Seit 2,6 Jahren im Club

Wenn es um das Thema echte Typen geht (wie kürzlich) ist es meist nicht weit bis zu den Geschichten von Herzblut und Vereinstreue. Häufig wird für den Mangel an Typen als Argument angeführt, dass heutzutage mehr gewechselt würde, dass Profis ihrem Club früher treuer waren.
Nun haben von „früher“ verschiedene Fans verschiedene Vorstellungen. Sicher, zu Kuzorras Zeiten waren Wechsel zwischen Proficlubs seltener. Aber wie war es zum Beispiel vor 20 Jahren, als die halbe Nationalmannschaft in Italien spielte? Leider fehlt es einem (bzw. zumindest mir) an Vergleichsmöglichkeiten, da es mein Blog und transfermarkt.de „früher“ noch nicht gab. Trotzdem habe ich die Daten für „heutzutage“, für die Kader der aktuellen Saison mal zusammengefasst.

Heraus kam, dass 65% aller 493 Bundesligaprofis erst im ersten oder zweiten Jahr in ihrem Club beschäftigt sind. 14% befinden sich im dritten Jahr, 7% im vierten, 6% im fünften Jahr. 8% sind hingegen „wie früher“, bereits länger als 5 Jahre in ihrem Club. Im Durchschnitt spielt „der Bundesligaprofi der Saison 2008/2009“ seit 2,6 Jahren in seinem Verein.

Hier die „treuen 8%“.



[Es zählt der Profivertrag, nicht der erste Einsatz. Dass auch Spieler ohne Einsätze in einem Kader wirken können weiß, wer hier des öfteren liest. Berechnet wurden selbstverständlich nur die Jahre bis heute, auch wenn in der zweiten Spalte die komplette aktuelle Vertragslaufzeit angegeben ist. Quelle: transfermarkt.de]

[Update: 20.01.09]



16 Kommentare zu “Seit 2,6 Jahren im Club”

  1. berka sagt:

    Das Thema ‚Change‘ passt heute ja gut ;)

    Interessant. Der hohe Torwartanteil in der Liste fällt auf. Aber Torhüter waren immer schon treue Seelen, glaube ich.

  2. Matthias sagt:

    Nur rein interessenhalber: Wie wertest du die Rangfolge bei Spielern mit gleichen Vereinszugehörigkeiten? Oder um es mit der Schalkebrille zu sagen: Warum steht Asamoah hinter Schneider?

    Ansonsten wieder einmal eine von vielen deiner sehr amüsant-informativen Statistiken, die eine Frage beantworten, die man sich vielleicht selbst nie gestellt hätte, auf deren Antwort man aber jetzt aber nicht mehr verzichten will.

  3. Torsten Wieland sagt:

    „Warum steht Asamoah hinter Schneider?“

    Weil B(ernd) im Alphabet vor G(erald) kommt. Ich schäme mich nun ein wenig, aber machmal bin ich sehr einfach gestrickt ;-) Anders gesagt, „10 Jahre“ fand ich beeindruckend genug.

    Ich denke übrigens, dass auch Torhüter wahnsinnig gerne öfter wechseln würden.

  4. kurtspaeter sagt:

    MÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖP!

    Ich weiß, ich kann manchmal ganz schön kleinkariert sein, aber Michael Niedrig, der hat von 2005 an vor meiner Haustür im Holstein-Stadion mehr schlecht als recht vor sich hingewerkelt. Insofern kick ihn raus aus dieser Liste.
    Außerdem, finde ich die Aufnahmekriterien in die Liste irgendwie eigenartig. Niedrig (gut, der ist eh raus) hat drei Bundesligaspiele, Cullmann ist seit einiger Zeit nur noch bei der zweiten Mannschaft vom EffCeh aktiv, Jentzsch seit anderthalb Jahren aussortiert und Manuel Neuer unabhängig vom Profivertrag seit 1991 bei Schalke.

  5. Matthias sagt:

    Weil B(ernd) im Alphabet vor G(erald) kommt.

    Ach so. Ich plädiere übrigens ebenfalls dafür, dass Telefonbücher nach Vornamen geordnet werden sollten, oder besser sogar: nach Nummern. Alles andere ist ja langweilig ;-)

  6. Torsten Wieland sagt:

    Update: Den Fehler „Michael Niedrig“ habe ich rausgenommen. Der Anteil der „Treuen“ reduziert sich dadurch von 7,50% auf 7,30%. Außerdem habe ich die Liste innerhalb der „bis heute“-Gruppen nach Nachnamen alphabetisch sortiert.

  7. Torsten Wieland sagt:

    Das mit den Aufnahmekriterien ist natürlich so’ne Sache. Wenn in der kommenden Saison Lothar Matthäus Trainer auf Schalke wird und Großmüller reaktiviert – wird es dann sein 3. Jahr als Schalker sein oder zählt das derzeitige dann nicht, weil er jetzt in der Regionalliga spielt? Und natürlich sind die Spieler, die aus der eigenen Jugend kommen, vor dem Profivertrag auch schon im Verein, aber an dieser Stelle fehlt es mir auch schlicht an verwertbaren Daten.
    Leider habe ich keinen Direktzugriff auf die Datenbanken von transfermarkt.de und/oder fussballdaten.de (ich gebe zu, ich habe auch noch nicht gefragt;-), sicher wäre mit dem passenden SQL-Select noch einiges mehr möglich. Aber selbst wenn man anders „zusammenklöppelt“ wird es immer auch gute Gründe für eine jeweils andere Darstellung geben.

