Wechselt Manuel Neuer auf Uniteds Bank?

Und wieder wird angeblich gebuhlt. Manchester United, Sir Alex Ferguson soll es diesmal sein. Vor allem Welt Online tat sich hervor, warf 20 Millionen Euro in den Ring, fabulierte von 30 Millionen Euro, von denen angeblich in englischen Medien geschrieben worden sei.
Nun muss aber nicht Welt Online, sondern Alex Ferguson das Geld in den Ring werfen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich um solche Summen geht und weiß auch nicht, welche englischen Medien gemeint sind. Ich glaube nicht, dass dieser Transfer zustande kommen wird.

Mit diesem Transfer würde Felix Magath ein neues Loch reißen, dass schwer zu stopfen wäre, vor allem in der kürze der Zeit. Dass sich Felix Magath bis zur Winterpause auf Matthias Schober verlassen möchte, kann ich mir nicht vorstellen.
Außerdem vermute ich, dass Manuel Neuer einen zukünftigen Wechsel zu Bayern München einem sofortigen zu Manchester United vorzieht. Wenn alles so läuft wie es sich derzeit darstellt, wird er einen auch bis dahin nicht überzeugenden Michael Rensing als neue Nummer 1 ablösen. Als wohl größtes Torwarttalent, dann mit eingebauter Meister- und Nationalmannschaftsgarantie. Bei United ist Edwin van der Sar derzeit verletzt, aufhören will er aber erst nach dieser, gerade erst angefangenen Saison. Van der Sar wird sein Abschiedsjahr bekommen, kaum zu glauben, dass er auf die Bank gesetzt werden wird. Für Manuel Neuer geht es in diesem Jahr aber um die WM-Teilnahme. Wenn er für Schalke, wenn er eben in der Bundesliga überzeugende Leistungen bringt, sind die Chancen sehr groß, dass er mitfahren wird. Wenn er in England auf der Bank sitzt eher nicht.



14 Kommentare zu “Wechselt Manuel Neuer auf Uniteds Bank?”

  1. Andreas sagt:

    Felix Magath hat am Abend im DSF ausdrücklich betont, dass Manuel Neuer „in dieser Saison nur für den FC Schalke 04 auflaufen wird“ – was auch immer das für kommende Spielzeiten bedeuten mag.

    Meine persönliche Interpretation: Neuer hat auf Dauer nur eine reelle Chance auf einen Stammplatz in der Nationalmannschaft, wenn er eben nicht auf Schalke bleibt. Das musste in der Vergangenheit nicht nur Zecke Lehmann bereits schmerzlich feststellen.

    Also lässt er sich ausgiebig vom Wurstfabrikanten umgarnen und becircen, bis der Verein einen passenden Ersatz gefunden hat. Ich hoffe bei all dem Schmierentheater wenigstens, dass er 5/19/01 nicht ganz vergessen hat und sich dann doch besser einen probaten Verein im Ausland sucht, der den bajuwarischen Mutantenstadl aus der Portokasse überbieten kann.

  2. TheBigEasy sagt:

    Wg.
    „Mit diesem Transfer würde Felix Magath ein neues Loch reißen, dass schwer zu stopfen wäre, vor allem in der kürze der Zeit. Dass sich Felix Magath bis zur Winterpause auf Matthias Schober verlassen möchte, kann ich mir nicht vorstellen.“

    Da unterschätz‘ den Felix mal nicht. Magath will bei euch m.E. eine Mannschaft aufbauen, die in spätestens zwei bis drei Jahren Titel gewinnen kann. Dafür braucht er – mangels spielerischer Klasse im Kader wie er sie sich vorstellt – Geld, das ihr offensichtlich nicht habt. Ich sag‘ mal bei 25 Mios stimmt er zu, denn ein Spitzentorwart gewinnt dir keinen Titel im Alleingang. Das weißt du, das weiß ich und das weiß auch der Felix.

