Schalke ist zu prollig und zu Gazprom

… der FC Bayern ein Gegenentwurf zu einem Club der Herzen, Werder auf Dauer dann doch zu fad und der VfB Stuttgart zu schwäbisch. Leverkusen ist zu sehr Werksclub, Wolfsburg sowieso, Karlsruhe zu provinziell. Die Frankfurter Eintracht hat einen zu langweiligen, Nürnberg einen nur noch sich selbst feiernden Trainer, außerdem spielen da eh nur Tschechen. Hannovers Präsident will die deutschen Clubs verschachern, der Präsident des MSV Duisburg glaubt nur an sich selbst und Bochum ist zu absteigbar. Rostock ist zu Rostock. Dortmund ist 1,39€ wert. Cottbus ist das Bielefeld des Ostens. Hertha BSC Berlin ist so sexy wie Angela Merkel. Und der Hamburger SV ist zu hipp und zu Vereinigte Arabische Emirate.



2 Kommentare zu “Schalke ist zu prollig und zu Gazprom”

  1. verschwender sagt:

    in der SpOn Redaktion sind zu Marketing und Koffler.

  2. verschwender sagt:

    REPLY:
    Natürlich zu Kofler.

Schreibe einen Kommentar