Der Nordkurven-Schutz

Er ist der Manu. Und in Bochum musste er wieder auf den Zaun. Natürlich hat ihn nun die halbe Schalker-Gemeinde schon immer gekannt. Mittlerweile hat aber jeder die Story des einstigen jungen Fan Manuel Neuer gehört, weiß, dass er einer von uns ist.

Einen von uns stellt man nicht ernsthaft in Frage, selbst wenn er dem Gegner mal den Ball direkt vor die Füße wirft. Ein anderer mag das gleiche Trikot tragen und doch ist es lange nicht dasselbe. Der kam von woanders und wird bestimmt auch bald wieder weiterziehen, der spielt nur für Geld, ist ein Legionär.

Dem Manu hält die Kurve den Rücken frei. Eine glückliche Konstellation, die es dem Club ein gehöriges Stück einfacher macht, trotz der hohen Ansprüche auf einen derart jungen Torwart zu setzen.

[Bild: Toksave]



3 Kommentare zu “Der Nordkurven-Schutz”

  1. tina sagt:

    Lieber Herr Wieland, das ist hier total offtopic, aber ich wollte doch gerne was sagen zu Deinem Kommentar unter einem meiner Beiträge… Weil: Es soll für den MSV wieder direkt in die Erste Liga gehen, das ist mein Kenntnisstand. Sorry für das Gespamme hier. ;-)

    Viele Grüße. tina

  2. verschwender sagt:

    REPLY:
    DerWesten sowieso;)

  3. Herr Wieland sagt:

    REPLY:
    Danke für die Info. Und natürlich darfst Du das. Aber natürlich verfolge ich auch die Diskussion in Deinen Kommentaren, zumal wenn ich selbst meinen Senf dazu gegeben habe, also hätte ich es auch sicher dort gefunden.
    Hübner ist jedenfalls recht aktiv. Wie ich in Auftaktniederlage schon schrieb, die Möglichkeit, nach einem Abstieg einen Neuanfang organisieren zu können, ist für einen immer noch neuen Manager (oder nenne ihn Geschäftsführer) eine attraktive Sache. Ma’kucken.

Schreibe einen Kommentar