„Musste auch ma’ wieder sein“

… sagte ein Schalker zum anderen nach dem Spiel, in der 302 Richtung Hauptbahnhof. Derart konsequent sehe ich es nicht, aber grundsätzlich stimme ich mit dem Mann überein. An eine Siegesserie bis Saisonende habe ich nie geglaubt, denn außer der Stimmung hat sich seit dem Trainerwechsel kaum was geändert.

Schalkes Defensive ist ein Bollwerk. Meist standhaft, aber auch schwerfällig. Leverkusens leichtfüßige Offensive passt dazu wie ein Schlüssel ins Schloss. Jermaine Jones fehlte an allen Ecken und Enden. Pander, Krstajic und der im defensiven Mittelfeld völlig überforderte Benni Höwedes konnten gar nicht so schnell schauen, wie Augusto, Helmes oder Kießling an ihnen vorbei geflogen sind.
Gleichzeitig funktionierte in der Offensive alles ein bisschen und nichts richtig – auch das begleitet Schalke seit nun fast zwei Spielzeiten. Mal sind Ecken gefährlich, mal funktioniert ein direktes Spiel über Altintop im Mittelfeld und ab und zu schlägt Rakitic einen brauchbaren Pass. Nichts davon passiert aber mit der nötigen Regelmäßigkeit, als dass man es eine Schalker Stärke nennen könnte.

Wenn ein Schalker Mittelfeldspieler den Ball in die gegnerische Hälfte treibt, wenn er das Spiel vor sich hat, sich die Schalker Stürmer und die gegnerischen Verteidiger in Position bringen, wenn also „ein Spielzug ansteht“, dann kann man als Schalke-Fan getrost ein frisches Bier holen gehen.

Tatsächlich aber gab es gestern trotzdem genug Chancen, schoss alleine Kevin Kuranyi häufig genug aufs Tor. Die einen werden sagen, dass René Adler, der einst als Torwart auf eben diesen 7,32 Metern Linie geboren wurde, eine tollen Tag hatte. Die anderen werden sagen, dass Kuranyi nicht in der Lage war, Adler keine Chance zu lassen. Und vielen ist es, wie dem Schalker in der 302 und mir, mittlerweile ziemlich egal. Weil eine erfolgreiche Aufholjagd nicht zu dieser Saison passt, und weil es auf Schalke mehr Aufbruch braucht als in Aufbruchstimmung steckt.



3 Kommentare zu “„Musste auch ma’ wieder sein“”

  1. Julian sagt:

    Da geb ich Dir Recht. Den letzten Satz kann ich unterschreiben.

    Aber da ich grundsätzlich Optimist bin, sage ich, das wird schon wieder. Ich weiß ganz genau, dass da wieder gute Spiele kommen und ich heiser aus der Nordkurve rauslatsch.

    Magath wirds schon richten *zwinkerzwinker*.

  2. Frank Dubberke sagt:

    Kurze und präzise Zusammenfassung der Realität.
    Gratuliere, dafür hätte ich mehr Sätze gebraucht.

    Glückauf

  3. GE Schnapper-City | Königsblog sagt:

    […] was ich für übertrieben halte) verlor. Dafür war Adler auf Schalke schon zweimal der entscheidende Mann, als er hielt wie man besser nicht halten kann, und Leverkusen zu einem 1:0 […]

Schreibe einen Kommentar