Über König Fußball im Allgemeinen und Königsblau im Besonderen

… habe ich bisher unter „Drei Ecken, ein Elfer“ geschrieben. Womit die ersten Frage eigentlich schon beantwortet ist.

Was bleibt?

Der Inhalt. Fußball eben. Nicht nur Schalke. Wenngleich ich auch die Idee eines reinen Schalke-Blogs gut finde. Aber ich weiß, dass ich das – zumindest in der Form, wie ich es mir vorstellen würde – nicht leisten kann. Ich schreibe alleine. Und obwohl ich schon Glück mit meinem Verein habe, es gibt schließlich wesentlich langweiligere Vereine, ist es sehr schwer, täglich was Vernünftiges in die Tasten zu bekommen. Man sieht es bei den Jungs von der Bildzeitung, die jeden Tag was zu Schalke 04 schreiben müssen. Die schaffen es auch nicht.

Das breitere Themenfeld macht mir mehr Spaß. Ich will weiter über selbstgefällige Bremer und großkopferte Münchener lästern, mich weiter über den Unterschied zwischen dem Sein und dem Schein des Herrn Löw auslassen, werde weiter das „Projekt Hoffenheim“ bedauern, Herrn Watzke doof finden, meine Podcast-Tipps und Statistiken unter die Leute bringen und erfolglos versuchen, Schalker Glückseeligkeit herbeizuschreiben.

Was ändert sich?

Zunächst natürlich das Offensichtliche, die URL, das Design. Hier ist mehr Komfort möglich, Kommentarkorrektur, Mailbenachrichtigung, eine tatsächlich funktionierende Suchfunktion, kein Captcha.

Ich werde auf Kategorien verzichten und mich stattdessen um ein ‚ordentliches’ Tagging bemühen. Die Argumente dafür hat Dülp bereits mal aufgeführt, vor allem Schwierigkeiten beim Kategorisieren von Beiträgen bringen mich zu dieser Änderung. Bei „Drei Ecken, ein Elfer“ war „Gedöns“ die Kategorie mit den meisten Beträgen. Ursprünglich wollte ich dort Internet-Fundstücke einordnen, allmählich wurde aber eine Sonstiges-Kategorie daraus.
Hier soll es kein Sonstiges mehr geben. Stattdessen will ich durch passende Tags (lasst sie uns „Stichwörter“ nennen) eine klarere Navigation ermöglichen. Ob mir das gelingt wird man sehen.

Dieses Blog ist target=“_blank“-frei. Im alten Blog pappte dieses Attribut an jedem Link. Mittlerweile habe ich eingesehen, dass sowas albern ist, dass man dem Leser seine Navigation selbst überlassen sollte.

Achja, und die eingebaute Anrede im Blogger-Namen habe ich auch abgelegt. „Herr Wieland“ war ein Überbleibsel aus alten Forum-Zeiten, ein Benutzername, der zum einen für eine gewisse Wiedererkennung sorgte, zum anderen aber eben doch mein richtiger Name ist. Mitterweile sind mir Foren unwichtiger geworden und in den Blogs, in denen ich regelmäßig lese und kommentiere, kennt man mich mitterweile auch mit Vornamen.

Und sonst?

Um Dir, dem Leser, den Umstieg zu vereinfachen, habe ich die Beiträge seit dem 01.08. mit samt der Kommentare übernommen. Ansonsten freue ich mich über das Mehr an Möglichkeiten, das ich hier habe. Die flexibleren Sidebars, die Möglichkeit statische Seiten zu erstellen. Mal sehen, was mir dazu noch so einfällt.

Und vor allem bin ich froh, dass es hier nun endlich losgeht. Das alte Blog noch weiterzuführen und parallel am neuen zu werkeln, das war ein bisschen mehr als Spaß macht.

Vielen Dank allen Mitbloggern, die mir in der Planungsphase die eine oder andere Frage beantwortet haben. Feedbacks und Anregungen aller Art sind sehr willkommen. Im nächsten Beitrag geht’s wieder um Fußball.



23 Kommentare zu “Über König Fußball im Allgemeinen und Königsblau im Besonderen”

  1. mberghoefer sagt:

    Ja dann, Herr Wieland, äh, Klaus.. ne.. Torsten ;-)

    viel Erfolg beim neuen Abenteuer. Bin überzeugt, dass das hier keinen Deut weniger lesenswert sein wird als das mit den Ecken und Strafstößen, und ich freu mich schon drauf.

