(K)Eine Formation für die Liga?

DFB-Pokal: FSV Frankfurt – Schalke 04 0:1

Schalke 04 gewinnt gegen den FSV Frankfurt mit 1:0 und zieht ins DFB-Pokal-Achtelfinale ein. In der ersten Hälfte agierte Schalke noch souverän, dominierte das Spiel ohne zu glänzen und ging durch einen tollen Distanzschuss Jurados in Führung. In der zweiten Halbzeit agierte Frankfurt aggressiver und bereitete Schalke Probleme. Frankfurt erkämpfte sich einige Chancen, die größte in der 73. Minute durch Wunderlich, der alleine vor Manuel Neuer auftauchte. Aber Manuel Neuer blieb Sieger und Schalke gewann.

Interessant fand ich Schalkes Formation. Magath gönnte Christoph Metzelder und Raúl eine Pause und schickte das oben dargestellte Konstrukt aufs Feld, ein der üblichem Schreibweise entsprechendes „4-2-3-1“.

Meines Erachtens funktionierte das ganz gut und ich würde den Abfall der Schalker Leistung in der zweiten Hälfte nicht an der Formation festmachen.
Durch entsprechendes Aufrücken agierte Schalke mit 2 Außenstürmern. Gerade Edu machte auf der linken Seite in der ersten Halbzeit viel Dampf. Gleichzeitig mussten die Außenverteidiger nicht die komplette Außenbahn abdecken und konnten von der mit Rakitic und Jones doppelt besetzten 6er-Position unterstützt werden.

Eine Formation die – zumindest theoretisch – einerseits den Schalker Schwachpunkt „Außenverteidiger“ bestmöglich kaschiert und andererseits eine offensive Spielweise mit einem zentralen Jurado zulässt. Eine Formation, die aber den Schwachpunkt hat, Raúl nicht adäquat unterbringen zu können. Dass Felix Magath Raúl auf eine Außenstürmerposition verweist, kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb kommt diese Formation wohl für ein Ligaspiel nicht in betracht.

Oder?



30 Kommentare zu “(K)Eine Formation für die Liga?”

  1. Uwe sagt:

    Das liest sich eigentlich ganz gut. Aber ich habe mit Edu so meine Probleme. Bei ihm fehlt es mir an Effizienz. Edu braucht m.E. zu lange um Bälle anzunehmen und kontrolliert zu verarbeiten. Wie sich die sehr junge Viererkette unter Dauerfeuer bewährt bliebe auch noch abzuwarten. In der Partie gegen Lissabon hat Papa allerdings schon gezeigt, dass er ein echtes Kämpferherz und Terrierqualitäten hat. Wenn der gesund bleibt…
    Bleibt zu hoffen, dass sich unser™ Sorgenkind „Abwehr“ nach und nach stabilisiert und die Jungs öfter mal wieder zu null spielen.
    Glück auf!

  2. Patrick sagt:

    Hallo Thorsten,
    hat Raúl eigentlich eine Auflaufgarantie? Ich denke auch nicht, dass Magath ihn draussen lassen wird. Aber es ist ja auch nicht so, dass er aufgrund seiner Leistung nicht mehr aus der Truppe wegzudenken wäre, oder? Gute Idee Metzelder draußen zu lassen. Dann kann sich der Pressesprecher auf seinen eigentlichen Job konzentrieren… Leider halte ich Edu auch für zu schwach, schließe mich da Uwe an. Glück auf!

  3. kurtspaeter sagt:

    Ich finde die Grundformation richtig. Schalke hat Probleme im Defensivbereich, also muss man diesen stabilisieren. Da man keinen dritten Innenverteidiger einbauen kann, muss man vor der Abwehr was tun, damit die Bälle gar nicht erst an die Abwehr herankommen.
    Raul hätte darin per Defintion seiner bisherigen fußballerischen Vita keinen Platz (probieren kann man es natürlich trotzdem), aber ist das wichtig? Es geht in der jetzigen Situation doch nun wirklich nicht darum, ob ich ein System um einen Spieler herumbaue, sondern darum, Punkte zu sammeln. Und ehrlich gesagt, so gerne ich Raul wirklich mag, sollte dies nur in einem System ohne ihn funktionieren, bitte schön.

