Feierabend, Glück auf!

Alles hat ein Ende, außer Schalke 04.
Das Königsblog endet hier.

Das hat selbstverständlich nichts mit der sportlichen Situation meines Vereins zu tun, und auch in meinem Privatleben hat sich zum Glück nichts verändert, was mich zu diesem Schritt zwingen würde. Es ist nur eben so, dass mir dieses Ding hier über den Kopf gewachsen ist. Es ist mir zu wichtig geworden, es verbraucht einen zu großen Anteil meines Freizeit-Kontingents, öfter als manchmal verursacht es mir Stress.

Mein Vorsatz war immer, von Montag bis Freitag einen Beitrag erscheinen zu lassen. Auch wenn das mal nicht gelang war der Text am Montag zum Spiel am Wochenende für mich immer eine Selbstverständlichkeit. Auch nach Spielen in der Woche gab es am folgenden Tag stets einen Text. Wann auch immer das Spiel endete setzte ich mich danach an den Rechner, oder tippte ich im Zug die ersten Gedanken in mein Smartphone, oder ging ich erst schlafen und stellte mir den Wecker, um morgens um 4 Uhr, vor der Arbeit, den Text zu verfassen, der hier um 7:04 Uhr erschien.

Natürlich habe ich das selbst zu verantworten, den Stress hätte ich mir nicht machen brauchen mag der Leser nun denken. Deshalb muss man doch nicht ganz in’ Sack hauen, dann mach doch einfach mal halblang, schlug auch meine Frau vor, die weiß wie wichtig mir das Ding hier ist, und die überzeugt davon ist, dass mir dieser Schritt leid tun wird. Natürlich hat sie recht, wie fast immer. Aber sie weiß andererseits auch, dass ich ein Ganz oder Garnicht-Typ bin.

Mein Bloggen ist stets gewachsen. Es ist nunmehr 1.366 Tage her, seit ich im Januar 2007 unter „Drei Ecken, ein Elfer“ meinen ersten Blogbeitrag schrieb. In dieser Zeit habe ich 1.199 Artikel veröffentlicht. Anfangs verirrten sich 10 oder 20 Besucher am Tag zu meinen Texten, heute werden täglich 1.600 bis 2.000 Seiten aufgerufen. Den Feed dieses Blogs haben 2.800 Menschen abonniert. Dieses Blog ist für einen Stammleserschaft eine Diskussionsplattform geworden. Über Wochen lassen sich zwischen 70 und 80 Leute motivieren, die Einwechslungen Magaths im nächsten Spiel vorherzusagen, eine herrlich bekloppte Albernheit, zu nix gut, nur in sich zu begründen. Das ist eine „Leserschaft“!

Dieser Leserschaft bin ich dankbar für den Spaß, den ich hier stets hatte. Für die Kommunikation, den Austausch, bei dem ich stets dazulernte. Für die vielen netten Bekanntschaften, die ich machen durfte. Ohne diese Leserschaft hätte ich nicht so lange durchgehalten. Diese Leserschaft hat es nicht verdient, dass ich „mal halblang mache“. Diese Leserschaft gibt es, weil sie hier stets eine gewisse Leistung erhalten hat. Nun kann ich das nicht mehr leisten.

Vielleicht gibt’s meine Texte mal weniger häufig woanders. Ideen habe ich viele, geplant habe ich nichts. Zu erreichen bin ich weiterhin, via Twitter, via Mail, oder in Block 79, Reihe 4, auf Platz 27.
Haltet die Ohren steif, und lasst Euch nie unterkriegen. Bis die Tage …

Glück auf.



163 Kommentare zu “Feierabend, Glück auf!”

  1. Arne sagt:

    Schade. Glück auf!

  2. Klaus sagt:

    verdammt schade.
    Danke für den tollen Blog.

  3. cico sagt:

    Wirklich schade, aber ich kann Dich gut verstehen. Werde die qualitativ hochwertigen Beiträge vermissen. Glück auf!

  4. Phil sagt:

    Mit sowas hätte ich jetzt nicht gerechnet. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Hier wird auf jeden Fall was fehlen…

  5. Stephan sagt:

    Verdammt. Schade. So ungemein schade. Aber ich kann Dich verstehen. Danke fürs Wecker stellen, ich hab die Artikel direkt am Morgen in der S-Bahn gelesen.

    Glück auf.

  6. bene sagt:

    Schade, aber verständlich.

    Es bleibt wenig zu sagen außer einem dicken Lob und einem großen Dankeschön.

    Glück Auf!

  7. Florian sagt:

    Sehr schade. Hab deinenn Blog sehr gerne gelesen, wird mir fehlen. Glück auf.