  8. berka sagt:

    Von Lothar Matthäus‘ rührender Sorge um unsere Verhältnisse las ich schon anderswo.
    Und so macht man aus (für viele) langweiligem Statistikkram einen Beitrag zur Gerüchteküche. Rudi Assauer weilt übrigens in Kalifornien und Simone Thomalla in Berlin.

  9. Torsten Wieland sagt:

    Von wegen LM: Ich wollte mein Anliegen anschaulich Darstellen, und mir ist nichts schlimmeres eingefallen ;-)

  10. kurtspaeter sagt:

    „Wenn in der kommenden Saison Lothar Matthäus Trainer auf Schalke wird und Großmüller reaktiviert“

    Mich schauderts enormstens. Ich weiß nicht, wie abgrundtief schlecht man für so ein Szenario denken muss…

  11. TheBigEasy sagt:

    „Wenn in der kommenden Saison Lothar Matthäus Trainer auf Schalke wird …“

    Fände ich richtig gut! Wir hier unten im Süden der Republik würden das echt klasse finden. Vor allem ein Duell um die Meisterschaft zwischen LM/B**D und JK/UH/KHR hätte jede Menge Zündstoff. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ihr aktuell ein Trainerproblem habt. Wenn, dann erst danach, wenn oben zitierter Wunsch in Erfüllung geht. ;-)

  12. Jannik sagt:

    Seh ich das richtig, dass Gladbach und Hoffenheim die einzigen sind, die nicht bei den „Treuen 8%“ vertreten sind? Man man, ich glaub‘ das F in VfL steht mittlerweile für Fluktuation.

  13. Torsten Wieland sagt:

    Ja, da hast Du völlig recht. Hier noch flott die Anzahl der „Treuen“ nach Clubs:

    • Hertha BSC (5)
    • Bayern München (4)
    • Energie Cottbus (3)
    • Bor. Dortmund (3)
    • Eintracht Frankfurt (3)
    • Hannover 96 (3)
    • Hamburger SV (2)
    • Karlsruher SC (2)
    • 1. FC Köln (2)
    • Bayer 04 Leverkusen (2)
    • Schalke 04 (2)
    • Arminia Bielefeld (1)
    • VfL Bochum (1)
    • Werder Bremen (1)
    • VfB Stuttgart (1)
    • VfL Wolfsburg (1)

    Diese Liste ist übrigens innerhalb der Zählerabstufungen nach Städtenamen alphabetisch sortiert ;-)

    @ TheBigEasy: Ich denke auch nicht, das Schalke ein Trainerproblem hat. Aber das interessiert bei Erfolglosigkeit niemanden. Ebenso wenig wie es bei einem gewissen Erfolg niemanden interessiert, dass Bayern ein Trainerproblem (oder besser eine „Erwartungsenttäuschung“) hat.

    @ kurtspaeter: Um es an Fabian Ernst’ Zitat angelehnt zu formulieren: Ich kann noch schlechter ;-)

  14. TheBigEasy sagt:

    Der Cartoon „Erwartungsenttäuschung“ hat was. Echt gut.

    Nichtsdestotrotz haben wir kein Trainerproblem. Ganz im Gegenteil, wir haben jede Menge davon – Trainer mein‘ ich – und noch einen Hääädcoach oben drauf. ;-)

    Der und sein Team machen ihren Job aber meiner Meinung nach bisher sehr gut. Die Mannschaft ist fit wie in Magath’s Anfangszeit und sie spielt des Öfteren richtig attraktiven schnellen Fußball. Soll ich mich da beklagen? Ihr vielleicht ja, ich aber sicher nicht.

  15. berka sagt:

    Ah ja: nach Städtenamen sortiert. Deswegen steht Gelsenkirchen hinter Leverkusen ;). Gut dass Du’s erklärt hast, sonst hätten sich wieder alle den Kopf zerbrochen.

  16. Links der Woche vom 16.1.-22.1. - LetzterMannHält sagt:

    […] Königsblog: Seit 2,6 Jahren im Club Wenn es um das Thema echte Typen geht (wie kürzlich) ist es meist nicht weit bis zu den Geschichten von Herzblut und Vereinstreue. Häufig wird für den Mangel an Typen als Argument angeführt, dass heutzutage mehr gewechselt würde, dass Profis ihrem Club früher treuer waren. Nun haben von „früher” verschiedene Fans verschiedene Vorstellungen. Sicher, zu Kuzorras Zeiten waren Wechsel zwischen Proficlubs seltener. Aber wie war es zum Beispiel vor 20 Jahren, als die halbe Nationalmannschaft in Italien spielte? Leider fehlt es einem (bzw. zumindest mir) an Vergleichsmöglichkeiten, da es mein Blog und transfermarkt.de „früher” noch nicht gab. Trotzdem habe ich die Daten für „heutzutage”, für die Kader der aktuellen Saison mal zusammengefasst. […]

Schreibe einen Kommentar