Artikel im November 2010

Feierabend, Glück auf!

Alles hat ein Ende, außer Schalke 04.
Das Königsblog endet hier.

Das hat selbstverständlich nichts mit der sportlichen Situation meines Vereins zu tun, und auch in meinem Privatleben hat sich zum Glück nichts verändert, was mich zu diesem Schritt zwingen würde. Es ist nur eben so, dass mir dieses Ding hier über den Kopf gewachsen ist. Es ist mir zu wichtig geworden, es verbraucht einen zu großen Anteil meines Freizeit-Kontingents, öfter als manchmal verursacht es mir Stress.

Mein Vorsatz war immer, von Montag bis Freitag einen Beitrag erscheinen zu lassen. Auch wenn das mal nicht gelang war der Text am Montag zum Spiel am Wochenende für mich immer eine Selbstverständlichkeit. Auch nach Spielen in der Woche gab es am folgenden Tag stets einen Text. Wann auch immer das Spiel endete setzte ich mich danach an den Rechner, oder tippte ich im Zug die ersten Gedanken in mein Smartphone, oder ging ich erst schlafen und stellte mir den Wecker, um morgens um 4 Uhr, vor der Arbeit, den Text zu verfassen, der hier um 7:04 Uhr erschien.

Natürlich habe ich das selbst zu verantworten, den Stress hätte ich mir nicht machen brauchen mag der Leser nun denken. Deshalb muss man doch nicht ganz in’ Sack hauen, dann mach doch einfach mal halblang, schlug auch meine Frau vor, die weiß wie wichtig mir das Ding hier ist, und die überzeugt davon ist, dass mir dieser Schritt leid tun wird. Natürlich hat sie recht, wie fast immer. Aber sie weiß andererseits auch, dass ich ein Ganz oder Garnicht-Typ bin.

Mein Bloggen ist stets gewachsen. Es ist nunmehr 1.366 Tage her, seit ich im Januar 2007 unter „Drei Ecken, ein Elfer“ meinen ersten Blogbeitrag schrieb. In dieser Zeit habe ich 1.199 Artikel veröffentlicht. Anfangs verirrten sich 10 oder 20 Besucher am Tag zu meinen Texten, heute werden täglich 1.600 bis 2.000 Seiten aufgerufen. Den Feed dieses Blogs haben 2.800 Menschen abonniert. Dieses Blog ist für einen Stammleserschaft eine Diskussionsplattform geworden. Über Wochen lassen sich zwischen 70 und 80 Leute motivieren, die Einwechslungen Magaths im nächsten Spiel vorherzusagen, eine herrlich bekloppte Albernheit, zu nix gut, nur in sich zu begründen. Das ist eine „Leserschaft“!

Dieser Leserschaft bin ich dankbar für den Spaß, den ich hier stets hatte. Für die Kommunikation, den Austausch, bei dem ich stets dazulernte. Für die vielen netten Bekanntschaften, die ich machen durfte. Ohne diese Leserschaft hätte ich nicht so lange durchgehalten. Diese Leserschaft hat es nicht verdient, dass ich „mal halblang mache“. Diese Leserschaft gibt es, weil sie hier stets eine gewisse Leistung erhalten hat. Nun kann ich das nicht mehr leisten.

Vielleicht gibt’s meine Texte mal weniger häufig woanders. Ideen habe ich viele, geplant habe ich nichts. Zu erreichen bin ich weiterhin, via Twitter, via Mail, oder in Block 79, Reihe 4, auf Platz 27.
Haltet die Ohren steif, und lasst Euch nie unterkriegen. Bis die Tage …

Glück auf.

Unten oder oben, Berg eben.

Schalke ist schließlich ein Verein von Bergsteigern.

Sohn (6) erklärt, weshalb er hohe, braune Schuhe zu Trikot angezogen hat.

Der Umgang mit Begriffen wie „Steiger“ oder „Bergmann“ ist für heutige Ruhrgebiets-Knirpse schwierig, da sie entgegen der landläufigen Meinung eben nicht mit Grubenlampe auf der Stirn zur Welt kommen und ihnen Fördertürme wie Relikte vergangener Epochen erscheinen.

ESR: Kein Dreier ohne Hans

Matip, Sarpei und Edu waren gemeinsam die meistgetippte Kombination bei Einwechselspieler-Raten zum 10. Spieltag. Matip und Edu wurden tatsächlich eingewechselt, aber Hans Sarpei saß nicht auf der Bank, als Lukas Schmitz verletzt ausgewechselt werden musste. Was zu Ivan Rakitic als schlechtem Linksverteidiger und zu einer weiteren ESR-Runde ohne Dreier führte.

Mario Gavranovic hatten nur heinzgeldermann, erwin, schlupp und SimSch04 auf dem Zettel. 26 von 72 Tippern erzielten 2 Treffer, der Schnitt lag mit 1,19 Punkten pro Tipper erstmals seit 4 Runden wieder über 1. Sebastian ist mit 2 Treffern zu schlingel an die Spitze aufgerückt. Die beiden führen die Tabelle mit 12 Punkten an.

Hier die Ergebnisliste der ESR-Runde zum 10. Spietag:

Ergebnisliste Einwechselspieler-Raten, 10. Spietag