  8. Philipp sagt:

    Man, echt schade. Ich werd deine Beiträge vermissen, sind echt zu meiner Lieblingslektüre über meinen Lieblingsverein herangewachsen.

  9. Markus sagt:

    Jetzt hab ich doch erst gedacht, mein Feedreader lügt mich an…
    Anyway, schade, dass Du gehst. Aber vielleicht gibt es ja irgendwann die Auferstehung *hoff*

    Bis dahin, Glück Auf!

  10. GNetzer sagt:

    Torsten, das ist ein Schock. Mit dir verliert die Fußballblogosphäre eine Institution. Aber ich habe Respekt davor, dass du einen Schritt gegangen bist, der dir bestimmt nicht leicht gefallen ist. Ich wünsche dir alles Gute – du bist ja nicht aus der Welt. Und bring deinem Sohn bitte unbedingt das Bloggen bei!

  11. murdock sagt:

    Extrem schade. Das hier ist und war immer eines der besten Blogs, die ich überhaupt kenne.

    Glück auf!

  12. Andreas sagt:

    Torsten,

    ich bedauere und verstehe Deine Entscheidung aus vollem Herzen. Deine klare Schreibe wird mir zwar fehlen, aber es gibt Wichtigeres im Leben, als fremde Menschen im Netz bei Laune zu halten. Ich wünsche Dir, dass Du mit Deiner Entscheidung richtig liegst. Alles kann, nichts muss. In diesem Sinne.

    Herzlichst,
    Andreas

  13. Matthias sagt:

    Torsten, ich wünsche dir viel Freizeit, Freude mit der Familie und irgendwann auch wieder mit unserem FC Schalke. Und ich wünsche uns, dass wir von dir irgendwann – nach gegebener Ruhezeit – auch wieder etwas lesen werden. Denn wie heißt es so schön: Niemals geht man so ganz.

    Es war immer eine echte Freude. Danke für deinen Einsatz!

  14. Philipp sagt:

    Ach Menno!

    Das ist echt schade. Ich würde mich auch über unregelmäßige Blogeinträge freuen.

    Ich mochte Schalke gar nicht, bevor ich deinen Blog gelesen habe. Ich hatte von den Fans ein eher schlechtes Bild, ich habe mich da von allgemeinen Vorurteilen leiten lassen. Du hast aber hier wirklich tolle Artikel geschrieben, reflektiert und mit Leidenschaft. Und das hat mir Spaß gemacht und mir Schalke auch näher gebracht.

    Alles Gute!

  15. Casi sagt:

    Hmm, auch ich finde es unglaublich schade und finde, Du solltest vielleicht doch lieber auf Deine bessere Hälfte hören und auf Sparflamme weiter machen. Es ist nämlich nicht so, dass Du Deine Leser verärgerst, wenn Du die Frequenz im Rahmen Deiner Möglichkeiten runterfährst – im Gegenteil: Sie werden dankbar sein, dass Du die Schreiberei nicht an den Nagel hängst und jeden Artikel aufsaugen hier. Lass Dir die Zeit, meld die Domain mal noch nicht ab und in ein paar Wochen merkste vielleicht selbst, dass es wieder in den Fingern kribbelt – ich selbst kenne das von mir auch :)

    Falls es dann doch nicht sein soll, dann lesen wir uns natürlich auch weiterhin via Twitter und irgendwann tauchst Du vielleicht an anderer Stelle wieder auf mit einem Blog. Egal was Du tust: Ich wünsche Dir alles Gute dabei – Glück auf, mein Guter – und danke für die vielen großartigen Artikel hier :)

  16. Uwe sagt:

    Schade, aber nachvollziehbar. Glück auf.

  17. mars (spielbeobachter) sagt:

    Ach du je.. schade ist das.

  18. Stadtneurotiker sagt:

    Das ist bitter. Sehr bitter.

    Ich hätte Deinem Verein alles Schlechte gewünscht – selbst den Abstieg in die 2. Liga. Aber daß dieses feine Blog dichtmacht – nein, das wirklich nicht.

    Bring Deinem Nachwuchs schnell das schöne Schreiben bei, so daß wir bald wieder Wielandsche Texte zu lesen bekommen.

    Herzlichen Dank für Lesegenuss!

  19. keano sagt:

    Sehr bedauerlich, auch für mich als Nicht-Schalker ein Verlust.

  20. Tweets that mention Feierabend, Glück auf! | Königsblog -- Topsy.com sagt:

    [...] This post was mentioned on Twitter by Kai L., mars, Stadtneurotiker, keano, j peters and others. j peters said: Eines der besten deutschen Bundesliga-Blogs macht dicht. Das Königsblog. Ein dunkler Tag! http://tinyurl.com/36lep8o [...]

