Der Jäger und der Gejagte

Klaas-Jan Huntelaar hat wieder getroffen, zweimal, gestern Abend gegen Schweden. Es waren die Treffer Nummer 11 und 12, in seinem zehnten Pflichtspiel der Saison. Selbst wenn man, frei nach Uli Hoeneß, Tore gegen San Marino als nichtig erachtet, und wenn man einen Strafstoß-Treffer abzieht, bleibt immer noch eine beachtliche Quote. Üblich wäre, das als „Lauf“ ab zu tun. Mit Blick auf seine Vita darf man aber hoffen, dass das eben Huntelaars Art ist, wenn er regelmäßig von Beginn an spielt.

Derweil möchte ich bemerken, wie erstaunlich schlecht, trotz Globalisierung, der Nachrichtenfluss aus Lateinamerika funktioniert. Über die kolportierte Festnahme Farfáns in Peru berichtete einzig Bild, alle anderen „Nachrichtenquellen“ schrieben ab. Bild unterstrich in der Folge die eigene Exklusivität durch enthüllende Geschichten über Farfáns Leben in Saus und Braus und über ein angebliches Techtelmechtel mit einer Pornoschönheit. Die Wiederholungen durch dpa und sid stehen noch aus.

Gestern jedenfalls stand Farfán für seine peruanische Nationalmannschaft in Panama auf dem Platz. Panama gewann das Freundschaftsspiel 1:0, übrigens nachdem Peru nach einer Roten Karte für Carlos Zambrano ab der 25. Minute in Unterzahl spielte. Ob Jefferson Farfán pünktlich auf Schalke eintrifft, wird man sehen.



11 Kommentare zu “Der Jäger und der Gejagte”

  1. Aquii sagt:

    Aber war das nicht Schweden, gestern? Will ja nicht kleinlich sein, aber der Gegner würde die Leistung noch mal etwas anheben ;)

  2. Rene Scheffer sagt:

    Torsten
    War nicht Finnland aber Schweden. War gestern dabei. Nl gesteren starker als bei WM. Huntelaar hat note 9 aus 10 bekommen.

  3. Torsten sagt:

    Jau, natürlich. Gestern Schweden, davor Finnland. Korrgiert. Danke.

  4. Matthias sagt:

    Finnland oder Schweden? Hauptsache Balkan! :)

    Das mit dem erstaunlich schlechten Nachrichtenfluss aus Lateinamerika sehe ich genau so. Wobei ich mehr und mehr denke, dass die BILD da mal wieder reichlich übertrieben hat. Direkt nachdem die Meldung „Farfan festgenommen“ herauskam, habe ich nach der Bestätigung aus einheimischen Pressequellen gesucht und keine einzige gefunden. Je länger diese „Festnahme“ zurückliegt, desto mehr glaube ich, dass es eher eine etwas gründlichere Einreisekontrolle war.

  5. Viele Fragezeichen | blogundweiss.de sagt:

    […] eines scheint klar: Der Huntelaar knipst am Samstag wieder. Ist ja schon fast unheimlich, wie häufig der Holländer derzeit trifft. So unheimlich nun auch […]

  6. kurtspaeter sagt:

    Stuttgart hat gerade Christian Gross entlassen. Komischer Zeitpunkt, so kurz vor dem Spiel bei uns und nachdem man eine Woche Zeit hatte.

    Quelle: u.a.: http://www.kicker.de/news/fuss.....Gross.html, das ganze via http://www.allesaussersport.de

  7. BlauWeissNord sagt:

    Die Stuttgarter wollen den „Trainereffekt“ eben unmittelbar vor dem Spiel herbeiführen….

    Auch wenn mich Huntelaars Tore echt freuen, so graut mir doch vor dem Spiel am Samstag. Es ist psychologisch unvorteilhaft, dass man um den letzten Platz spielt. Vermutlich böses Gekröpel und ein fades Unentschieden…Man muss einfach weniger erwarten, dann kann man auch weniger enttäuscht und eher positiv überrascht werden.

  8. tomsen sagt:

    Gerüchten nach, hing der Zeitpunkt der Entlassung mit der Zusage des neuen Trainers zusammen. Sammer und Daum sind dabei genannt worden.

  9. Manfred sagt:

    Eine Schlagzeile wie ‚Mit Keller aus dem Keller‘ will ich am Montag NICHT lesen. Danke.
    Bezüglich Huntelaar: ich fand es ja wirklich lustig, erst lesen zu dürfen, die Schweden haben keine Angst vor ihm, um dann nach 5 Minuten Spielzeit seinen Namen breit grinsend im Liveticker zu sehen. Hatte was :)

  10. Nick sagt:

    Ich hoffe ja, du begibst dich jetzt nicht öfter auf den Boulevard. Wäre schade um das gewohnt hohe Königsblog-Niveau. Über die Bild haben wir jedenfalls ganz offensichtlich zwei Meinungen. ;-)

  11. Carlito sagt:

    Die BLÖD hat uns doch schon seit Abschluss der letzten Saison auf dem Kieker. Möchte wissen, wer da bei denen so viel gegen uns hat bzw. wieviel die von wem anders kassieren damit sie solch eine negative Propaganda gegen uns abziehen…

Schreibe einen Kommentar