Das immer schwerste Spiel: FSV Mainz 05

Und wieder steht das wichtigste Spiel der Saison an, diesmal in Mainz. Gibts irgend jemanden, der Jürgen Klopp scheisse findet?

Vor dem Spiel der Schalker gegen München hatte ich Mainz als stärksten Gegner des verbleibenden Restprogramms ausgeknobelt. Seitdem setzte es für die Mainzer noch zwei Niederlagen, 1:3 zu Hause gegen Leverkusen und 2:3 in Wolfsburg. Diese haben den Lauf der Mainzer erstmal gestoppt. Weniger gefährlich wirds dadurch für Schalke aber wohl nicht.

Mainz muss gewinnen und hat trotz der ausbleibenden Resultate zuletzt zumindest offensiv ordentlich gespielt. Die Mannschaft scheint an sich zu glauben und wird es Schalke schwer machen. Klopp hat alle wichtigen Leute an Bord.

Auch in der Schalker Aufstellung gibts wenig Überraschungen. Varela ist nicht dabei, was sich ja schon andeutete. Larsen ist dermaßen Verletzungsanfällig, dass ich bei ihm eigentlich nurnoch an Einsätze glaube, wenn er nach dem Aufwärmen vor dem Spiel ohne zu humpeln vom Platz geht; diesmal ists eine Verletzung am Sprunggelenk. Boenisch wird auch nicht auf der Bank sitzen können.

Lincoln ist nach der Rotsperre wieder dabei, Fabian Ernst hat seine Gelbsperre abgesessen. Beide werden spielen. Bleibt noch ein freier Platz im Mittelfeld, um dem sich Hamit Altintop, Levan Kobiashvili und Zlatan Bajramovic bewerben. Ich tippe auf Kobiashvili.

Özil wird wohl wieder von Beginn an spielen, aber eher wieder auf der Aussenposition im Angriff wie gegen Gladbach, zusammen mit Kuranyi und – natürlich – Gerald Asamoah. Wohl kein Platz für Halil.

So langweilig die Voraussetzungen für dieses Spiel auf anmuten, ich denke es wird ein gutes Spiel. Mainz versucht zu Hause zu agieren. Auch wenn Klopp kritisiert hat, dass sich die Mannschaft daheim von Leverkusen auskontern lies, wird das nicht zu einer komplett defensiven Spielweise führen.

Ich bin froh, dass Lincoln nun wieder dabei ist. Nachdem zuletzt Kobiashvili doch etwas neben der Spur war, fehlte es im Mittelfeld im Spielaufbau doch an Qualität. Ich hoffe auf Tempo. Özil, Kuranyi und Asamoah sollten in der Lage sein, die Mainzer Hintermannschaft durcheinander zu wirbeln. Und was die Angst vor Zidan angeht: Schalkes Stärke ist die Defensive, Schalke will Meister werden. Eben.

Noch 6 Endspiele. Schalkes Magische Zahl ist 17.



Schreibe einen Kommentar