Das Übrige zum Montag

Am 07. August wird Schalke 04 in Augsburg gegen Bayern München um den DFL-Supercup spielen. Wer dann für Schalke aufläuft, muss man mal abwarten. Gleich in der ersten Zwischen-den-Spielzeiten-Woche fiel ein Himmel an Transfergerüchten dem hilflosen Schalke-Fan auf den Kopf. Trotz der Gefahr der Themendürre werde ich allerdings dabei bleiben, mich an dieser Stelle keinem Namengeschnörpel hinzugeben.

Von anderer Stelle aus wurde ich in der letzten Woche nach meiner Meinung zu den Dingen des FC Schalke 04 gefragt. Im Rasenschach-Blog gibt pro Bundesliga-Club ein Blogger per Interview sein „Fazit“ zur abgelaufenen Saison zum Besten. Meins gibt es dort nun auch zu lesen.

Am vergangenen Dienstag war ich außerdem Gast beim Internet-Fußballradio „90elf“. Dieses Interview kann gleich hier nachgehört werden:


Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(17:27 Min)
mp3-Datei / Podcast-Feed




Und dann war da vorgestern noch unser Bloggertreffen. Für mich war es das dritte Mal, dass ich Menschen traf die ich zuvor nur schriftlich kennen gelernt hatte. Und wie die Male zuvor hat es mir erneut großen Spaß gemacht. Danke dafür, an alle Teilnehmer die das jetzt vielleicht lesen. Und weil wir drüber sprachen, und für alle die es sonst noch interessiert, an dieser Stelle der Link zum Text von Arnd Zeigler, der bei jetzt.de Stellung zu der Frage bezog, ob man deutsche Vereine auch in internationalen Wettbewerben scheiße finden darf oder ihnen ob der „nationalen Aufgabe“ die Daumen drücken muss: Klick.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass der Ur-Gladbacher und Spät-Schalker Wilfried Hannes heute 53 Jahre alt wird. Vor 4 Wochen gab der „11 Freunde“ ein Interview in dem er über seine beiden Clubs, seine Karriere und sich als ehrlich arbeitenden Spieler sprach. Wenn ich so was lese kommt mir immer die Frage hoch, was denn ein nicht ehrlich arbeitender Spieler ist und ob nicht arbeitende, dafür spielende Spieler denn so schlecht … aber das wäre wohl einen eigenen Beitrag wert und gehört nicht zum Übrigen. Jedenfalls herzlichen Glückwunsch, Wilfried Hannes!



3 Kommentare zu “Das Übrige zum Montag”

  1. Tweets that mention Das Übrige zum Montag : Königsblog -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by Königsblog. Königsblog said: Jetzt im Blog: "Das Übrige zum Montag" • http://is.gd/ccIas […]

  2. Andreas sagt:

    Nach soviel Input mag ich gar nicht mehr arbeiten gehen. :o)

    Danke!

  3. Martin sagt:

    Mir gehts genau so!! Danke für:

    „Ich stelle mir eher die Frage, ob ich überhaupt mit der Mannschaft dieses Bundestrainers mitfiebere, wenn Neuer nicht die Nummer 1 wird. Ich finde diese Mannschaft so sexy wie Dagmar Berghoff und die öffentlichen Auftritte des Bundestrainers, mit seinen Begründungen für dies und das, bringen mich stets dazu umgehend umzuschalten, um mir den Tag nicht zu versauen. Stünde Manuel Neuer im Tor, hätte ich endlich einen emotionalen Aufhänger. Heute erst wird mir bewusst, welche unglaubliche Leistung Jürgen Klinsmann vollbrachte, als er 2006 dieses Gefühl des Aufbruchs und der Einheit schuf.“

Schreibe einen Kommentar