  4. SimSch04 sagt:

    Ihr sagt „Edu braucht zu lange einen Ball anzunehmen“
    Ich sage: „Er ist einer der wenigen Spieler, die auch mal einen Ball in der Offensive halten kann um dann nen schlauen Pass zu spielen“

  5. deuserband sagt:

    Ich sehe in der Formation keinen, der ne gute Flanke schlagen kann, die Aussen schaffen es auch kaum in den Strafraum zu dribbeln UND aufzulegen oder gar abzuschliessen, also schiessen wir nur ein Tor, wenn Jurado was Tolles einfällt. Dann müsste am Besten auch noch Huntelaar etwas engagierter auftreten (hatte der keine Bock ohne Raul…?).
    Sieht für mich aus wie die Aufstellung einer Mannschaft die nicht verlieren darf, nicht wie Eine, die gewinnen will.

  6. RJonathan sagt:

    Wie wäre es mit Jurado links, Raul zentral? Dann wäre der offensive Schwachpunkt Edu draußen, Jurado würde den Marko Marin geben, und Raul lässt sich momentan doch sowieso immer sehr weit zurückfallen…

  7. tomsen sagt:

    Mit Raul in der zentralen Rolle gab es bereits am Anfang der Saison Versuche, die zum Glück schnell beendet wurden.
    So gern ich Raul von seinem Auftreten her mag, die gestrige Aufstellung hat mir gut gefallen. Sie hat einfach nur nicht das gezeigt, wozu sie fähig sein sollte.
    Edus Position könnte man ja auch noch durch Deac/Baumjohann besetzen… wenn die beiden mal Bundesliganiveau erreichen würden.

  8. Torsten sagt:

    Sieht für mich aus wie die Aufstellung einer Mannschaft die nicht verlieren darf, nicht wie Eine, die gewinnen will.

    Du findest diese Aufstellung zu defensiv?

    Und wenn man sagt, dass in dieser Formation niemand ist, der eine gute Flanke schlagen kann, dann haben wir wohl niemanden, der das kann. Schmitz und Uchida, deren Arbeitsfeld bei einer Mittelfeldraute die komplette Außenbahn (und das Flanken) darstellt, sind auch hierbei auf dem Platz. Zudem sei bemerkt, dass Huntelaar nicht so ein Kopfballungeheuer wie Kuranyi ist. So dass man das Spiel Außen – Grundline – Flanke natürlich als Option haben muss, dem Mann aber grundsätzlich eher in den Fuß gespielt werden sollte.

    Wir sollten Tore nach gelungenen Kombinationen schießen und nicht nur dann, wenn einem Spieler mal einen tolle Einzelleistung gelingt, ein Dribbling oder der eine gute Pass. Die oben aufgeführte Formation bietet m.E. eine bessere Raumaufteilung als bspw. die „flache 4″, weil dabei die Lücke zwischen Jurado (links) und Farfan (rechts) zu groß ist bzw. es zu lange dauert, bis sie vom nachrückenden Mittelfeldspieler geschlossen wird. Zudem hat diese Variante gegenüber der Raute den Vorteil der Doppel-6, das finde ich wichtig, da schließe ich mich kurtspaeter an.

    Aber ja, Raúl hat natürlich so was wie eine Startgarantie. Wenn man diesen Mann in dieser Art und Weise verpflichtet, wie es geschah, mit dem Brimborium, dann ist das so, da beisst die Maus keinen Faden ab.

    Edu mag Leistungsschwankungen haben und manchmal gelingt ihm gar nichts (gegen Stuttgart bspw.), grundsätzlich kommt er m. E. aber in der öffentlichen Wahrnehmung zu schlecht weg. Gestern war er im Vergleich mit Farfán (der m.E. in der öffentlichen Wahrnehmung zu gut wegkommt) der bessere.

    Ob das System oben gut funktioniert hängt sehr stark von Ivan Rakitic ab, er muss den größten Aktionsradius bewältigen. Ich glaube aber dass er das kann.

    Aber natürlich: Dass man in egal welchem System trotzdem ins wackeln geraten kann wenn die Aufmerksamkeit nachlässt und der Gegner aggressiver und direkter zu Werke geht, hat die zweite Halbzeit gestern gezeigt.

