Denn eine Kanne Bier – das ist ein Königstrank

„90 Minuten plus die jeweils 30 Minuten Diskussionszeit vor und nach dem Spiel können ohne aktuelles Saisontrikot, ohne einen die angespannten Schultern wärmenden Mannschaftsschal oder sogar ohne Essen im Magen bestritten werden. Aber nicht ohne Bier, bist Du denn verrückt? Unglaublich, dieses untrennbare Band zwischen Fan und alkoholischem Kaltgetränk. Heute endlich bekam mein naives und laienhaftes Fußballfrauenherz die langersehnte Antwort: Fußball ohne Bier ist wie Tennis!“

Die Biere der Liga

„Zwischenzeitlich wurde in Studien belegt, dass das Körpergewicht durch mäßigen Biergenuss theoretisch vermindert werden kann.“

Also fahre ich gleich mal zum Ligapokal; ’n bisschen abnehmen …

[Quellen: ZEIT online, 11FREUNDE #69,Wikipedia. Der Titel stammt von William Shakespeare, via der äusserst interessanten Seite Die Geschichte vom Bier.]



3 Kommentare zu “Denn eine Kanne Bier – das ist ein Königstrank”

  1. Trainer Baade sagt:

    Dortmund und Berlin mit dem selben Bierbrauer – dürfen die das überhaupt?

  2. berka sagt:

    … gestern beim Blättern in der 11Freunde-Sonderausgabe auch. Danke, brauch‘ ich mir die Arbeit nicht mehr machen…

    Eigentlich gehört die Tabelle ja andersrum sortiert? Dass wir einen so guten Platz belegen hätt‘ ich nicht mal gedacht.

    Interessant ist in der 2. Liga die Angabe für SV Wehen (im 11Freunde Taschenkalender): 0,2 Liter Jever(!) Fun für schlappe 8 €… Druckfehler oder Scherz?

  3. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Vermutlich das zweite, in jedem Fall Mumpitz.
    Irgendwo las ich einen 11Freunde-Text, in dem sich darüber geärgert/lustig gemacht wurde, dass Wehen keine Auskunft auf die entsprechende Anfrage machen konnte/wollte.

    Ich hatte es auch nochmal probiert. „Matthias Schlenger – SV Wehen 1926 – Taunusstein e.V.“ antwortete mir:
    „Der Preis ist natürlich Dummfug. Details zum Getränkeangebot haben wir noch nicht.“

    Naja, sie haben ja noch 25 Tage bis zum ersten Heimspiel …

Schreibe einen Kommentar