  21. matz sagt:

    sehr sehr schade, Danke, hab´s gerne gelesen

  22. nedfuller sagt:

    Na endlich ist er weg!

    Das werden alle die denken, die neidisch auf die tollen Texte und tollen Ideen (ESR, wer denkt sich sowas denn aus ;-) ) sind.

    Die anderen, und das sind die meisten, werden den Atem anhalten, kurz den Ärger runterschlucken (wie kann er nur aufhören! wieso lässt er uns im Stich?) und dann ein Glück auf! rufen und sich bedanken.

    Danke für deine Mühe, deine Texte, deine tollen Ideen!

    Ich hoffe es ist kein good bye für immer und wir werden von dir lesen.

    Ein großer Blog macht zu, wir werden ihn, wir werden dich vermissen.

    Glück auf! aus Hamburg,
    Florian

  23. Montana sagt:

    Hat hier eigentlich schon mal jemand erwähnt, wie schade das ist? Ja? Egal, das kann man nicht oft genug sagen!

    Siehe mein Gejammer bitte nicht als versteckte Aufforderung doch weiterzumachen, sondern als Anerkennung für Deine tolle Arbeit. Sie gehörte inzwischen zur Abrundung des königsblauen Fußballwochenendes so selbstverständlich dazu, dass mir etwas fehlen wird. Die angenehme Stimme in einem oft so schrillen Chor.

    Es gibt wichtigere Dinge als ein Blog. Welche, die man sich so viel lieber über den Kopf wachsen lässt. Kinder zum Beispiel. :-)

    In diesem Sinne. Viele Grüße an Dich, Deine Frau und Euren Nachwuchs. Alles Gute!

  24. paulbrause sagt:

    Wirklich schade, damit geht für mich DAS beste S04-Blog.
    Vielen Dank für die tollen Beiträge!

    Machs gut & Glück auf!

  25. Norman sagt:

    Auch ich muss es nochmals wiederholen: Sehr sehr sehr sehr schade.

    Die Gründe sind nachvollziehbar. Dennoch wird etwas fehlen.

    Auch ich sage vielen Dank für alles. Der Blog hat nicht nur jede Menge sehr guter Texte und qualifizierte Kommentare geliefert, sondern auch die ein oder andere Karte für die Donnerhalle…

    Adieu & Glück auf!

  26. Trainer Baade sagt:

    Das ist wirklich ein Schock, ich kann mich nur GNetzer anschließen. Eine Institution geht. Und allen anderen anschließen, wie schade das ist.

    Man sollte den FC Schalke informieren, dass er Dich in einer Weise bedenkt, die Deine Meinung umschwenken lässt. Für das Image des Vereins war dieses Blog hier unbezahlbar, und mein Vergnügen beim Lesen war es ebenfalls.

    Ich werde es sehr, sehr vermissen und hoffe, dass Du Dich nicht scheust, Deine Meinung doch noch mal zu ändern. Wahlweise fände ich es auch nett, Dich irgendwo anders zu lesen, wenn auch seltener.

    Glück auf!

    (Kommen mir fast die Tränen, wenn Du jetzt gehst… denk noch mal drüber nach…)

  27. dimido sagt:

    Echt schade!!! Dabei habe ich deinen Blog erst seit paar Woche in meinem Reader aufgenommen. Wünsche dir auch ohne deinen Blog nur das aller Beste für Dich und deine Familie!

  28. AngryAtze sagt:

    Moin,
    diese traurige Nachricht nötigt mich nu’ doch zu meinem ersten persönlichen Eintrag(vom geilen “Einwechslungsspiel ma’ abGEseh’n).Hatte gestern schon so’n ungutes Gefühl, da kein Kommentar zu finden war, meinte abba auch zu meiner Dame, dass ich mich sowieso frag’ wie der Herr Wieland datt alles so schafft.Also ich könnt’ auch mit 3 Berichten die Woche klar kommen :-)…gönn’ Dir abba die Entscheidung in der Hoffnung, Du gibst doch irgendwann wieder Dein Comeback (Westernhagen-like)!Hoffe, ich komm’ denne dahinter !!! Alles Gute für Dich,Deine Familie & Zukunft!Stay Hungry & Long live S0 4 !!!

