interessanter als eins zwischen Hoffenheim und Augsburg. Aber es ist mir eben auch sehr wichtig, im Stadion eine gute Zeit zu haben. Deshalb wird es mich nicht besonders stören, wenn Köln in der kommenden Saison wieder in der zweiten Liga kickt.



Seit neuestem möchte ich die Spiele der Blauen in diesem Blog nicht mehr so regelmäßig begleiten wie ich es die letzten 10 Jahre tat, siehe hier und hier. Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zum Spiel der Blauen gegen den 1. FC Köln unter diesen Beitrag zu schreiben.

Das Derby in Dortmund

Saison 2017/2018, 13. Spieltag: Borussia Dortmund – Schalke 04
 
Glückauf königsblog. Et is Derby, und während Schalke auf Platz zwei steht und allenthalben der Trainer gelobhudelt wird, stecken die Gelben in einer Krise und der ihrige Coach wird in den Medien bereits abgeschrieben. Nach der Pleite gegen Tottenham erklärte Peter Bosz das Derby kurzerhand zum Pflichtsieg; mehr Druck geht eigentlich nicht. Nach Jahren des dauerhaften Hintenanstehens ist es doch mal wieder nett, als Blauer mit solch dicker Hose in ein Derby gehen zu können!

„Erst mal abwarten“, „nicht zu laut“, „bescheiden bleiben“ – tatsächlich haben sich viele Schalker über die Jahre ihr „Himmelhoch jauchzend“ abtrainiert, bleiben betont bescheiden in der Ahnung, dass das „Zu Tode betrübt“ sicher wieder folgen wird. Ich möchte dagegenhalten: Genießt den Moment. Ärgert die gelbfarbenen Arbeitskollegen oder Nachbarn, habt Spaß an ihrer Angst vor Samstag! Wenn wir verlieren ist’s eh doof, so oder so. Also …

Dortmund? Hau’n wir weg!

Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zu diesem Spiel unter diesen Beitrag zu schreiben.


Vor dem Spiel

Einer der angesprochenen, Domenico Tedesco lobhudelnden Texte, ist von Philipp Selldorf: „Ein Trainer, der den Unterschied macht“. Von Philipp Selldorf sollte man überhaupt immer alle Schalke-Texte lesen. Außerdem wurde heute im Taktikblog spielverlagerung.de ein Interview mit Domenico Tedesco veröffentlicht, dass ich ebenfalls als sehr lesenswert erachte. Und von Domenico Tedesco kann man sich auch das Verbale meistens ganz gut anhören.

Die PK zum Spiel zum Beispiel …

Sonntagnachmittag gegen den HSV

Saison 2017/2018, 12. Spieltag: Schalke 04 – Hamburger SV
 
Glückauf königsblog. Sonntagnachmittag gegen den HSV. Schalke bislang mit 11 Punkte zuhause, das beste Heimteam kommt auf 13. Der HSV auswärts mit bislang nur einem Sieg und vier Niederlagen. Das Kräfteverhältnis sollte eigentlich klar sein. „Eigentlich“, da die Blauen eventuell ohne Leon Goretzka auskommen müssen, und da sie ganz sicher ohne Nabil Bentaleb antreten werden, der gerade bei einem Ausfall Goretzkas hätte in den Fokus rücken sollen. Bleibt doch wieder vor allem ein Ma’kucken, wie Domenico Tedesco diese Probleme zu lösen gedenkt.

Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zu diesem Spiel unter diesen Beitrag zu schreiben.


Vor dem Spiel

Was wir in dieser Woche produziert haben hat nicht direkt mit dem Spiel gegen den HSV zu tun, wohl aber viel mit Schalkes Trainer Domenico Tedesco, auf den es natürlich auch am Sonntag wieder ankommen wird. Wir sind in diesem Fall Pepo, Karsten und ich.

Am Sonntag nahmen wir eine neue Folge unseres Podcasts Blauer Salon auf. Um ehrlich zu sein, ich war nach unserer Aufnahme etwas verstört, etwas unglücklich mit dem Produkt. Irgendwie hatten wir viel erzählt ohne was auszusagen, ich selbst empfand mich als schlecht vorbereitet. Wir blubberten die Sendung entlang. Aber letztlich wurde daraus das Programm. Pepo überschrieb die Folge mit „Klamauk mit Torsten, Pepo und Karsten“, ziemlich genial, meine Erachtens, weil er mit diesem Turn den Blick aufs Ganze in eine passende Richtung steuerte. Und tatsächlich haben wir für diese Folge bereits viel positives Feedback erhalten! Die Hörer fühlten sich offensichtlich ganz gut unterhalten, und das ist für einen Podcast eben ein großartiges Ergebnis.
 

