„Verlängerung“ mit Krstajic ist gut für das Innenverteidiger-Duell

Aktuell geht die Nachricht über die Ticker, dass Krstajic’ Vertrag verlängert worden sein. Eine gute Sache. Diese Entscheidung nimmt dem Duell um dem Platz neben Marcello Bordon ein wenig schärfe.

Mladen Krstajic ist 33 Jahre alt. Schalke hat mit Westermann einen jungen Innenverteidiger verpflichtet, der ihn über kurz oder lang als Basisspieler ablösen soll. Über wie kurz oder lang, wird man sehen.

Kristajic’ Vertrag enthielt eine Option, wonach er sich automatisch um ein Jahr verlängert, wenn Krstajic eine bestimmten Anzahl von Pflichtspielen absolviert. Diese wurde nun entfernt, der Vertrag gilt nun auf jeden Fall noch zwei Spielzeiten. Das „noch x Einsätze, dann“ braucht in keinem Hinterkopf mehr herumzuspuken.

In der vergangenen Saison hat Krstajic 26 Bundesligaspiele bestritten, dabei durchaus ordentliche Leistungen gebracht. Schalke wird ihn noch gut gebrauchen können, ob als Starter oder als dritten Innenverteidiger.



Schreibe einen Kommentar