Gegen Gladbach trifft doch eh jeder!

Monica Lierhaus: Herr Löw, Mario Gomez wurde zuletzt in der Nationalmannschaft nicht berücksichtigt, ist nun aber wieder Torschützenkönig der Bundesliga geworden. Kann er sich Hoffnungen auf eine Rückkehr ins DFB-Team machen?

Joachim Löw: Die Anzahl der Tore ist ja nicht alles! Es reicht nicht, gegen Mönchengladbach Tore zu schießen. Er spielt heute gegen Bayern München und da werden wir sehen wie es bei ihm läuft.

Klingt nicht nach Bundes-Joachim? Zu wenig diplomatisch, zu macho-like? Stimmt.

Es war Frau Neid, Trainerin der Damen-Nationalmannschaft, die solche Sätze sagte. Gestern, vor dem Pokalfinale der Frauen. Inka Grings (Stürmerin des FCR 2001 Duisburg, Torschützenkönigin 1999, 2000, 2003 und 2007!) ist „Mario Gomez“, der FFC Brauweiler Pulheim ist „Mönchengladbach“ und für den FFC Frankfurt steht „Bayern München“.

Ok, gegen Grings ist Gomez (noch) ‚ne Wurst. Aber einen lediglich 29-jähigen, vierfachen Torschützenkönig, der im DFB-Team nicht berücksichtigt wird, konnte ich eben nicht finden. Gut das es den Jogi Bundes-Joachim gibt!



1 Kommentar zu “Gegen Gladbach trifft doch eh jeder!”

  1. Suedtribuene sagt:

    Da gab’s doch immer mal welche: Kirsten, Max etc.

Schreibe einen Kommentar