Während in Villariba noch gefeiert wird …

Vor einer Woche hat Trainer Baade schlecht geschlafen. 15 Minuten nach dem Anpfiff wurde eigentlich jedem klar, dass die Deutsche Nationalmannschaft nicht in dieses Finale gehörte. Und nur die, die eine Europameisterschaft des Feierns wegen erleben, und die, die trotz des üblem Ausgangs mitfeiern musste, weil es eben so viele gibt, die eine Europameisterschaft nur des Feierns wegen erleben, feierten trotzdem.

Abgehakt. Und Abgeflaggt. Odonkor hat sich wieder hingelegt, Metzelder wird es ihm bald nachtun; ihr Einsatz ist erst in zwei Jahren wieder gefragt. Podolski ist nun wieder kein Star mehr, Gomez aber vermutlich wieder ein guter Stürmer. Frau Merkel muss nicht mehr zum Fußball jetten. Und die Tribünenblondinen stecken wieder in Bunte oder Gala.

Erst eine Woche ist vergangen. Es könnte kaum weiter weg sein.



1 Kommentar zu “Während in Villariba noch gefeiert wird …”

  1. Jannik sagt:

    Erst eine Woche? Unfassbar.

    PS: Ich hab‘ seit Sonntag mehr von Schweinsteigers Ische als von allen anderen Nationalspielern zusammen gehört – bitte sag mir, wo der Fehler ist. Ich sollte ein Gala/Bunte-Watchblog aufmachen. Glaube, das würde super laufen.

Schreibe einen Kommentar