Subtiles Bashing

Schalke hat in dieser Saison im DFB-Pokal noch kein Gegentor kassiert. Aber erstklassige Gegner waren auch nicht dabei.

Wolf-Dieter Poschmann beim Pokalspiel des FC Schalke 04 gegen Osnabrück.




8 Kommentare zu “Subtiles Bashing”

  1. derwahrebaresi sagt:

    @Stichwörter: VfL Bochum

    ?

  2. Manfred sagt:

    2. Runde: VfL-S04 0:3
    Ein Spiel zweier Erstligisten.
    Dämmert’s?

  3. Andreas sagt:

    Erstklassige Sportkommentatoren werden eben immer noch dringlich gesucht. Vor allem im Zweiten.

  4. Heffer sagt:

    innerhalb der Ersten Liga ist Bochum aber nicht erstklassig :)

  5. christof sagt:

    Bayern ist im Vergleich zu ManU und Barcelona nicht erstklassig. Auch wenn wir gegen die zu Null gewinnen, könnte der Schwachmat Poschmann sowas weiter behaupten. Man kann es immer so drehen wie man es braucht.

  6. sequencer sagt:

    Vielleicht hat der Poschmann seinen Wikipedia-Eintrag als Vorbild genommen: „…Bis 1985 nahm er an den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften teil und kam dort oft unter die besten Sechs, war aber nie siegreich…“

    Hört sich irgendwie an wie „er hat sich stets bemüht.“

  7. schalker71 sagt:

    Ich kann dieses dumme Gelaber dieser „Fernseh-Kommentatoren“ nicht mehr hören. Spannend war es auch, als er später Rafinha mit folgenden Worten beschrieb: „Er ist ja für seine Provokationen bekannt, er ist der Mr. Provokateur der Bundesliga.“ UNERTRÄGLICH!!! Liebes ZDF BITTE ENTLASSEN!! SCHNELL!

  8. nedfuller sagt:

    Ja, das ist genau richtig!
    Und dann immer gegen den Jarolim stänkern, der fällt ja ständig hin und so weiter!
    Kann das mal endlich aufhören?^

Schreibe einen Kommentar