  9. matz sagt:

    Also ich war gestern in Bornheim und das Schalker Spiel war fürchterlich. Bis auf die Erkenntnis, dass man Papadopoulos immer bringen kann, gab es da nichts Positives. Ohne Jurados Einzelleistung wären wir vermutlich auch noch gegen einen solch biederen Zweitligisten in die Verlängerung gegangen.

  10. BlauWeissNord sagt:

    @ matz
    Genauso habe ich das auch gesehen. Man sollte die Wirksamkeit von taktischen Umstellungen nicht überbewerten, VIEL wichtiger ist die Einstellung und das Engagement der Spieler. Und das war seltsamerweise wieder nicht da! In der zweiten Halbzeit ging doch wieder rein gar nichts mehr und das ist ein krasses Armutszeugnis für die Mannschaft! Wiedermal waren Uschi und Schmitz völlig überfordert, alle gefährlichen Aktionen kamen über außen. Edu für Raul kann man mal machen, aber Edu hat mE wenig drauf. Leute, der hat sich weder bei Mainz noch bei Bochum durchgesetzt. Wenn wir auf den bauen, sind wir bald da wo Bochum jetzt ist. Der schiesst keine 5 Tore die Saison.

    Die Doppelsechs mit Rakitic ist auch nur bedingt stabiler, da er relativ zweikampfschwach ist. Die Doppelsechs ist mit Rakitic vor allem deswegen gut, weil er die Bälle dann verteilen kann, eher in die Breite, Vertikalpässe sind ja leider nicht so seine Stärke.

    Man muss hoffen, dass sich die Abwehr besser einspielt, vor allem, dass Hoogland besser ist als Uschi und Schmitz sich erheblich steigert oder ebenfalls ersetzt wird (letzteres ist leider eher unwahrscheinlich, aber vllt. kommt ja Escudero irgendwann). Das gilt auch fürs Mittelfeld. Am wichtigsten ist, dass die mal ultraaggressiv, lauffreudig und giftig auftreten!

  11. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @matz
    Ich war auch dort und bestätige zu 1904%.
    Schlimmer noch das Kasperleinterview vom Cheffe auf sky (hab ich heute in der Mittagspause gesehen), der doch glatt behauptet hat, dass er
    den geforderten deutlichen Sieg bekommen hat. Der FSV hätte praktisch
    keine Torchance gehabt……Wahrnehmungsproblem….? Den Samstagausflug
    als Teambuildingmaßnahme darzustellen…..

    @
    BlauWeißNord
    Einstellung und Engagement genau das fehlte und deshalb wurden wir auch zurecht als Absteiger von den FSV und zahlreich anwesenden Eintracht Fans verhöhnt.
    Rakete bleibt für mich weiterhin ein Rätsel. Er kann was, aber zu oft sieht man nichts davon. Eine Vertragsverlängerung zu machen halte ich für fragwürdig. Freistösse und Ecken sind oft läppsch, ungefährlich und
    schlimm genug, wir haben auch keine Abnehmer mehr dafür.
    Die Anspiele auf Huntelaar waren in der 2. Halbzeit Kuranyi-Gedenk-
    Bälle, einfach hoch nach vorne, nur kann der Hunter solche Bälle nicht
    verarbeiten oder kommt gar nicht hin.
    Escudero kommt wohl noch nicht mal in der 2. Mannschaft zurecht, also
    keine Option.
    Farfan kriegt wenig Zuspiele und Uschi läuft ihm die Rennstrecke zu,
    sodass er seine rasanten Flankenläufe gar nicht ansetzen kann.

    Da das Spiel über außen nicht läuft, kommt es durch die Mitte und da
    müssen, weil es wenig Platz gibt die Zuspiele genau und überraschend
    sein. Bei unserem behäbigen Spielaufbau ist beides nicht drin.
    System hin oder her, da stimmt vieles einfach nicht.

  12. Torsten sagt:

    Bezüglich des „Kasperleinterviews“ möchte ich auf Matthias‘ Beitrag verweisen, der die Angelegenheit m. E. mit der angebrachten Gelassenheit angeht:

    http://www.schalkefan.de/?p=1846

  13. Thomas25 sagt:

    @RJonathan:

    Jurado(rechtsfuß) auf links, zentral Raul(linksfuß) und rechts Jeff(rechtsfuß)..finde auch das man das mal versuchen könnte.

    zu Raul:

    Ist gesetzt! Darin gibt es keine Zweifel!

