„Mit unseren Fans kann man nicht rechnen“

Ob, und wenn ja, wie wichtig die von Fans erzeugte Stimmung für Fußballprofis ist, darüber wurde schon viel diskutiert. Manchmal hört man Spieler sagen, dass sie das Stadion ausblenden würden. Bastian Schweinsteiger kann man im Film sagen hören, dass es auch „irgendwie geil“ sei, von tausenden gegnerischen Fans ausgepfiffen zu werden.

Von den eigenen Fans ausgepfiffen zu werden ist sicher deutlich weniger geil.
Beschwerden der Spieler darüber hört man dennoch recht selten, weil diese wissen, dass dieses Thema sie verfolgen würde. Es muss schon hart auf hart kommen, es muss schon jemand Redebedarf haben, wie beispielsweise Kevin Kuranyi bei seiner Pressekonferenz heute vor einem Monat.

Oder es müssen Dinge passieren wie beim MSV Duisburg, wo Fans per Choreografie den Rauswurf des Trainers forderten. MSV-Verteidiger Serge Branco machte sich nach dem Spiel Luft. Die große Fußballwelt wollte es nicht hat es nicht mitbekommen, lediglich in die Sendung „Radio Zebra“ des Duisburger Bürgerfunks hat sein O-Ton es geschafft. Bemerkenswert ist er trotzdem. Und zu hören ist er ab 6:28 Min in der unten verlinkten Sendung von vorgestern. Für den Rest des Hörstücks müsste man MSV-Fan sein.

Hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


mp3-Datei / Podcast-Feed



6 Kommentare zu “„Mit unseren Fans kann man nicht rechnen“”

  1. Serge Branco bei Radio Zebra « Fakten und Gerüchte aus dem Stadionbus sagt:

    […] Branco bei Radio Zebra Kurz den Hinweis auf diesen im Königsblog eingestellten Podcast von der letzten “Radio Zebra”-Sendung mit einem O-Ton von Serge Branco, aufgenommen nach […]

  2. Kees Jaratz sagt:

    Da schiebe ich doch den Dank fürs Finden noch hinterher. War sehr ausdauernd am Sonntag die schlechte Stimmung, da kann man Branco schon verstehen. Was nichts daran ändert, dass irgendwas geschehen musste.

  3. weselaner sagt:

    habt ihr den roten zettel der „choreo“ mal gelesen?
    wie strunzdoof muß man eigentlich sein, um so etwas 1000fach zu verteilen??

    oder ist „nicht nicht akzeptabel“ ein insider?

  4. Michael Wiemer sagt:

    Nun nach dem 1.FC Nürnberg und Hansa Rostock hat auch Duisburg den Trainer entlassen. Alle 3 Veriene sind mit ihren Trainern aus der Abstiegssaison in die 2. Liga gestartet. Sowohl Pagelsdorf wie Bommer haben Ihre Verdienste in der Vergangenheit bei Hansa und beim MSV gehabt. Die Frage stellt sich: Wieso hat keiner der 3 Trainer von alleine die Reißleine gezogen ?

  5. Torsten Wieland sagt:

    Wieso hat keiner der 3 Trainer von alleine die Reißleine gezogen ?

    Weil „das Spiel“ so nicht funktioniert.

    Weil die Vereine das nicht wollen, weil sie gerne selbst in der Hand haben, wann sie einen Wechsel vornehmen. Ein Trainer der so was tut, erweist sich als unzuverlässig und verschlechtert seine weiteren Chancen auf dem Trainermarkt. Und vermutlich würde er mit einem solchen Vertragsbruch auch noch auf eine Abfindung verzichten.

    Deshalb.

  6. Trainer Baade sagt:

    Es liegt mir auf der Zunge, zu sagen: „Die Fans können nicht rechnen“ und offensichtlich (siehe Kommentar von weselaner) auch nicht schreiben. Aber das wäre ja zu billig.

    Ansonsten wie immer vielen Dank für das Finden dieses hörenswerten Interviews.

Schreibe einen Kommentar