Tschööö TuS!

Und wieder mal dünkt es mich, als haben die Oberen eines Provinzvereins arge Probleme, ihren Platz in der Fussballwelt richtig einzuschätzen:
Die Turn- und Spielvereinigung Koblenz hat Milan Sasic freigestellt, den Trainer, der den fast pleite gegangene Verein aus der Oberliga über die Regionalliga in die zweite Bundesliga führte.

Mein Kaffeesatz sagt mir: Entweder Koblenz stellt morgen Otto Rehhagel als neuen Trainer vor oder die TuS verabschiedet sich nach den letzten vier Spielen gegen 1860, Hansa Rostock, Aue und Freiburg wieder für 25 Jahre aus dem Bundesliga-Unterhaus.



3 Kommentare zu “Tschööö TuS!”

  1. DerJan sagt:

    Ich glaub, das Kaffeesatzlesen ist ebenso wenig Dein Ding, wie es das Meisterwerden für S04 ist ;-)

    Beste Grüße aus Koblenz,
    DerJan

  2. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Stimmt wohl … im Falle S04 leider, im Fall TuS mags mir recht sein:
    Ich gönne es vor allem Herrn Rapolder, der vielleicht nicht der sympathischste Mensch auf Erden, m.E. aber ein ausgezeichneter Trainer ist. Was ich übrigens beispielsweise hier, hier oder als Kommentator in meiner Prebloggerzeit auch schonmal hier oder hier kundgetan habe.

  3. DerJan sagt:

    REPLY:
    Auf jeden Fall ist der Herr Rapolder sehr anständig. Habe nach einem Trainerweechsel noch nie einen Nachfolger seinen Vorgänger derart oft loben hören.

    Was seine Trainerqualitäten angeht, werden wir das hier erst im Laufe der nächsten Saison erfahren. Für die letzten drei Spiele wurde hier nämlich nur ein Psychologe und/oder Kindergärtner benötigt…

Schreibe einen Kommentar