    @BlauWeissNord:

    „Am wichtigsten ist, dass die mal ultraaggressiv, lauffreudig und giftig auftreten!“…
    das hört sich nach der Themenmusik der letzten Saison an! Aber dieses auftreten, genau das möchte ich sehen! Schöne wäre es, wenn wir das jeden Samstag sehen könnten!

    @Doppellsechs:

    Rakitic sehe ich nicht mehr als Teil dieser Mannschaft. Zu langsam, zu unentschlossen, zu fahrig in den Standarts und ohne eine wirklich starke Position.

    Neben Jones ist für mich Matip gesetzt, trotz seiner schlimmen Passquoten. Ansonsten sehe ich vielleicht noch Moritz, Billy oder Hoogland als Spieler in der Zentrale. Kluge?…

    @IVs:

    Der Presseprecher wird wohl noch mindestens bis Weihnachten mitmachen dürfen. Bis dahin hat er sich hoffentlich wieder auf Bundesliganiveau entwickelt. Höwedes ist gesetzt und lässt sich hoffentlich nicht anstecken. Hinzu könnte noch Papa oder Matip hier eingestzt werden.

    @Uchida und Schmitz:

    Damit müssen wir nun leben. Hoogland, Pander Escudero oder Stark werden dort bis Weihnachten sicher keine Einsätze haben. Wohin das reicht…keine Ahung.

    @Winterpause:
    Ibrahimi, Gravanovic, Jendrisek, der Rumäne, Billy, Kluge, Baumi, Sarpei, Plestan, Kenia etc…: Was passiert mit Ihnen? Was bedeutet es für eine Mulitikultitruppe, wenn so viel Spieler praktisch außen vor sind und Opfer der positiven Entwicklung der Rückrunde (magath) wurden?

  14. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @Thorsten
    Ganz Medienprofi, OK verstehe.
    Also ist nichts dran am Ausflug und zu null kann man
    auch feiern. Hüstl. Mir ist das auch egal ob die einen drauf
    machen, um bessere Kumpels zu werden oder einfach nur
    was zusammen machen. Rafinha hat ja angeblich desöfteren
    einen gezischt(erklärt vielleicht auch das Hinfallen) und
    fast immer sehr gute Leistungen gebracht. Da ist nichts
    falsches dran, nur wenn da eben so viele heiße Luft kommt
    und ich keine Verbesserung im Spiel sehe und nur einzelne
    wirklich bei der Sache sind, find ich das nicht gut.
    Richtig Papadopoulus, Farfan, Jones oder auch Höwedes der hier nicht erwähnt wird, hat die Abwehr lautstark dirigiert und ist wie immer
    konsequent in die Zweikämpfe gegangen.

  15. John Fire sagt:

    Ich verstehe echt nicht, wie manche meinen, immernoch auf Christoph Metzelder rumzuhacken. Leute seht ihr nicht das selbe wie ich oder wollt ihr es einfach nicht sehen? Seit der Länderspielpause zeigt der Mann doch wirklich ansehnliche Leistung. 100% gewonnene Zweikämpfe gg Freiburg (die ja nur den Top-Torschützen der Liga haben), in den Top 5 der Zweikampfquote der gesamten BuLi? Das soll nicht Bundesligareif sein? Es reicht jetzt echt, ich hab die Kappe voll. Vom Spiel der „Mannschaft“ und dem ewigen gemeckere, da schließe ich mich selber ja auch gar nicht aus. Es soll jetzt einfach schnell die Winterpause kommen.
    Ach, und woher weiß hier jemand, dass Escudero jetzt in der 2. ist und da auch nicht zurecht kommt?

  16. Carlito sagt:

    Ich verstehe echt nicht, wie manche meinen, immernoch auf Christoph Metzelder rumzuhacken. Leute seht ihr nicht das selbe wie ich oder wollt ihr es einfach nicht sehen? Seit der Länderspielpause zeigt der Mann doch wirklich ansehnliche Leistung. 100% gewonnene Zweikämpfe gg Freiburg (die ja nur den Top-Torschützen der Liga haben), in den Top 5 der Zweikampfquote der gesamten BuLi? Das soll nicht Bundesligareif sein?

    A P P L A U S ! ! !

