Selbst ist der Fan

Sicher, es gibt viel (Mumpitz) im Schalke-Fankatalog. Aber es bleiben immer noch Wünsche offen, weshalb der eine oder andere Fan selbst kreativ wird. Schals stricken und Kutten nähen waren die 70er, die moderne Form eines Vereinsbekenntnisses sieht so aus:


(klicken vergrößert)

15 Stunden hat Paul Glanz mit ausbohren, feilen, schmirgeln und vor allem polieren zugebracht. Toll! Gäbe es sicherlich einen Markt für, allerdings würde ich nicht zu den Kunden gehören. Nicht nur, dass meine Frau so was für „übertrieben“ halten würde. Wir haben nur ein Werder-Auto.



Schreibe einen Kommentar