  29. Akascha85 sagt:

    Ich kann es verstehen! Jedoch ist es sehr schade. Dein Blog war spitze. Und das sage ich als “Zecke”. Auch mir wird etwas fehlen. Danke für die tollen Beiträge. Glück auf! LG Barbara

  30. O-Jay sagt:

    Hallo Torsten,

    habe das gestern am späten Abend gelesen und musste da erst einmal drüber schlafen. Der herbe Verlust einer Netz-Institution, so gut findet sich der S04 nirgendwo anders dargestellt, durchleuchtet und erklärt. Gerade für die, die eben nicht primär aus dem königsblauen Lager stammen (was auch einige Kommentare hier zeigen).

    Persönlich kann ich Deine Entscheidung nur zu gut nachvollziehen, ich habe sie ja selbst vor geraumer Zeit getroffen (wenn auch 15:30 in keiner Weise mit dem hier vergleichbar ist/war). Zwar habe ich in der freien Zeit im Sommerurlaub noch den irrsinnigen Gedanken eines Comebacks gehabt, musste aber nach Wiedereinsetzen des Alltags feststellen, das mir Zeit und Energie einfach fehlen. Bei mir lag das Ende darin begründet, dass ich mich dem Fußball an den Wurzeln gewidmet habe, sprich Jugendtrainer geworden bin. Das ist mit allen Ausprägungen sehr viel zeitintensiver, als man denkt. Macht mir aber andererseits auch viel mehr Spaß, da es etwas “Greifbares” ist. Analoges Leben halt :-)

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und hoffe, dass wir am Saisonende zumindest den Klassenerhalt zusammen “feiern” können. Freue mich, weiterhin auf Twitter von Dir lesen zu können.

    Walk on

    Olli

  31. Elbdeichrutscher sagt:

    Lieber Thorsten,
    wie alle vor mir bedauere auch ich es sehr, dass Du aufhörst. Verdammt schade.
    Bis ich Deinen las, fand ich Blogs doof und überflüssig.
    Danke für viele gute, interessante, lesenswerte, heiß diskutierte Beiträge. Das Web wird nun ärmer.
    Alles Gute für Dich und die Familie,
    Glück auf
    Jochen

  32. derwahrebaresi sagt:

    ich schließe mich uneingeschränkt der aussage von trainer baade an.

    :-( ich finde es sehr schade und hoffe du überdenkst deine entscheidung nochmal.

    GlückAuf und auf ein bier in der arena, irgendwann mal wieder.

  33. Alex sagt:

    man… und ich hab den Blog so gerne gelesen. Toll geschrieben und jeden Artikel mit Herzblut verfasst. Danke für die schönen Zeit.
    Wünsche dir und deiner Familie alles gute für die Zukunft!

  34. Max (Taktikbesprechung) sagt:

    Das Wort “schade” ist bislang schon so oft gefallen, dass ich es eigentlich nicht auch noch verwenden wollte – allein: Es bleibt das treffendste Wort.

    Ich wünsche dir, dass du dich jetzt in deiner Freizeit den Dingen widmen kannst, die dir in letzter Zeit wichtig geworden sind. (So liest sich zumindest deine Begründung.)
    Danke für die schönen Minuten, die du mir bei der Lektüre deiner Texte bereitet hast!

  35. Andre sagt:

    *standing up, silently solemnly clapping*

  36. Rainer Edelmann sagt:

    Glück auf, Thorsten!

    So schade es für uns ist, es gibt auch ein Leben ohne Königsblog.

  37. Bene sagt:

    Vielen Dank für deine tolle Arbeit, die vom journalistischen Niveau und Fußballsachverstand dem üblichen Geschreibe der “professionellen” Presse-Kollegen stets überlegen war!

  38. malte sagt:

    Privatleben wird völlig überbewertet;-) Trotzdem viel Spaß dabei und vielen Dank für etliche tolle Texte!

  39. Karl-Heinz sagt:

    Hallo Torsten,

    eine nachvollziehbare Entscheidung, könnte von FM sein.

    Aber auch er hat, zuletzt am Samstag, getroffene Entscheidungen im Spiel direkt wieder zurückgenommen. Das sollte also ggf. alles kein Hindernis sein.

    Schade für alle Blauen.

    Glück auf

  40. JP sagt:

    Ein Verlust in der Fußball-Internet-Landschaft. Genieße den Ruhestand und komm bald – wo auch immer – zurück!

  41. elmonolocoenelojodeltigre sagt:

    Entscheidend für den Erfolg des Königsblogs ist doch das, was Bene sagt:
    “… tolle Arbeit, die vom journalistischen Niveau und Fußballsachverstand dem üblichen Geschreibe der “professionellen” Presse-Kollegen stets überlegen war!” Deshalb wird tatsächlich etwas fehlen! Und deshalb ein Vorschlag an Dich, Torsten: Wir wäre es, wenn Du Dich einfach etwas rarer machst und in regelmässigen Abständen, beispielsweise immer Ende Monat, Deine Gemeinde mit einem Kommentar fütterst? Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Das wäre eine Sache, die Du wahrscheinlich mit voller Kraft durchziehen könntest, und Dir – davon bin ich überzeugt – und uns echt Freude bereiten würde. Das wäre keine halbe Sache, sondern Königsblog ganz.