    ToiToiToi!
    matthias
    p.s. sich den Aufwand mit den Kategorien sparen und den Rechenknecht für Tags sorgen lassen, das werd ich auch mal irgendwann machen. Wenn spielfrei ist ;-)

  2. Kai sagt:

    Mensch, da hab ich vor ein paar Tagen 3Ecken1Elfer entdeckt und für gut befunden (herrlicher Schreibstil), da ist schon wieder alles vorbei? Nein, ich denke du machst hier weiter wie bisher – oder? Ich tummel mich erst seit ein paar Tagen in der Schalke-Blog-Szene und suche noch meinen eigenen Stil. Wills auch gar nicht so hardcoremäßig machen, nur so hobbymäßig. Also, man liest sich…

    Glückauf
    Kai

  3. Dülp sagt:

    Das neue Design gefällt mir wirklich gut. Das war der einzige Aspekt, den ich an 3Ecken1Elfer zu bemängeln hatte. Insbesondere, dass beim Kommentieren der „Kommentar speichern“-Button bei mir einen halben Kilometer unter meinem Kommentar angezeigt wurde, war etwas irritierend.

    Aufgrund der Inhalte war das zum Glück absolut verschmerzbar.

    Das Tagging-System hat bei mir leider nicht geklappt – aufgrund technischer Restriktionen. Mein Blog-Host bekommt erst seit WordPress 2.6 das Tagging anständig verarbeitet, so dass ich erst jetzt vernünfitg damit arbeiten kann. Insgesamt macht es aber für mich immer noch deutlich mehr Sinn als Kategorien. Ich suche noch nach einer besseren Form der Präsentation als eine Tagcloud. Die da eingebaute Gewichtung gefällt mir nicht.

  4. Spielmacher sagt:

    Auch von mir einen Glückwunsch zur neuen Heimat und zur Wahl eines adretten Templates.

  5. »Drei Ecken, ein Elfer« wird zum »Königsblog« : clubfans-united.de sagt:

    […] Mehr Infos zum Neuanfand unter: Über König Fußball im Allgemeinen und Königsblau im Besonderen […]

  6. Alexander sagt:

    Viel Erfolg!

  7. Jochen sagt:

    Deine neue Seite gefällt mir wirklich gut! Viel Erfolg mit Deinem neuen Blog!

  8. Stadtneurotiker sagt:

    Viel Glück im schmucken, virtuellen Eigenheim!

  9. Frank sagt:

    Schönes und übersichtliches Design!
    Wünsche dir viel Erfolg mit deinem neuen Blog!

  10. Dafeld sagt:

    Hallo Herr Wieland!

    Mir gefällt die neue Seite sehr gut und ich hoffe auf weiterhin so guten Inhalt wie bisher. Ich werde nur das niedliche „Herr Wieland“ vermissen – das fand ich eigentlich viel witziger als den vollen Namen.
    Glück Auf!
    Dafeld

  11. Drei Ecken ein Elfer wird zum Königsblog :: Fusseck sagt:

    […] Blog Drei Ecken ein Elfer ist vom Bloghoster twoday ins Eigenheim gezogen und hat dabei auch seinen Namen geändert: Königsblog. Sieht viel besser aus und […]

  12. Live: Der Bundesliga-Sonntag | catenaccio sagt:

    […] Blogs wieder aktiv. Zwar nicht mehr so Schalke-affin, aber weiter dem Fußball zugetan, nämlich im Königsblog. Also geht hin […]

  13. Torsten Wieland sagt:

    @ mberghoefer: Du hast nie Spielfrei, dessen bin ich mir sicher ;-)

    @ Kai: Mach’ ich, ja. Dankeschön.

    @ Dülp: Das mit dem Absende-Button habe ich bis zuletzt nicht verstanden. Das war Rechner- (oder Browser-, oder Sonstwas-) abhängig, machmal tauchte es auf, manchmal nicht.

    @ Dafeld: Danke für das interessante Feedback. Auch wenn es sich darauf nun nicht mehr regieren lässt.

    @ catenaccio: Das „nicht mehr so Schalke-Affin“ gibt mir ernsthaft zu denken. Vielleicht habe ich dieses Missverständnis mit den beiden Folgebeiträgen aber ja schon ausgeräumt.

    Jedenfalls vielen Dank an alle, für die Glückwünsche und die Komplimente.

  14. Jannik sagt:

    Schön, schön… mal wieder ein Ansporn, in geraumer Zeit auch den Sprung in die „Unabhängigkeit“ anzupacken.

    Dann weiterhin viel Erfolg auf neuem Geläuf.

