Überlebensstrategie in Königsblau

„Selbstverständlich – sonst wäre ich doch gar nicht erst nach Schalke gekommen.“

Felix Magath auf die Frage, ob er ein optimistischer Mensch sei.



6 Kommentare zu “Überlebensstrategie in Königsblau”

  1. isportsfreund sagt:

    [An dieser Stelle befand sich Werbung, welche dem Bloginhaber nicht zugute kam und deshalb durch diesen Kommentar überschrieben wurde. T.W.]

  2. Guido sagt:

    Kann man Deinen Blog jetzt als kostenlose Werbefläche nutzen, Torsten? Dann würde ich auch gerne auf meine Angebote im Web aufmerksam machen ;-)

    Gruß
    Guido

  3. Matthias sagt:

    Derartige Kommentare fliegen bei mir grundsätzlich sofort raus. Meistens werden sie aber bereits von Akismet geblockt. Der isportfreund war wahrscheinlich noch nicht fleißig genug, um auf der Blacklist zu landen.

    Übrigens: Bei Rewe gibt es diese Woche Freixenet für 4,44 Euro. Ich möchte euch alle bitten, so vier bis fünf Flaschen zu trinken und mir dann zu schreiben, was ihr davon haltet.

  4. eisenschleuder sagt:

    ich will auch dieses „isportsfreund“ app für mein „ispam“ haben…

    PS: @matthias: ich soll dir von meiner leber sagen, dass es bei dir wohl piepe!

  5. Guido sagt:

    Freixenet brauch ich gar nicht erst probieren. Von dem halte ich garnix. Wenn schon dann Schampus. Und den gibts erst, wenn die Knappen die Schale holen.

  6. Torsten Wieland sagt:

    Ach ja, ich bin zu langsam … beim löschen … beim Sekt trinken aber wohl auch, das ist nicht so mein Ding.

Schreibe einen Kommentar