  42. Andre sagt:

    Kindly ask you to reconsider your decision seriously !!!

    Das kann nicht sein – tu das nicht.

    Die gleichzeitigkeit mit der Vereinskrise ist nicht von der Hand zu weisen…

    Das gehört sich nicht !!! nicht so abprupbt (schreibt man das so?? sieht lustig aus…)

  43. nolookpass sagt:

    Oh. Jetzt ist Schalke noch mehr als vorher schon aus dem Sozialnetz raus. Ich hoffe, du kannst die freigewordene Zeit auch in ein paar Wochen noch genießen, wenn es in den Blogfingern zu jucken anfängt. (Obwohl – 4 Uhr ist schon ziemlich krass.)

    Danke, Herr Wieland.

  44. Stefan sagt:

    Glück auf und Danke.

  45. skandy sagt:

    Hmpf… der Königsblog war der erste Link, den ich angeklickt habe, wenn ich den Rechner hochgefahren habe. Noch lange, vor den Mails, vor den News, vor dem Web 0.4… Ich weiß noch nicht, was das jetzt für mich heißt. Es gibt eine Menge guter Schalke-Blogs, keiner mit dem Anspruch von Genauigkeit und Stetigkeit, wie ihn das Königsblog hatte. Vor allem war er aber eine Schalker Referenz, weit über die Vereinsgrenzen hinaus.

    Wäre ich für die Schalker Öffentlichkeitsarbeit zuständig, würde ich dich fortan dafür bezahlen ;)

    Ich denke du bist in sämtlichen Fußballblogs als Gastschreiber willkommen, und hoffe auch, den ein oder anderen Beitrag hier oder dort von Dir zu lesen, wenn es dir in den Fingern juckt.

    Bleibt nur zu sagen: Danke. Danke an dich für deinen Einsatz, an deine Frau für ihre Geduld, an alle Kommentatoren hier für eine gute gemeinsame Zeit.

  46. wilbor sagt:

    Ein Blog pro Woche würde uns trösten!

  47. TobiTatze sagt:

    Lieber Torsten,

    erstmal vielen Dank für deinen qualitativ und quantitativ hochwertigen Beiträge zum S04. Ebenfalls Danke für das Feedback zu meinem eigenen Blog.

    Die Lücke, die du hier hinterlässt, wird keiner der anderen königsblauen Blogger schließen können.
    Falls du doch mal wieder Lust und Muße hast, zumindest mal gelegentlich einen Text zum geilsten Club der Welt zu verfassen, es wäre mir eine Ehre, dir eine Plattform zu bieten.

    Glück Auf!

    TobiTatze (blogundweiss.de)

  48. WEB 0.4 » Der König ist tot… sagt:

    [...] oder liegt er nur im Sterben? Torsten Wieland beendet seine Arbeit am Königsblog, und die Schalkefans verlieren eine echte [...]

  49. Aquii sagt:

    ich werde die Zeilen hier vermissen, hege aber noch die Hoffnung, dass es vielleicht mal wieder weiter geht. Auf jeden Fall alles Gute!

  50. Sascha sagt:

    Schade…

  51. Tobias (Meine Saison) sagt:

    Es ist wirklich sehr schade, dass du aufhörst! Dein Blog gehörte zu den wenigen Dingen, die ich am FC Schalke sehr mochte. Habe hier immer gerne gelesen und kann mich den anderen nur anschließen: Mit dem Königsblog verlieren wir eine Institution. Ich kann die Entscheidung aber auch nachvollziehen und wünsche Dir alles Gute!

    Danke für die tolle Arbeit!

  52. laberlaib sagt:

    Schade…

  53. deuserband sagt:

    Schockierend!
    Danke für die schöne Zeit!!!
    GA

  54. Gottschalke sagt:

    Torsten,

    nicht auch das noch!!! Gerade in den letzten Wochen und Monaten waren deine Texte und die dazugehörigen Kommentare ein Trost nach den teilweise unsäglichen Auftritten unserer Kicker. Dein Schritt ist umso mehr verständlich. Wir werden dich vermissen…

  55. Andi M. sagt:

    Hey Torsten,

    überlegs Dir doch nochmal! Ich will ja nicht quengeln, aber Dein Blog interessiert mich schon länger mehr, als das ganze Rauschen im Blätterwald. Eine Alterntive sehe ich nicht…
    Ich würde mich über jede Zeile freuen, die Du hin und wieder schreibst, zu bestimmten Themen, nur bei Heimspielen, nur CL, nur WM, nur bei Trainerwechsel, egal!
    Mach’s gut, Danke, alles Gute, Glück auf!
    Andi M.