    Kann diese ewig gestrigen (zumindest deuten die Aussagen darauf hin) auch nicht mehr hören! Metze ist beileibe nicht mehr das Problem dieser Mannschaft!

  17. deuserband sagt:

    „Und wenn man sagt, dass in dieser Formation niemand ist, der eine gute Flanke schlagen kann, dann haben wir wohl niemanden, der das kann. Schmitz und Uchida, deren Arbeitsfeld bei einer Mittelfeldraute die komplette Außenbahn (und das Flanken) darstellt, sind auch hierbei auf dem Platz. Zudem sei bemerkt, dass Huntelaar nicht so ein Kopfballungeheuer wie Kuranyi ist. So dass man das Spiel Außen – Grundline – Flanke natürlich als Option haben muss, dem Mann aber grundsätzlich eher in den Fuß gespielt werden sollte.“

    Sehe ich genauso. Mir ging es aber eher um die Frage, ob wir ohne Raul genug spielerisches Potential haben, um uns in den 16er zu spielen und nach schönem Flachpassspiel abzuschliessen, gegen gute Abwehrreihen, bessere als die nicht Schlechte vom FSV. Ich würde das selbstverständlich gerne sehen, sehr gerne!

    Die Trichter nach Aussen enger zu machen durch die Doppelsechs, ist im Moment offensichtlich eine gute Idee. Etwas frustrierend gleichwohl, denn der Anspruch ist doch (gewesen), glaube ich, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten. Hoffen wir, dass unsere AV´s sich steigern oder andere fit werden, bis zur Rückrunde…ohje…

    Und klar, alle Gedankenspiele zu Aufstellungen ohne Raul sind hinfällig, wg. Startgarantie.

  18. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @
    John Fire

    Escudero
    Der jemand aus Rheinhessen weiß das, weil er sich informiert, durchaus
    auch mal zur 2. Mannschaft.

  19. matz sagt:

    Was habt ihr bloß immer mit dem Escudero? Wenn der auch nur in der Nähe der Bundesliga-Tauglichkeit wäre, stünde der auf dem Platz. Matip oder Moritz wurden über Nacht ins kalte Wasser geworfen. Da kann man ermessen, wie weit Escudero vom Niveau dieser Spieler entfernt sein muss, dass er trotz großer Not auf seiner Position keine Rolle spielt.

  20. Ben sagt:

    Der Escudero hat immerhin geschätzte 2,5 Millionen Euro Ablöse gekostet,
    da sollte der schon bundesligatauglich sein….

    Uschi war dazum im Vergleich ja ein richtiges Schnäppchen für 1,3 Mil Ablöse und er ist sehr günstig im Unterhalt bei 1,8 Mil Verdienst pro Jahr.

    Ich befürchte gegen Leverkusen gibt es eine richtige Klatsche, auch wenn Sie im Pokal rausgefolgen sind, werden wir die Geschwindigkeit nicht mitgehen können.

    Wieso haben wir zurzeit eigentliche solche konditionelle Probleme im gesamten Team? Musste das Training sowie das Spielsystem auch auf Raul angepast werden, und daher kann vieleicht nicht mehr so hart trainiert werden…..

  21. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @Matz
    Nach Escudero darf man ja mal fragen, wie Ben richtig erwähnt. Kosten Perspektivspieler so viel?

    @Ben
    Stimmt. Das konditionelle Plus von Magath Mannschaften ist doch immer ein Vorteil oder ist das im zweiten Jahr hinfällig, wenn dann auch noch international gespielt wird? Oder lag es an der WM, den späten Verpflichtungen, wahrscheinlich sind das die Gründe. Also nach der Winterpause müssten dann ja alle auf Vordermann gebracht worden sein.
    Dann wird es aber auch langsam Zeit, sollte die Vorrunde weiterhin punktearm verlaufen.
    Bei Lev fehlen Kießling, Helmes(angeblich verletzt), Hyypiä, Ballack, Augusto und Castro. Bei uns dafür Jones, was schlecht für die Defensive ist. Unentschieden ist drin.

  22. derwahrebaresi sagt:

    @ben

    woher nimmst du die info über uschi´s verdienst ?

  23. matz sagt:

    Den Verdienst von „Bushida“ (so einer in Bornheim im Block) mag ich nicht glauben. Magath hat doch behauptet, dass er gerade in der Gehaltsklasse von Asamoah und Sanchez (1,8 – 2,2 Mio.) kräftig Geld eingespart hat.

