Auf dem Weg ins Stadion

Am 18.01. fegte der Orkan Kyrill über Deutschland hinweg. Helmut Schulte, ehemaliger Trainer des FC St. Pauli und seit 1998 Sportlicher Leiter der Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04, war gerade in seinem Wagen auf der Ruhrallee in Essen unterwegs, als ihm ein entwurzelter Baum aufs Auto fiel. Schulte wurde eingeklemmt, der zweite Halswirbel brach.

Schulte hatte riesiges Glück. Erstens, dass er nicht bereits von dem Baum erschlagen wurde. Und zweitens, dass bei dem Genickbruch nicht das Rückenmark in Mitleidenschaft gezogen wurde, was zu einer Lähmung des gesamten Körpers halsabwärts geführt hätte.


Das auch Schulte selbst dieses Glück im Umglück eher als Geschenk, als einen zweiten Geburtstag empfindet, statt dem Unglück des Unfalls nachzusinnen, hat er letzte Woche im ZDF bei Kerner eindrucksvoll vermittelt! Seinen Auftritt dort kann man via ZDFmediathek nachschauen (oder per diesem direkten Link).

Vor unserer Haustür in Duisburg-Neudorf richtete der Sturm vergleichsweise wenig an. Die Bäume in unserer Alleestrasse wurden durchgeschüttelt, der eine oder andere kleinere Ast brach, ohne allerdings größere Schäden zu verursachen.


Wer am Mittwoch das Länderspiel der Nationalmannschaft in der Duisburger MSV-Arena besucht und mit dem Auto über die A3 anreist, wird an diesem gekippten Baumstumpf vorbei kommen. Mittlerweile wurden die rausgerissenen Wurzeln gestutzt, dass Loch in der Erde wurde zugeschüttet. Wieso der Baumstumpf nicht komplett abtransportiert wurde? Ich weiss es nicht.

Nur cirka einen Kilometer Luftlinie von unserer Haustür entfernt, stürzte auch dieser Baum am 18.01.07 auf ein Auto. Die Fahrerin, eine Duisburger Frau deren Namen ich nicht kenne, hatte weniger Glück als Helmut Schulte.



2 Kommentare zu “Auf dem Weg ins Stadion”

  1. Zurückgedacht, nach vorne gewünscht sagt:

    […] dann fällt mir wieder ein, dass ich damals schon darüber schrieb. Und dass der Baumstumpf noch lange, sehr lange, wieso auch immer, so an dieser Stelle zu finden […]

  2. Fabian Giefer sagt:

    […] Helmut Schulte ist mittlerweile Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf. Als solcher tat er gestern kund, dass Fabian Giefer zum FC Schalke 04 wechseln würde. Kurz danach revidierte er die Aussage, meinte, Giefer verließe Fortuna auf jeden Fall, Schalke habe er aber nur erwähnt weil Giefer eben zuletzt öffentlich mit den Blauen in Verbindung gebracht worden sei. Ob fix oder noch nicht fix: Die Idee einer Verpflichtung Fabian Giefers durch Schalke 04 war prima als sie aufkam. Mittlerweile wurde diese Zukunftsidee aber vom Jetzt überholt. […]

Schreibe einen Kommentar