  56. Wie ich eine Zeit lang vergaß, Schalke… « angedacht sagt:

    [...] hätte ich mir doch einen professionellen Nachrufschreiber ins Boot holen sollen. Nun denn: Tschüss, Königsblog, war schön mit Dir. Und Du weißt ja, wie das mit Elvis ist, der noch immer lebt. J.R. kam auch [...]

  57. Jannik sagt:

    Jetzt bin ich echt geschockt. Aber mindestens so erleichtert bin ich, dass nichts Gravierendes vorgefallen ist, dass Dich zu diesem Schritt zwingt.

    Ebenso bewundernswert wie ich Deine Art zu bloggen fand, finde ich jetzt Deine Konsequenz, dieses Ding dicht zu machen, weil Du den Ganz-oder-gar-nicht-Kurs Deiner Meinung nach nicht mehr durchziehen kannst.

    Dabei war es für mich gerade immer bemerkenswert, dass ein Familienvater diese Frequenz bei dieser Qualität durchziehen konnte. Dein Blog ist auf jeden Fall ein Aushängeschild. Und auch wenn der letzte Post hier irgendwann ein halbes Jahr alt ist, wird das Königsblog nicht zur “Karteileiche” werden (Du weißt, worauf ich anspiele), sondern wir nehmen es einfach als eine Art Denkmal in Blogform.;)

    Also: Vielen, vielen Dank! Immerhin warst Du einer der ersten, die ich gelesen habe und somit auch einer der Gründe, selbst mit dem Bloggen zu beginnen.

  58. rotebrauseblogger sagt:

    Ach herrjeh. Nichts schlechtes ahnend eine kleine Runde durch die Blogwelt gedreht und dann das hier. Da fehlen mir ein wenig die Worte. Bleibt noch: Es war immer sauschön hier. Ja, schade ist genau das richtige Wort. Mir fehlt Dein Bloggen jetzt schon..

  59. Sebastian sagt:

    Hi Torsten,

    danke für die guten Texte und die guten Analysen der Spiele. Da wusste man wie’s wirklich war. Zumindest hast Du meist meine Einschätzungen gut getroffen.

    Glück auf
    Sebastian

  60. Hippo sagt:

    Uff, jetzt bin ich aber baff! Aber ehrlich gesagt: Jeden Werk-Tag ein Beitrag ist schon ein extrem hoher Anspruch für Freizeitschreiberei und was ganz anderes als ‘Schreiben-Wenn-Einem-Was-Einfällt’.

  61. tomsen sagt:

    Wie soll man denn jetzt noch mit der ganzen Situation klar kommen?
    Die stets interessanten und unterhaltsamen Beiträge trösteten, gaben Hoffnung, kanalisierten die Wut, quadrierten die Freude.

    Wünsche Dir alles Gute und hoffe natürlich auf ein Comeback in der Rückrunde. Gerne auch in light.

    Glück auf

  62. schlupp sagt:

    Schade! Wird mir sehr fehlen!

  63. Christoph sagt:

    Hallo Torsten,

    auch mir werden Deine Beiträge fehlen. Gerne habe ich auf meinem Weg zur Arbeit sowohl Deine neuen Beiträge verschlungen, als auch in älteren Texten gestöbert. Leider wird nur noch letzteres bleiben…
    Vielen Dank für Deine großartige Arbeit!
    Dir, und nicht zuletzt auch uns, wünsche ich viel Jubel auf Block 79, Reihe 4, Platz 27 – und einer nebenan :)

    Maach et joot!

  64. Gregor sagt:

    Das geht nicht. Kein anderer Blog (sorry blogundweiss.de, web 0.4, und trainer-baade.de), kein Spielbericht und auch kein Fernsehkommentator konnte treffender ein Spiel von Schalke analysieren und Treffendes dazu sagen, als Du es bisher getan hast. Gerade nach Niederlagen habe ich quasi stündlich auf Deinen Beitrag gewartet, weil es leichter war zu ertragen, wenn Du einem die Gedanken geordnet hast. Vieleicht denkst Du noch mal darüber nach (nimm Geld, meine Frau oder stelle einen 1 Euro Jobber aus GE ein). Geht einfach nicht.
    Gruß
    Gregor

  65. heinzkamke sagt:

    Ich ziehe meinen Hut, danke herzlich, und hoffe, auch wenn ich glaube, Deine Entscheidung ganz gut nachfühlen zu können, inständig auf eine wie auch immer geartete Fortsetzung.