 
Ein wesentlicher Bestandteil der besagte Podcast-Episode war die Erzählung Karstens zu seinem Treffen mit Domenico Tedesco. Karsten ist ja bekanntlich der Betreiber des Schalke Taktikblogs Halbfeldflanke. Es soll sich so zugetragen haben, dass Schalkes Trainer auf Taktikblogs angesprochen wurde und entgegnete, dass er spielverlagerung.de kennen würde. Die Frage, ob er denn auch wüsste, dass es ein Taktikblog gäbe, dass sich ausschließlich mit Schalke 04 beschäftigen würde, habe er verneint, woraufhin er aber interessiert war, den Kontakt herstellen ließ und Karsten einlud, ihn mal zu einem Kennenlernen zu besuchen. Aus diesem Treffen entstand ein Interview über des Trainers Blick auf die Taktik seines Teams, das Karsten in seinem Blog veröffentlichte: „Ich will den Gegner auf dem falschen Fuß erwischen!“ Karsten dutzt unseren Trainer nun übrigens. Im Interview beließ er es allerdings bei der Sie-Form. Er tut halt gerne seriös, der Podcastkumpel ;-)

Schalkewichteln 2017

Geschenke bekommen ist ‘ne tolle Sache. Ein Geschenk zum Lieblingthema, das als Überraschung kommt, bei dem man zuvor nicht weiß was oder von wem: Besser geht‘s doch eigentlich nicht. Genau dafür hatte ich 2011 an dieser Stelle erstmals ein Schalkewichteln ins Leben gerufen.

In diesem Jahr veranstaltet Podcastkumpel Pepo ein eben solches im Web04 und ermöglicht uns allen damit eine schalkige Bescherung. Bis 30.11. kann man sich dazu anmelden. Viel Spaß beim Schenken und beschenkt werden!

Zum Schalkewichteln 2017 geht’s hier entlang

Schalke im Breisgau

Saison 2017/2018, 11. Spieltag: SC Freiburg – Schalke 04
 
Samstagabend spielt Borussia Dortmund gegen Bayern München. Für kicker.de sind diese Begegnungen regelmäßiger Anlass, auf ihrer Startseite den Rest des Bundesligaspieltags nicht weiter zu beachten und sich nur auf dieses eine Topspiel zu beschränken. Dabei klafft die Formkurve dieser beiden Teams so weit auseinander, dass mir das Spiel der Blauen in Freiburg als viel knapper, viel spannender erscheint.

Ja, Freiburg hat in Stuttgart ordentlich eins drauf bekommen, 3:0 verloren. Aber die Heimstatistik ist beeindruckend. Frankfurt, Dortmund, Hannover, Hoffenheim und Hertha BSC waren dort zu Gast, und Freiburg blieb doch ungeschlagen. Auf der anderen Seite wird Schalke 04 gerade auch von der Presse allenthalben eine positive Entwicklung, ein Aufwärtstrend bescheinigt, trotz des späten Ausgleichs und der Punktverluste, die gegen Wolfsburg hingenommen werden mussten. Fast fühlt sich die Saisonphase entspannt an, was sich aber sicherlich auch schnell ändern wird, sollte man im Schwarzwald-Stadion verlieren und wohlmöglich wieder hinter die Europa League-Ränge zurückfallen.

Naja, wollen wir mal nicht unken. Ich habe schon ziemlich große Lust auf das Spiel, trotz der schlechten Erfahrungen gegen diesen Gegner, waren die letzten Spiele aus Schalker Sicht doch fast immer furchtbar.

Ma’kucken.


Vor dem Spiel

 


Seit neuestem möchte ich die Spiele der Blauen in diesem Blog nicht mehr so regelmäßig begleiten wie ich es die letzten 10 Jahre tat, siehe hier und hier. Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zum Spiel gegen den SC Freiburg unter diesen Beitrag zu schreiben.