    Bleibt also die Frage, was Neuer dann macht. Ob da das Thema WM 2010 wirklich so dominant in seinen Überlegungen sein dürfte, wie du vermutest, wer weiß? Bei Manchester United spielt er Champions League bis kurz vor Schluss und noch ist längst nicht sicher, dass van der Sar ihn wieder verdrängen könnte.

    Sicher bin ich mir eigentlich nur darin, dass er in absehbarer Zeit nicht zu uns nach München kommt. Schöne Grüße von der Isar!

  3. tumulder sagt:

    Mensch Torsten, der Überschrift nach hast du die letzten Tage aber zuviel Bild.de gelesen.;)

  4. Torsten Wieland sagt:

    @Andreas: Ich denke, dass Spieler neben der Nationalelf vor allem die Champions League reizt. Und nicht nur wegen der eigenen Wertsteigerung, ich glaube auch an den sportlichen Ehrgeiz, sich in diesem Wettbewerb, dem non plus ultra im Vereinsfußball, beweisen zu wollen. Und natürlich wäre mir ein Ziel Manchester auch lieber als München..

    @TheBigEasy:

    und noch ist längst nicht sicher, dass van der Sar ihn wieder verdrängen könnte.

    Stelle Dir vor Kahn hätte sich zu Beginn seiner letzten Saison verletzt und Rensing hätte als Ersatzmann weltklasse gehalten. Hätte Kahn dann auf die Bank gemusst?
    Eben.

    @tumulder:
    Dem Thema entsprechend sollte „Neuer“ und „United“ eben rein, dann wirkt das so ;-)

  5. eisenschleuder sagt:

    so kurzfristig bekommt auch felix magath keinen ersatz. ich glaube er hätte simon jentzsch auch gern früher ausgebootet, wenn er passenden ersatz gehabt hätte. bis er benaglio dann gefunden hatte brauchte es schon einige zeit.

    nach dieser saison wars das aber dann definitiv mit manuel neuer, gerade vor dem hintergrund, dass er sich diese saison erneut durch klasse leistungen auszeichnen wird. schalke wird zur nächsten saison eine rekord ablöse (für einen torwart) erzielen (buffon kostete doch 50 mio oder so!?).

    damit sollte die lizenzspielerabteilung fürs erste zu sanieren sein… so. genug geträumt. jetzt weckt mich mal bitte jemand! ;)

  6. TheBigEasy sagt:

    @Torsten wg.
    „Stelle Dir vor Kahn hätte sich zu Beginn seiner letzten Saison verletzt und Rensing hätte als Ersatzmann weltklasse gehalten. Hätte Kahn dann auf die Bank gemusst?
    Eben.“

    Guter Einwand, denn van der Sar ist auch in meinen Augen nach wie vor ein erstklassiger Keeper. Andererseits ist ManU nicht der FCB und van der Sar nicht Kahn und Ferguson nicht Hitzfeld. Ich wäre mir da also nicht so sicher.

  7. Matthias sagt:

    Rein emotional könnte ich einen Wechsel Neuers ins Ausland eher verkraften als einen Wechsel innerhalb der Bundesliga. Jedoch hat schon der Transfer von Lehmann damals gezeigt, dass der Wechsel ins Ausland nur eine Zwischenstation hin zum Unvorstellbaren sein kann. So gesehen sagt mir die Ratio, dass es mir egal sein sollte, wohin Neuer eines Tages gehen wird.

    Was ich mich allerdings frage ist, wie sich Rene Adler bei diesem ganzen Theater um Neuer fühlt? Adler sieht sich – mindestens – ebenbürtig mit Neuer und muss nun lesen, dass zunächst die Bayern und jetzt sogar ManU nach seinem großen Konkurrenten schielen, während es um ihn die gesamte Sommerpause lang einfach nur ruhig war.

