Fanlogik

„Der kann nur Köppen, mitte Füße kann der garnix!“ mosert der schalker Hexenjäger, und bejubelt die Auswechslung des Kevin Kuranyi, nachdem der, wie zuletzt so oft, 60 Minuten lange Bälle zum Vertändeln serviert bekam.

„Sisse, getz geht da wat!“ freut sich derselbe, nachdem in Abwesenheit Kuranyis nacheinander Westermann, Bordon und zweimal Sören Larsen ordentliche Flanken über das Tor köpften.



1 Kommentar zu “Fanlogik”

  1. Casi sagt:

    …logischerweise war kuranyi die unglücklichste Figur auf dem Platz am Dienstag. Aber Fakt ist doch wohl, dass man Kevin da vorne ziemlich verhungern lässt…der rackert selbst im Mittelfeld und holt sich die Bälle, die er dann natürlich vorne nicht mehr selbst verwerten kann… Möchte man gar nicht drüber nachdenken, was Kuranyi gemacht hätte mit diesen ganzen Chancen, die man in der Schlussphase noch hatte… Er hat zweifellos kein besonders Spiel gemacht, aber er ist sicher auch kein Chancentod!

Schreibe einen Kommentar