    @ Frank: Klar darf man nach Escudero fragen. Man muss nur nicht denken, jeder von Magath verpflichtete Spieler sei ein verkappter Weltstar á la Edin Dzeko. Man darf auch nicht Tribünenhocker neuerdings Perspektivspieler nennen. Man stelle sich vor, A. Müller hätte Ze Roberto II und Großmüller als Perspektivspieler bezeichnet. Wer mit 21 nicht in der Lage ist, zumindest einen Hans Sarpei zu verdrängen, dessen Perspektive ist wohl mehr als dürftig

  24. Ben sagt:

    Anbei der Link zum Thema Uschi`s Gehalt.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....t-S04.html

    @matz sicherlich kann nicht jeder transfer ein edin dzeko sein, aber es waren jetzt schon zu viele dabei, die man zumindest nicht mal als solide BULispieler bezeichnen kann.
    Wir können doch auch mal Leihgeschäft wie die Meenzer durchführen. Ein Christian Fuchs hat 400.000 € Leihgebühr gekostet. Der Kerl ist LV und kann wirklich sehr gute Standards ausführen. Hinten spielt er solide. Meenz wird die Kaufoption nach der Sasion ziehen und hat für günstiges Geld einen soliden LV bekommen.
    Wir investieren in gefühlte 7 AV( die Namen bekomme ich nicht mehr alle zusammen) ca. 8-10 Mil ( Ablöse + Gehälter ) und es ist nichts dabei.
    Dann bringen mir auch nicht die 8 Mil Transfererlös von einem Rafinha etwas.

  25. matz sagt:

    @Ben. Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: ich bin ganz und gar deiner Meinung. Ich wundere mich nur, dass immer noch einige Escudero auf der Rechnung haben.

  26. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @Matz
    Da die AV Positionen fraglich besetzt sind, fragt man auch mal nach
    den vorhandenen Alternativen darunter ist ja auch Escudero. Das der
    gar keine ist, war mir nicht klar. Da bis Du mir weit voraus.

    Wenn ich mich recht erinnere hat man Großmüller und Ze Roberto II
    geholt, da beider der Mannschaft sofort helfen können.

    Vielleicht fehlen mir auch einfach die richtigen Definitionen zu
    Perspektivspieler, Soforthilfen, Granaten, Führungsspielern. Aber
    ich lerne gerne noch dazu.

  27. matz sagt:

    Das Wort Perspektivspieler war mir vor der Saison noch unbekannt.
    Aber wenn ich mit 21 einen für die Position ungeeigneten Lukas Schmitz und einen alternden Hans Sarpei vor mir habe und auch in der Zweiten keine Spielpraxis sammele, dort ein Robert Stark und vielleicht auch noch Christian Pander demnächst wieder vorgezogen werden, dann fällt es mir schwer, anhand von Escudero eine geeignete Definition für das Wort Perspektivspieler zu finden. Oder aber Lubosz Hanzel war auch ein Perspektivspieler.

  28. Frank aus Rheinhessen sagt:

    @Matz
    Das leuchtet ein. Danke. Aber warum wurde er dann für deier Geld (sagt man hier so) geholt?

    Perspektivspieler sind doch Kicker aus denen noch was werden kann/könnte. Das bedeutet, dass bei Muskelzunahme und Robustheit
    durchaus Chancen bestehen, denn Pander wird wohl leider nie mehr
    fit, Sarpei kann keinen Ball nach vorne spielen, Schmitz ist die
    beste der Notlösungen und Stark hab ich noch nicht spielen sehen.
    Da sind die Perpektiven so schlecht wiederum nicht, vorausgesetzt
    der Spieler legt zu, in jeglicher Hinsicht.

    @Thosten
    Sorry, mißbrauchen hier gerade Dein Thema.

  29. Frank Dubberke sagt:

    @Matz
    Gegen Tel Aviv ist Escudero als LV möglich, er hätte sehr gut trainiert,
    laut FM.

  30. matz sagt:

    Von der Tribüne in die CL. Ich bin gespannt. Hätte er mal vorher gut trainiert, hätten wir nicht den Rakitic als LV gebraucht.

Schreibe einen Kommentar