    Aber die Sache mit der Winterzeit, die hättest Du schon noch regeln können. ;-)

  66. corius sagt:

    Puh! Nun auch noch das!

    Da wird mir definitiv etwas fehlen. Ich danke dir für all deinen Aufwand, Torsten! Habe deine Texte immer gern gelesen.

    Glück auf und alles Gute!

  67. Markus sagt:

    Alles geht den Bach runter. Ist doch zum kotzen. Trotzdem Glück Auf!

  68. Ingo sagt:

    Hallo Torsten,

    wie sull dat nur wiggerjonn….

    vielen, vielen Dank. Dein Blog hat meine Welt in den letzten 1,5 Jahren bereichert. Fast immer haben mich Deine Texte sehr angesprochen/berührt und ich hab mich nicht nur einmal gefragt, weshalb mir der Gedanke nicht schon mal selber gekommen ist, so sehr hast Du verstanden, manche Sachen auf den Punkt zu bringen. Ich konnte den koenigsblog einer Reihe Freunde empfehlen und habe von allen begeisterte Kommentare ob der Qualität Deiner Texte zurückgemeldet bekommen.
    Vielen Dank für die fantastische Arbeit und extrem gute PR für unsern S04!
    Gruß aus Düren
    Ingo

  69. BlauWeissNord sagt:

    Jup wirklich sehr schade!!
    Ich schliesse mich hier allen an.

    So verlassen die Letzten das sinkende Schiff ;)

    Alles Gute weiterhin, hoffentlich bringen dir die Stadionbesuche in Zukunft mal wieder mehr Freunde als dieser Tage…!

  70. Ostwestf4le sagt:

    Hallo Torsten,

    auch wenn ich fußball-fan-technisch diametral entgegengesetzt mitfiebere, bedauere ich Deine Entscheidung.

    Neben Deinem Blog gibt es wenige andere, die es wert sind, gelesen zu werden.

  71. Alexander | Clubfans United sagt:

    Glück auf!

    Dein Blog wird fehlen, deine Schreibe wird bleiben – das kann man gar nicht einsperren, es wird woanders wieder nach außen drängen. Daher mein gut gemeinter “Rat”: Denk nochmal drüber nach, ob es nicht andere Wege gibt.

    Bei Clubfans United haben wir damals auch diesen Spagat gesehen, nicht so zu können, wie wir wollten (vor allem nicht durchgehend), und uns dann entschieden in die Breite zu gehen – aus der “One-Man-Show” (oder Two-Man-Show) eine Gemeinschaftsarbeit zu machen. Wir suchten uns Mitstreiter, und wurden fündig. Und auch wenn das nicht immer dann ein Herz und eine Seele ist, so ist es gut und wichtig heute, diese vielen Schultern zu haben, gerade wenn einem mal die Puste ausgeht – warum auch immer – oder man einfach mal Abstand braucht. Und irgendwie ist das ja dann auch genau der Geist, den ein Mannschaftssport hat und der uns Fans so bewegt.

    Gruß aus dem (fränkischen) Exil in Frankfurt

    Alexander

  72. Frank aus Rheinhessen sagt:

    Danke für Deine Zeit und Dein Herzblut. Hab mich hier immer gerne informiert und manches besser verstanden. Wir mir definitiv fehlen.

    Glück auf

  73. Dirk sagt:

    Moin Torsten,

    es ist schade, dass du aufhörst!! Ich habe hier immer gerne gelesen!!

    Ich kann deine Gründe aber nachvollziehen. Eine Seite auf einen aktuellen Stand zu halten ist nicht so einfach – besonders wenn es eine One Man Show ist und man nebenher noch arbeiten geht.

    Bleib wie du bist – nämlich königsblau!!

    Gruß
    Dirk

  74. hellwach sagt:

    Danke Torsten.

    Danke für deine Analysen.
    Danke für die Informationen, die du hier zusammengetragen hast.
    Danke für dieses -einzige mir bekannte- Forum, in denen die Diskutanten Sachlichkeit und Fairness üben.

    Du hast allerdings auch einiges angerichtet. Denn ohne “Drei Ecken, ein Elfer”:
    wüsste ich immer noch nichts mit dem Begriff Web 2.0 anzufangen
    hätte ich keinen Twitter-Account
    hätte ich kein Smart-Phone
    würde ich pro Saison kaum mehr als zwei Heimspiele besuchen (diesmal werden es mindestens 12 sein)
    hätte ich noch nie ein S04-Spiel in der Kneipe gesehen
    würde ich meine Leidenschaft für S04 viel mehr zügeln
    hätte ich jetzt keine feuchten Augen

    Nachdem ich meine Tränen getrocknet habe, noch einmal:

    Danke für die schöne Zeit Torsten, du fehlst jetzt schon.

