Nur Geld ist kein Problem, in München wie in Köln

Bei Google News blieb ich an dieser Überschrift hängen.

Ich sehe Podolski, lese in der nächsten Meldung was von van Bommel und denke an einen Artikel über die achso vollen Festgeldkonten des FC Bayern. Klar interessieren mich die sonstigen Probleme des Hoeneß Uli, also folge ich dem Link. Und lande beim 1. FC Köln!

Köln-Fans, die Podolski in München befreien wollten, waren der Grund für das Bild. Der Text über den FC liesse sich an manchen Stellen aber auch zweifelsohne als Text zum FC Bayern lesen.

Beide Clubs haben Trainer, die in der Vergangenheit großes für den Club geleistet haben, die im Laufe der Saison verpflichtet wurden und dann die wohl zu hohen Erwartungen nicht erfüllen konnten. Und beide Clubs haben vielleicht die finanziellen Möglichkeiten, sich für die nächste Saison zu verstärken, die Verpflichtungen werden aber durch die recht unattraktive sportliche Situation der Clubs in der kommenden Saison erschwert.

Diese Gemeinsamkeiten fallen schon auf. Vermutlich haben auch beide Clubs Fans, die mit dem jeweils anderen Verein nicht verglichen werden wollen …

Hier gehts zu dem Artikel.



1 Kommentar zu “Nur Geld ist kein Problem, in München wie in Köln”

  1. Oliver (Breitnigge) sagt:

    Stimmt! Allein schon die Erwähnung des sog. Kölner Messias in einem Satz mit unserem geht gar nicht… ;-)

Schreibe einen Kommentar