29 1 4 20 500 31 12 7 501 4

Ist es eigentlich uncool, sich selbst zu zitieren? Und was ist an Geburtstagen cool?
Klar, Geburtstage sind ein willkommener Anlass um zu feiern. Und gestern war auch noch der 29. Februar, 1Live ging einem den ganzen Tag mit Geschichtchen um Nur-alle-4-Jahre-Geburtstagskinder auf den Sack. Benny Höwedes ist übrigens auch so einer, wurde gestern vor 20 Jahren geboren … aber ich schweife ab.

Jedenfalls mag man an seinem Geburtstag ein Anlass zum Feiern haben, einen Grund hat man aber nur beim ersten Mal, für die weiteren Geburtstage kann man ja nichts. Also habe ich vor einer Weile dem Jahrestag dieses Blogs keine weitere Beachtung geschenkt. Dass dieser Text hier aber der 500. Beitrag dieses Blogs ist, bescheinigt mir immerhin einen gewissen Fleiß. Und auch wenn hier sicherlich einiger Mumpitz zu finden ist, eine gewisse Stetigkeit kann ich wohl anführen.

Also genehmige ich mir quasi als Selbstgeschenk Uncoolness und zitiere aus meinem eigenem Text vom 31.12.07, wodurch ich mir möglicherweise das Thema Zé Roberto im 501. Blogbeitrag sparen kann, wenn Trainer Slomka Zé Roberto möglicherweise wieder nur für 4 Minuten auf den Platz schickt. Außerdem bin ich damit endlich wieder beim Thema Fußball. Beim Thema Schalke. Beim Spiel gegen die Bayern. Irgendwie.

„Ob Zé Roberto verpflichtet wird, ist weiter völlig offen. Ob er Schalke sofort verstärken würde auch. Er hätte bei seinem Aufenthalt in Gelsenkirchen den Eindruck gemacht, nicht ganz fit zu sein, sagt der Präsident. Wenn man bedenkt, wie wenig fit Großmüller bei seiner Verpflichtung war, wie lange es dauerte, bis er mal eine Halbzeit lang eingesetzt wurde, und dass das bei seinem Transfer kein Thema war, kann einem blümerant werden, wenn man sich überlegt, wie wenig fit Zé Roberto sein muss.“



Schreibe einen Kommentar