Was wird (2/18), heute: Hansa Rostock


Ist vielleicht langweilig, aber auch ich tippe Rostock auf 18. Pagelsdorf ist die ärmste Sau der Liga und der standhafte Paule Beinlich kann da auch nichts retten.

Rostock hat sich mit seinen Transferaktivitäten nicht verstärkt.
Durch die Abgänge verlor Hansa die Erfahrung von 364 Bundesliga-, 361 Zweitliga- und 15 Regionalligaeinsätzen. Die Zugänge haben insgesamt 121 Bundesliga-, 30 Zweitliga- und 204 Regionalligaeinsätze in den Füßen.

Möglicherweise kann der Abgang Gledsons sogar kompensiert werden. Nachfolger Orestes wurde in der letzten Saison zum besten Innenverteidiger in Portugal gewählt. Aber die sonstigen Zugänge stellen meines Erachtens nicht das dar, was es braucht, um den Unterschied eines Zweitligaaufsteigers zu einer Erstligamannschaft zu überwinden.

Die Meinungen der Anderen bei ball-blog.de · Erläuterung



2 Kommentare zu “Was wird (2/18), heute: Hansa Rostock”

  1. Markus sagt:

    Ich denke nicht, dass Rostock als 18. enden wird. Wer die Testspiele gesehen hat, weiß dass sie einige Talente geholt haben. Sicherlich wird nicht aus jedem was, doch wenn einige sich entwickeln könnte es was mit dem Klassenerhalt werden. Aber der Sturm ist die große Sorge, da muss noch ein guter kommen…

  2. kurtspaeter sagt:

    REPLY:
    ein grandioses 4:2 beim Oberligisten Holstein Kiel. Wenn man das Spiel gesehen hat und wirklich als Maßstab nehmen will wird Rostock 18ter.

Schreibe einen Kommentar