Jetzt geht’s lo-os!

„Für die Zuschauer in der Arena Auf Schalke war es ein frustrierendes Erlebnis. ‚Wir Spieler haben uns riesig auf die Champions League gefreut’, sagte Halil Altintop. ‚Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir mehr von den Fans erhofft.’ Der Stürmer war vom eigenen Anhang ausgepfiffen worden, weil er sich gegen seinen Gegenspieler Miguel nie durchsetzen konnte, viele Bälle verlor und somit zum Sinnbild für die Schalker Unterlegenheit wurde. Es ist schon eine Crux: Ein ganzes Jahr arbeitet ein Verein wie Schalke auf einen solchen Abend hin, und dann genügt ein einziges Spiel, um gleich ein paar Grundsatzdebatten loszutreten. ‚So langsam kommt unsere Zeit’, frohlockte der Reporter einer Boulevardzeitung. Schlechte Zeiten sind gut für den Boulevard.“

Aus dem Tagesspiegel-Artikel „Nicht auf der Höhe“.



Schreibe einen Kommentar