Der Letzte zündet den Baum an

Noch 90 Minuten plus Nachspielzeit, dann ist diese Halbserie endlich vorbei. Aller Voraussicht nach kriegt Schalke morgen nochmal einen richtigen Gong verpasst. Wenn Hoffenheim das Tempo anschlägt, dass es letzte Woche noch zeigte, ist das für den FC Schalke im Jahr 2008 definitiv zu schnell. Mögen sie Hoffenheim in den Nahkampf ziehen können, möge es ruhig nochmal eine dieser unansehnlichen Grätschorgien werden, dann kann Schalke vielleicht punkten. Aber egal wie das Spiel morgen endet, viel wichtiger ist, was nach dem Abpfiff, in der Zeit bis Ende Januar auf Schalke passiert.

Andreas Müller sagt, dass der Trainer und er ein Konzept hätten, welches es im Winter umzusetzen gelte. Wie dieses aussieht habe er den Herren Tönnies und Schnusenberg, vielleicht sogar Herrn Peters bereits erklärt (Wo steckt eigentlich Herr Peters ständig, wenn es hoch her geht auf Schalke? Im Hintergrund? Er zieht die Fäden? Dann zieht er sie schlecht.). Müller war entweder erschreckend überzeugend oder er profitiert einfach davon, dass die Herren Tönnies, Schnusenberg und Peters selbst keine passable Ideen haben, durch wen sie mitten in einer Saison Andreas Müller ersetzten könnten.

Jedenfalls sieht nun alles danach aus, als dürfte sich Müller weiter versuchen. Bestenfalls ist es mehr das Konzept des Trainers als des Managers, was da nun auf uns zukommt. Der Trainer Fred Rutten hat in Holland keineswegs den Ruf, nur defensiv, nur unattraktiv Fußball spielen zu lassen. Die Stürmer des FC Twente, die für Schalke vor 10 Tagen zu schnell, zu leichtfüßig waren, hat allesamt noch Fred Rutten in den Club geholt. Rutten ist der, auf den man noch hoffen kann.

Außerdem MUSS man darauf hoffen, dass sich Schalke 04 bei den nächsten Transfers auf andere Informationsquellen bezüglich Spielerqualitäten verlassen wird. Möglicherweise wird ja sogar Roger Wittmann als Chefscout abgelöst?!



7 Kommentare zu “Der Letzte zündet den Baum an”

  1. berka sagt:

    Nagelprobe für die 99er: lähmt sie die Chance auf die Herbstmeisterschaft?

    Passt auch hierhin:
    Die WAZ erklärt ihren jungen Lesern die Welt in „Nachrichten für Kinder“. Gestern war die Herbstmeisterschaft Thema. Ralf Rangnick wird so vorgestellt: „Er war auch mal Trainer auf (immerhin!) Schalke. Dort hat es ihm aber nicht gefallen.“ Fußball kann so einfach sein. Anmerkung in Klammern von mir.

  2. Verkorkste Hinrunde für den FC Schalke 04 « Taktikbesprechung. sagt:

    […] Müller, der sich für die Transferpolitik der vergangenen Jahre verantwortlich zeichnet. Im Königsblog heißt es: Jedenfalls sieht nun alles danach aus, als dürfte sich Müller weiter versuchen. […]

  3. Max (Taktikbesprechung) sagt:

    Die Schalker Transferpolitik ist mir völlig schleierhaft. Wenn man mal auf Transfermarkt.de schaut, dann sieht man, dass vor allem Verstärkungen für die Innen- und Außenverteidigung diskutiert werden.
    Hat man nicht gerade mit Höwedes ein gewaltiges Defensivtalent langfristig an den Verein gebunden?!

    Wo ist der Kuranyi-Ersatz, wo ist der Stoßstürmer?

  4. Torsten Wieland sagt:

    @ Max:
    Es gibt sehr wohl auch hinten Bedarf.
    Rafinha wird seinen Vertrag auf Schalke bestimmt nicht erfüllen. Zum einen ist er eigentlich zu gut für diese Mannschaft, zum anderen ist er derjenige, mit dem man Geld verdienen kann. Geld, das der Manager braucht, will er was bewegen.

    Pander hat eine Ausfallquote von ungefähr 60%. Für ihn hätte Schalke schon vor 3 Jahren Konkurrenz holen müssen.

    In der IV ist nicht nur Krstajic sondern mittlerweile auch Bordon ziemlich gealtert.

    Er wäre also sicher nicht verkehrt, wenn Schalke 04 auch für die 4er-Kette nach Qualität suchen würde, trotz Höwedes und Westermann.

  5. Max (Taktikbesprechung) sagt:

    Okay, hinten ist vielleicht nicht alles prima – aber Farfán (24) und Kuranyi (26) sind die jüngsten Stürmer im Kader. Und: Der Rest des Angriffs steht auch nicht direkt für Qualität.

    Warum lässt man die größte Baustelle links liegen und kümmert sich um die Perspektiv-Baustelle?!

  6. Torsten Wieland sagt:

    Entschuldigung, aber die Diskussionsbeiträge bei transfermarkt.de würde ich nicht als Indiz akzeptieren wollen, dass Schalke sich nicht um die größte Baustelle kümmert.

    Generell habe ich Angst, dass sich da überhaupt keiner kümmert, aber wenn sich wer kümmert denke ich, wird derjenige sicher auch wissen, dass es in der Offensive nicht so toll läuft. Die Transfers, die nicht einschlugen (Zé Roberto, Sachez, Streit und auch Rakitic) waren von den Positionen her ja eigentlich korrekt.

  7. Sam sagt:

    Den letzten Satz fand ich am wichtigsten. Warum redet da eigentlich keiner drüber?

Schreibe einen Kommentar