Ein Glückwunsch und noch was Bemerkenswertes

Haben die Gesichtzüge dieser beiden Herren nun eine gewisse Ähnlichkeit oder nicht?


Heinz van Haaren, Frank Rost
Mehr Bilder zum weiteren Vergleich gibts HIER (van Haaren) und HIER (Rost)

Heinz van Haaren hat heute Geburtstag, er wird 67 Jahre alt. 1964 begann er seine Profikarriere beim Meidericher SV. 1968 wechselte er zu Schalke 04 und wurde 1972 Vizemeister und Pokalsieger. Van Haaren gehörte zu den besten Bundesligaspielern seiner Zeit.

Ulrich Homann beschreibt den im Marl geborenen Mann mit niederländischer Staatsangehörigkeit in seinem Buch „Ausländer in der Fußball-Bundesliga 1963-95“ mit dem Satz: „Der fliegende Holländer, ein Mittelfeldstratege allererster Güte, in dieser Zeit (1965-72) auf seiner Position eigentlich nur von Günter Netzer übertroffen.“

Heinz van Haarens Karriere in Deutschland endete mit dem Bundesligaskandal. Wie alle am Spiel des 17.04.72 gegen Bielefeld beteiligten Schalker wurde er vom DFB gesperrt. Gemeinsam mit Stan Libuda wechselte er zu Racing Straßburg.

Frank Rost hat erst in 27 Tagen Geburtstag und wie lange seine neue Homepage online ist, weiss ich nicht. Jedenfalls bin ich just heute über eben diese gestolpert, und natürlich ist mir die Unterseite „Nordkurve“ unter dem Menüpunkt „elfer“ aufgefallen. Dort schreibt er:

„Ich bin jetzt Hamburger und Spieler des HSV. Und dem HSV gilt auf und neben dem Platz meine ganze Aufmerksamkeit als Sportler. Allerdings möchte ich auch klar machen, dass ich in meiner Zeit in Gelsenkirchen zu einem Schalker geworden bin. […] Und ich bin keiner von denen, der alte Zeiten so abstreift wie eine alte Haut und dann in die neue springt. Das geht bei mir nicht. Deshalb wird es auch auf der neu gestalteten HP eine Nordkurve geben – die blau-weiße Ecke. Ich bin mir sicher, dass die Fans des HSV das richtig verstehen werden.“

Ich war nie ein großer Fan des Typen Frank Rost und meine Meinung über ihn tangiert es nicht, aber diese Sätze finde ich schon bemerkenswert. Und ich nehme sie ihm auch so ab.

Links/Quellen zu Heinz van Haaren:
wikipedia.org
fussballdaten.de
100-schalker-jahre.de

(Bildquellen: van Haaren, Rost)



1 Kommentar zu “Ein Glückwunsch und noch was Bemerkenswertes”

  1. Trainer Baade sagt:

    Obwohl ich wirklich nicht erst seit gestern Bundesliga-Daten lese und auch ältere Saisons durchforstet habe, muss ich zugeben:

    Slobodan Cendic – nie gehört.

Schreibe einen Kommentar