Tag der Begegnungen

In der Regel fahre ich alleine zum Fußball. Zwar sind stets Freunde und Bekannte vor Ort, doch sitzen oder stehen die alle woanders – beziehungsweise ich. Zwar unterhalte ich mich mit den Leuten die neben mir sitzen, aber da ist der Verein die einzige Bindung. So ist das in einem mit Dauerkarten ausgebuchten Stadion.

Und so freue ich mich über jedes Gespräch mit Leuten, die ich von sonst wo kenne, zum Beispiel aus diesem Blog hier. Vor ein paar Wochen durfte ich Julian kennen lernen. Auch Samstag wollten wir uns treffen, leider ließ es die Bahn nicht dazu kommen. Dafür klappte ein anderes Mini-Bloggertreffen mit Phil, in dessen Blog ich Freitag las, dass er vor Ort sein würde, und mit dem ich mich auf ein Bier verabredete. Poschy war auch dabei und nach netter Unterhaltung machten wir eine Wiederholung beim letzten Heimspiel gegen Bremen aus.

In der Halbzeit besuchte ich Freundin Kerstin in S5. Weil dort ein Platz unbesetzt war blieb ich gleich da, erzählte ihr was ich über Gavranovic wusste (nicht viel) und freute mich mit ihr über unseren Sieg. Mit der S-Bahn ging’s danach nach Hause. Dabei saß ich neben einem Knirps der mir unter vielen Seitenblicken eröffnete Gladbach-Fan zu sein. Acht Jahre sei er und sechsmal wäre er bereits im Borussia-Park gewesen. Noch öfter aber bei Fortuna Sittard, die dieses Jahr nicht absteigen würden. Wir werden sehen, dachte ich, und erzählte von meinem Papa, Helmut Rahn und RWE, als wir die Stadt der ehemaligen Konkurrenz passierten. Eine unterhaltsame S-Bahn-Fahrt, die ihren Höhepunkt fand, als mich skAndy ansprach.

Ob ich Torsten heiße – Ja – Ob ich Torsten Wieland sei – Ja – und nach rund dreieinhalb Jahren Bloggen wurde ich erstmals „öffentlich erkannt“. Wir quatschten über unsere Blogs und werden uns sicher wiedersehen. Vielleicht ja in Köln, er denkt noch drüber nach.



Wieso ich in diesem Einwechselspieler-Raten-Beitrag Geschichten erzähle statt zur Sache zu kommen? Weil mir danach war und weil Felix Magath uns alle genatzt hat. Besart Ibraimi schoss unter der Woche in einem Testspiel drei Tore und ich war stolz auf meinen Geheimtipp. Aber weder Ibraimi, noch Baumjohann oder Moritz wurden eingewechselt, auch nicht Hao, der spielte von Beginn an. 5 Tipper hatten Matip auf dem Zettel, zwei glaubten an Asamoah, an Gavranovic dachte niemand. 40 Tipper erzielten gemeinsam 7 Treffer!
Glück auf.

Hier die Komplettliste der ESR-Runde 31/47:
 



5 Kommentare zu “Tag der Begegnungen”

  1. Huge sagt:

    Wow, mittlerweile werden Fußballblogger schon öffentlich erkannt. Das ist soo Mainstream ;)

  2. eingeNETzt 20/04/2010 | Spielfeldrand - Das Magazin sagt:

    […] Tag der Begegnungen […]

  3. Julian sagt:

    Hat mich wirklich geärgert, dass das nicht geklappt hat bei dem kleinen Bloggertreffen dabei zu sein. Schade. Beschwerdebriefe bitte direkt an die Deutsche Bahn ;-)

    Immerhin 3 Punkte geholt und die Bayern noch in Schlagweite.

    Und genau wegen solchen Spieltagen macht das ESR immer noch verdammt viel Spass. Ich hoffe doch, dass am Ende der Saison noch ne Gesamtstatistik kommt. Das wär super. Aber damit wirst Du ja keine Probleme haben ;-)

    Glück Auf!

  4. BigEasyMuc sagt:

    Ein wahrlich königlicher Beitrag. Einfach schön.

  5. WEB 0.4 » The Ten Achievements of an Almost Perfect Weekend! sagt:

    […] Furcht vor einer peinlichen Situation – durchringt, ihn einfach mal zu fragen, ob er “Torsten Wieland” sei, und dieser dies dann noch bestätigt, ist das ein äußerst toller Zufall, der gut in […]

Schreibe einen Kommentar