Königsblaue werfen Jenenser raus

Schalke 04 gewann das DFB-Achtenfinalspiel bei Carl-Zeiss Jena mit 4:1.

Tom Bayer formulierte zwischendurch „Schalke mit Problemen“. Viele Stockfehler. Manuel Neuer unsicher. Und sogar das schöne 1:0 durch Jefferson Farfán war so nicht geplant, denn Rakitic’ Pass galt eigentlich Halil Altintop. Doch Trainer Rutten wusste schon vor dem Spiel, dass Schalke in Jena …

„nur verlieren“

… konnte. Deshalb war es ihm …

„egal, wie wir in die nächste Runde kommen.“

Was ich durchaus nachvollziehen kann.

Und nicht nur der Pokal, auch die Berichterstattung hat ihre eigenen Gesetze. Weshalb Schalke 04 nun nicht nur gewonnen hat, sondern zu clever (kicker) oder zu cool (mdr) für Jena war.

„Wir haben gekämpft und stehen in der nächsten Runde, das hatte ich erwartet. Mich freut zunächst aber mal, dass die Stürmer wieder Tore gemacht haben, das gibt Selbstvertrauen für das nächste Spiel am Samstag in Hannover.“

… sagte Trainer Rutten nach dem Spiel. So, auch so kurz, sehe ich das auch.
Wobei ich den letzten Halbsatz im Konjunktiv hätte formulieren dürfen.



4 Kommentare zu “Königsblaue werfen Jenenser raus”

  1. Sebastian sagt:

    Gratulation zur fehlerfreien Benamsung der Leute, die da rings um das Ernst-Abbe-Sportfeld wohnen.
    Ich habe mir gestern gar nicht die Berichterstattung gegeben, sondern nur per Twitter etwas verfolgt (und gelitten). Stimmt die Beobachtung von Matthias Koch? Und wieso ist das wieder kein Thema woanders? Es fällt mir da wirklich schwer, den persönlichen Bann über Stadien in Neufünfland aufzugeben und vielleicht doch mal wieder dort ein Auswärtsspiel zu besuchen.

  2. Torsten Wieland sagt:

    Gratulation zur fehlerfreien Benamsung der Leute, die da rings um das Ernst-Abbe-Sportfeld wohnen.

    Gelernt ist gelernt ;-)

    Gegen Ende des Spiels wurden mit einem Gegenstand nach Rafinha geworfen, und ich glaube, er wurde auch getroffen. Es wurde gezeigt, dass er das wasweissich beim Schiri abgab.
    Rassistische Beleidigungen gegenüber Asamoah kann ich nicht bestätigen. Ich habe allerdings auch nur die Konferenzschaltung verfolgen können.

  3. Sebastian sagt:

    hat sich von anderer quelle bestätigt. man schämt sich wirklich, zu sagen, wo man herkommt.

  4. Nedo sagt:

    Ja ein paar Affenlaute gab es bei Ballkontakten von Asamoah und beim Torjubler von Farfan. Denke mal, der Verein und die Medien wollen das Thema nicht so hoch hängen, um nicht noch mehr Gestörte auf die Idee zu bringen, diese Unsitte wiederzubeleben. Die Idioten sterben nicht aus, solange es aber nur wenige sind, sollte man ihnen nicht noch ein Forum bieten.

Schreibe einen Kommentar