Turbolski

In der 33. Minute kam er in der eigenen Hälfte an den Ball und spurtete los. Er startete hinter 2 Verteidigern und Mannschaftskollegen Luca Toni, führte den Ball und kam doch als erster am gegnerischen Strafraum an. Unbedrängt, denn das Tempo der Verteidiger reichte nicht. Ohne Abspielchance, denn Toni schaffte nicht die gleiche Höhe zu halten. Er zimmerte den Ball aufs Tor. Eigentlich gut und platziert, aber Heimeroth schaffte es, den Ball mit dem Fuß abzuwehren. Zum Schluß war er wieder der einzige Bayern-Stürmer ohne Torerfolg.

Die Szene aus der 33. Minute erinnerte mich an das erste mal, dass ich Lukas Podolski live im Stadion sah. Am letzten Spieltag der Zweitligasaison 2004/05 spielte der MSV Duisburg in Köln. Eigentlich ein unwichtiges Spiel, beide Clubs standen bereits als Aufsteiger fest, doch nach einigen Fouls hüben und drüben ging es heftig zur Sache. Da spielten also die beiden besten Zweitligamannschaften und der damals 19 Jährige Podolski war, für jedermann ersichtlich, zwei Klassen besser als jeder andere Spieler auf dem Platz. Er nahm sich den Ball, rannte nach vorne und versenkte. Wie in einem Computerspiel, in dem ein Spieler zwei Level besser eingestellt ist als der Rest.

Im letzten Jahr vor seinem Wechsel erzielte der erst 21-Jährige Podolski in der Bundesliga 12 Tore und bereitete 9 Treffer vor, in der Nationalmannschaft erzielter er 12 Tore in 17 Spielen und wurde zum besten Nachwuchsspieler der WM gewählt. Ein großartiger Spieler, mit allen Fähigkeiten die es bedarf!

Nahezu tragisch, dass er sich einen 4-Jahres-Vertrag aufschwatzen lies.



8 Kommentare zu “Turbolski”

  1. Sauna-Gartenhaus sagt:

    Das Problem ist,das Poldi letzte Saison seine Chancen bei Bayern einfach nicht nutzen konnte,und grade mit Schweinsteiger befindet er sich in einem riesen Tief.Die letzten Spiele waren die Beiden einfach grausam,zurzeit will ich sie einfach nicht sehen.Er wird sicher irgendwann zu seiner alten Stärke zurückfinden,und dann wird er sich auch durchsetzen.Zurzeit hat er keine Chance gegen Klose und Toni.

  2. Topf sagt:

    REPLY:
    Ich denke Bayern und vor allem Poldi wären gut beraten mit den Bremern ein Leihgeschäfft zu arangieren. Dort könnte er sich in Ruhe und ohne diesen Druck entwickeln und vor allem würde er spielen. Nicht nur mal hier ein Spiel und da eins, sondern mal durchgehend.
    Dann hätten auch die Bayern am Ende mehr davon, wenn dies auch nicht mein primär Ziel wäre, aber für die Nationalmannschaft wäre es sehr gut.
    Poldi muss ja nun auch mal realistisch sehen, dass Kuranyi ihm den Rang abgelaufen hat als Stammspieler und neben Poldi stehen da noch mehr Stürmer hinten dran in den Startlöchern. Will er bei der EM als Stammspieler spielen muss noch ziemlich viel passieren.

  3. Martin sagt:

    (Besserwissermodus ein)

    … er drosch! Wenn überhaupt, dann drosch er und „dreschte“ nicht…

    (Besserwissermodus aus)

  4. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Erledigt, danke ;-)

  5. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Ich glaube auch, dass Podolski im München keine Chance mehr hat, auf Dauer zu spielen. Die hatte er letztes Jahr und hat sie wegen „nach-WM-Loch“ und Verletzungen nicht nutzen können. Nun haben Toni und Klose schon wegen der hohen Investitionen eine quasi Einsatzgarantie – und das sind natürlich auch super Stürmer. Podolski wird da der dritte Mann bleiben und zumeist auf der Bank sitzen. Und da wird er sich eben nicht verbessern können. Wie gesagt, tragisch.

  6. Trainer Baade sagt:

    REPLY:
    Mein Reden, das alles, lieber Herr Wieland.

    Das muss man sich mal vorstellen: Kuranyi ist Stammspieler in der Nationalmannschaft und Podolski nicht. Man schaue auf Podolskis technische Fähigkeiten und fange an zu weinen.

    Vor der Saison war er wohl eher als Scherz ja auch kurzzeitig mal in Bochum im Gespräch. So wie es jetzt ist, darf es jedenfalls nicht bleiben.

  7. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Es wird aber so bleiben, bis 2010. München hätte keinen Vorteil davon, ihn ziehen zu lassen. Aktuell ginge das auch nicht, dazu ist München im Angriff zu dünn besetzt.

    Nicht für sondern neben Kuranyi, auf Schalke, das würde mir gefallen ;-)

  8. Eine flotte ESR-Runde mit rennendem Poldi sagt:

    […] ich doch Spaß an solchen Geschichten und Späßchen, denn ich bin seit je her ein Fan „Turbolskis“, der in der aktuellen Saison übrigens ebenso viele Scorerpunkte auf seinem Konto hat wie Klaas […]

Schreibe einen Kommentar