  8. matz sagt:

    Eigentlich war es um alle Torhüter ruhig. Niemand buhlte um Enke, Adler, Wiese. Hat die internationale Wertschätzung von Neuer wirklich eine ganz andere Dimension oder steckt da auch Methode dahinter? Oder ist es der Berater von Neuer?

  9. Torsten Wieland sagt:

    Enke und Wiese sind zu alt für vergleichbare Transfers. Adler hatte eine so-lala-Saison, und während er pausierte konnte Manuel Neuer beim U21-Turnier sehr gut auf sich aufmerksam machen, wurde überall belobhudelt. Und wenn’s um einen Vergleich geht, habe ich nach wie vor Ronald Rengs Text im Kopf.

    Doch, Ferguson ist Hitzfeld.

  10. Andreas sagt:

    Torsten, ich stimme Dir voll und ganz zu. Um wirklich sportlich reifen zu können, muss die Erfahrung in der Geldbeschaffungsliga für solch einen Rohdiamanten unbedingt her. Mich persönlich reizt dieses kalt durchkalkulierte Großereignis nicht mehr wirklich, aber das ist ein anderes Thema.

    Neuer muss sich mittelfristig wieder an Stürmern wie einst denen aus Porto messen dürfen. Spieltempo, taktische Geschlossenheit und die vielzitierte internationale Härte wachsen innerhalb der Bundesliga immer noch an kleineren Bäumen, leider.

    Was mich bei dem unaufhörlichen „Geht er oder geht er nicht?“-Spielchen noch am meisten interessiert: In wieweit ist eine Schalker Seele, wie sie von außen betrachtet königsblauer nicht sein kann, von den verachtenswerten, aber allgegenwärtigen Methoden des Spielermarktes korrumpierbar?

    Anders gefragt: Ab wann verhält man sich zwangsweise oder automatisch getreu der Lex Olaf Thon?

  11. Kai sagt:

    Ich bin felsenfest sicher das Neuer diese Saison auf Schalke spielen wird…. Er ist jung und heiss darauf zu spielen,er will sich vor Jogi in der Bundesliga zeigen um zur Wm zu fahren.. Van der Sar ist eine Legende in Manchester den setzt Ferguson nicht auf die Bank… und Neuer wird sicher nicht als Bankwärmer nach England fahren

  12. Manfred sagt:

    Was mir bei dem im Zwitsch verlinkten Filmchen mit Bezug zum Thema und auch bei den anderen in der Tube, die ich bei der Gelegenheit mal durchklickte, auffiel: das unfaßbar gute Auge Neuers und wie er als Torwart per präzisem Abwurfpaß Angriffe einleitet, kommt nie vor. Oder habe ich genau das Video nicht geschaut?

  13. matz sagt:

    Das mag darin liegen, dass diese Qualitäten allgemein unterschätzt werden. Ich erinnere mich an jenen Abwurf, der beim Gegner landete, weil der Schalker Abwehrspieler (ich glaube Rafinha) auf Schlafwagenfußball eingestellt war und mit der Idee, das Spiel schnell zu machen, gar nichts anfangen kann. Alle, Fans und Presse, haben auf Neuer wegen des Gegentores eingeprügelt. Niemand hat sich gefragt, warum der Rest der Mannschaft gedanklich nicht in der Lage ist, schnell umzuschalten.

  14. Torsten Wieland sagt:

    Habe ich noch nie drüber nachgedacht, aber ja, stimmt, sehr aufmerksam!
    Ich ganz bei Euch, „Torwartspiel“ wird nach wie vor mit „Bälle abwehren“ assoziiert.
    Ein Filmchen, in dem Neuers schönste Abwürfe und Abschläge zusammengetragen werden, wäre sicher auch ein echter Hinkucker. Ich beherrsche diese Kunst leider nicht (die des Filchenmachens – die der Abwürfe erst recht nicht..).

    Update: Ich habe das Thema mal per Mail an den Macher des Neuer vs. Porto Filmchens geschickt.

Schreibe einen Kommentar