6.320m dumm gelaufen

Als Roy Makaay in der 62. Minute vom Platz geholt wurde, wurde dem geneigten Pay-TV-Kucker der vom offiziellen UEFA-Schrittzählungsbeauftragen ermittelte Wert von 6.320 gelaufenen Metern kredenzt. Einem Fußballfan wären auch 3.000 Meter weniger Latte gewesen, hätte er doch nur ein bis zweimal getroffen!

Bis zum ersten Tor für Milan hat München gefällig gespielt, danach kam nichts mehr. Ob Mailand wirklich noch ein Spitzenteam ist, wie Marcel Reif behauptet hat, oder ob in den anderen Partien ein höheres Niveau herrschte, wie Lars auf Bundesliga-Blog.de bereits nach dem Hinspiel vermutete, wird der Halbfinalvergleich zwischen Milan und Manchester United offen legen.

Meiner bescheidenen Meinung nach hatten heute in den Reihen des FC Bayern lediglich Mark van Bommel, Hasan Salihamidzic und mit Abstrichen Owen Hargreaves das Format für diese Ebene. Salihamidzic wechselt zu Juventus und Hargreaves wohl zu ManUtd …

Eine Menge Arbeit für den Hoeneß Ulli, will der FC Bayern keinen Rückschritt hinnehmen.



1 Kommentar zu “6.320m dumm gelaufen”

  1. lars sagt:

    Ich glaube auch, dass vor allem der Weggang von Salihamidzic Hoeneß wehtun wird. Auch wenn ich ihn nicht leiden kann (was sein Fould gestern, wofür er lächerlicherweise nur gelb bekam, wieder mal bestätigte), war er in den letzten Wochen mit der beste Bayer. Ich wüsste auch nicht, wer ihn derzeit ersetzen sollte, Altintop wohl kaum, oder?
    ;-)

Schreibe einen Kommentar