Wir schaffen Fakten …

… und wenn wir sie geschaffen haben, geben wir sie auf unserer Homepage bekannt.

So ähnlich könnte ein Satz von Andreas Müller lauten. Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass vermehrt Meldungen von Belang bei schalke04.de erscheinen, bevor kicker, spiegel etc. davon berichten. Auch heute:

Westermann ist nun ein Schalker.

Heute mittag veröffentlichte das Onlineportal der Zeitung Neue Westfälische (nw-news.de) noch die Meldung, dass die Verhandlungen um ihn nochmals verschoben worden seien.

Die Ablösesumme ist natürlich unbekannt. Herr bri/sid vermutet bei SpiegelOnline eine Spanne von 1,5 bis 2 Mio Euro, kicker.de rät 2,5 bis 3 Mio Euro.

Ich halte den Transfer für gut. Westermann ist sicher talentiert. Krstajic ist 33. Rodriguez ist auch auf anderen Positionen gut zu gebrauchen und immerhin auch schon 32. Da darf gerne mal voraus geschaut werden.

Nachtrag: Nun, da kicker.de gerade die Verpflichtung Mehdi Mahdavikias durch Eintracht Frankfurt vermeldet, und auf verschiedensten Eintracht-Seiten zuvor zu lesen war, Mahdavikia käme wenn Streit zu 04 wechsele, siehts wohl ganz so aus als hätte Müller gerade eine produktive Phase.



3 Kommentare zu “Wir schaffen Fakten …”

  1. kurtspaeter sagt:

    Mahdavikia zur Eintracht hoffe ich vorallen DIngen, das Streit nicht sehr teuer wird.
    So im Westermann Bereich.
    Dessen Einkauf finde ich ebenfalls gut, den von Streit, sollte er denn nun passieren, nicht.

  2. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    dass der Spielertyp Streit ganz gut zu Slomkas Spielidee passt.

  3. kurtspaeter sagt:

    REPLY:
    Bedenken weil der Spieler Streit (blöder Name jetzt) desöfteren im Streit wechseln musste. Frag nach in Wolfsburg, Köln oder Frankfurt. Kann nicht immer nur am Trainer oder am Verein liegen. Mit Jones haben wir uns schon einen offensichtlichen „Stinker“ ins Land geholt, da brauch ich nicht noch einen.
    Desweiteren hat er sicherlich großes Talent, dieses aber für meine Begriffe noch nie konstant abgerufen, schon gar nicht bei einem Spitzenverein.

    Fazit: Von der Spielidee könnte es passen, charakterlich sehe ich Schwierigkeiten. Wie Du immer so schön sagst: „Ma kuckn“.

Schreibe einen Kommentar