Nun ist mal gut

S04 steht im Achtelfinale der Champions League und keiner spricht über Fußball!

In Fan-Foren werden seit Wochen Slomka-Nachfolger diskutiert. Matthias hat sich eine Serie einfallen lassen, in der er nun (ich weiß nicht wie viele) Trainervorschläge machen wird.
Wer Schalke in die Google News-Suche eingibt findet die beiden kurzen Hinweise, dass Streit krank ist und Jones mitspielen wird; ansonsten ganz viel Slomka.

Unterdessen rudert der Vorstand nach Kräften zurück. Im Tagesspiegel von morgen schließt Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies selbst für den Fall, dass gegen Porto und Bielefeld verloren würde, eine Entlassung Slomkas aus.

Und Mikro Slomka selbst? Angesprochen darauf, ob er von Tönnies Aussage wisse, antwortete er:

„Nein. Aber das tut jetzt auch nicht zur Sache. Die Diskussion um mich hat eine Woche angedauert, jetzt muss es gut damit sein. Es geht nicht um mich, sondern darum, dass wir am Mittwoch für Schalke und für Deutschland eine Runde weiterkommen.“

Gut, das ‚und für Deutschland’ ist vielleicht etwas dick aufgetragen. Ansonsten: Eben! Ich möchte mich jetzt endlich auf dieses Fußballspiel freuen.



2 Kommentare zu “Nun ist mal gut”

  1. verschwender sagt:

    dauert die Diskussion um Slomka schon seit Januar 2006. Aber auf das Spiel freue ich mich jetzt trotzdem. Auch wenn es mir ein wenig schwer fällt.

  2. banger sagt:

    Einen hält Neuer, einer wird vom Porto-Spieler gegen den Pfosten gesetzt – jawollo!

Schreibe einen Kommentar