    Gruß,

    Jannik

    PS: Bin grade zufällig auf den Bildquellen gelandet und hab‘ gesehen, dass ein Bild von Nina Wöltgens Flickr stammt und – was ein Zufall – die kenn‘ ich sogar. Und als wenn das nicht genug wäre, könnte ich den Kunstrasenplatz auf dem Bild sozusagen aus dem Fenster sehen, die gute, alte Anrather Donkkampfbahn liegt nur 500 Meter von hier entfernt(hier=mein Computer). Jaja, große, kleine Bloggerwelt;)

  15. Oli sagt:

    Auch von mir lieber Herr Wieland viel Erfolg in Deiner neuen Heimat.
    Ich bin mir allerdings sicher das die Qualität keineswegs darunter leiden wird. Das von einem notorischen Pessimist ;-))

  16. berka sagt:

    Nach dem ersten Kaffee holen
    ganz früher:
    Bürorechner starten, das Schalkeforum mühsam nach wichtigen Neuigkeiten durchforsten…
    früher:
    Bürorechner starten, sich bei ‚Drei Ecken ein Elfer‘ schnell auf den neuesten Stand bringen, dann blieb noch ein wenig Zeit für all die anderen Seiten die man bei twoday.net so kennengelernt und abonniert hatte: Nessy, das Streetgirl, Susanne Mischke, manchmal der Sparrenblog…
    heute:
    muss ich diese Seiten wohl in einem separaten Fenster öffnen, nach dem Königsblog…

    Auch auf diesem Weg nochmal alles Gute und Glückauf!

  17. Trainer Baade sagt:

    Mir gefällt es insgesamt auch deutlich besser, vor allem der reinen Lesbarkeit der Texte wegen, aber auch sonst so.

    Was mir nicht gefällt, sind drei Dinge:

    a) der Header (irgendwie pixelig, oder?) wirkt nicht wirklich so wie ein Umlaut. Ich les da immer Konigsblog, was auch ein netter Name wäre, aber sicher nicht gemeint ist.

    b) das mit dem „Herrn Wieland“ fand ich auch netter als den reinen Vornamen.

    c) die Sache mit dem „Weiter“-klicken, bevor man den ganzen Text lesen darf, finde ich äußerst unpraktisch. Ist bei ganz langen Texten vielleicht angebracht, bei den hier vorherrschenden Längen finde ich es nervig.

    Aber es müssen ja nicht alle Geschmäcker gleich sein. Insgesamt bin ich auch angetan.

  18. Torsten Wieland sagt:

    @ Trainer: Pixelig, wat, wo?
    Also bei mir ist der Header nicht pixelig. Nutzt Du vielleicht Opera, mit einer größeren als der normalen Schrifteinstellung? Opera vergrößert auch alles nicht Skalierbare, da sehen Bilder – und bei dem Headerschriftzug handelt es sich um ein png-Bild – schonmal unscharf aus. Ist zwar doof, dass sowas passieren kann, ich wüsste aber nicht wie ich das verhindern sollte. Ansonsten mag ich das Krönchen.

    Zu b) kann ich mich wieder nur fürs Feedback bedanken, zu c) kann ich hingegen mehr sagen.

    Das mit dem „Weiter“ sehe ich wie Du. Deshalb habe ich es auch nur bei dem „Überflieger“ eingebaut. Da macht es m.M.n. Sinn, weil eine ganze Reihe von Blockquotes folgt, die ansonsten alle Leser, die sich dafür nicht interessieren, zu langem scrollen nötigen würde, um zum nächsten Beitrag zu gelangen.

    Ansonsten nochmal allen vielen Dank fürs Feedback. Und interessant zu wissen, dass ich ein Bild einer Donkkampfbahn in der Sidebar habe; wenn es auch überhaupt nicht danach aussieht.

  19. gelöscht sagt:

    [Der hier hinterlassene Kommentar wurde gelöscht, da er mit einem unter einem anderen Beitrag hinterlassenen Kommentar identisch war. Man kann sich ja mal auskotzen. Aber zweimal der gleiche Auswurf, das ist mir dann doch zu spammig]

  20. Trainer Baade sagt:

    Ich nutze Opera, ja, aber natürlich nicht vergrößert oder verkleinert, das hätte ich dann schon (an)gemerkt.

    Alle Rundungen, also die vom S, vom B oder vom G sind bei mir pixelig. Also es fehlt so ein anti-alias oder sowas. Ich kenn mich nicht genug aus, um die richtige Vokabel zu finden, jedenfalls sind die Rundungen nicht rund, sondern pixelig.

  21. Patrick sagt:

    Von mir auch viel Glück mit dem neuen Blog. Über Schalke gibt es ja in letzter Zeit viel zu diskutieren ;)

  22. Grün Weiss sagt:

    coole Seite find ich gut geschrieben

  23. 04 Jahre Königsblog … und anders weiter sagt:

    […] vor 04 Jahren veröffentlichte ich den ersten Beitrag im Königsblog. Es folgten 856 Beiträge in 1460 Tagen. Der Umzug von der […]

Schreibe einen Kommentar