    Für dich und deine Lieben
    Glückauf

  75. Manfred sagt:

    Ochnöööööö…
    Wenn dir was über den Kopf wächst, dann kauf dir Stelzen (oder setz dir den kleinen Bergsteiger auf die Schultern).

    Machut, woll.

  76. Andre sagt:

    Du wirst mir definitiv fehlen. Eines der wichtigsten Blogs der Sportlandschaft sagt hier tschüß, es ist bitter.

    Aber ich kann dich verstehen und wünsche dir mit der neuen freien Zeit viel Spaß. Man liest sich sicher irgendwo wieder!

  77. Christoph N. sagt:

    Glück auf!

  78. Superclive sagt:

    Lieber Torsten,

    Homer Simpson würde auf Deine Ankündigung wohl sagen: “Neiiinnn,…”, ich denke es mir nur :-(

    Du hast eine tolle Seite geschaffen und es war immer eine große Freude, Deine Meinung und die der anderen Schalker zu lesen und gegebenenfalls den eigenen Senf dazu zu geben. Aber dass das viel Zeit kostet und zu Deinen oder Deiner Familie Lasten geht, bleibt nicht aus. Daher kann ich Deine Entscheidung natürlich nur zu gut verstehen.

    Wünsche Dir alles Gute und solltest Du Deine Entscheidung irgendwann mal rückgängig machen, würde es mich sehr freuen.

    Liebe Grüße und Glück auf!

  79. Björn sagt:

    hmmm, das ist schade – sehr schade. vielleicht kann ja auch weniger mehr sein? vielleicht den anspruch jede woche etwas schreiben fallen lassen und dafür ganz umsteigen auf einmal pro monat was schreiben. dann könntest du ein entspannteres leben führen und wir hätten weiterhin hin-und wieder noch etwas jenseits von phrasendrescherei in kicker,sport-bild und schalke04.de zu lesen! aber du hast dir das bestimmt gut überlegt, von daher: lebbe geht weiter & glück auf. cheers aus köln.

  80. Huge sagt:

    In der Tat sehr bedauerlich, aber es ist eben Deine Entscheidung. So bleibt nur zu sagen: Glück auf!

  81. McP sagt:

    Danke für Deine ganze Leidenschaft für diesen Blog in den letzten Monaten und Jahren! Wäre schön, hin und wieder mal Gastbeiträge von Dir auf anderen Seiten zu lesen. Glück auf!

  82. joha sagt:

    Auch wenn ich es verstehen kann – schade finde ich es trotzdem, dass Du aufhörst. Alles Gute und Glück auf!

  83. Christian sagt:

    Schade – das Königsblog war immer eine der ersten Seiten, die ich Montagmorgens aufgemacht habe. War noch so eine Ahnung von “Wochenende” mit der Woche am Schreibtisch vor der Brust.
    Also, wenn du es Dir nicht doch noch mal anders überlegst: Danke für viele tolle Texte!
    Christian

  84. Jens sagt:

    Michael Jordan hat zwei Jahre nach der Rücktritts-Verkündung seine vierte von sechs NBA-Meisterschaften gewonnen. Kann also durchaus eine gute Idee sein, so ein Comeback.

    Vielleicht überlegst Du es Dir noch einmal und führst das Blog wenigstens in einer reduzierten Form weiter. Vielleicht wäre ja auch eine Lösung mit Gastautoren denkbar.

    Ansonsten kann ich mich nur dem allgemeinen Tenor anschließen: Schade.

    Glück auf!

  85. us.online sagt:

    Mann, dat is ja schlimmer, als wenn die Perle Schluss macht :-) Und vor allem so ohne vorherige Anzeichen, obschon im Nachhinein die Sommerpause…

    Ich muss auch sagen, dass ich Deine Gründe sowas von 1904 % nachvollziehen kann. Wieviel Zeit beansprucht es allein einen kleinen Kommentar in einem Forum oder in einem Blog abzusetzen? Wenn man sich dann Deine Beiträge und statistischen Auswertungen ansieht, garniert mit den Kleinigkeiten nebenbei (90elf Auftritte, Gastkommentare, Posts bei Westline, etc.) weiß man, was da an Arbeit und Freizeit drin steckt.

    Vielen Dank für Deinen Einsatz, für die Qualität und das Niveau aller Beiträge und Deine Liebe zum Verein und zur Sache.

    Ich habe bei Dir immer sehr viel mitgenommen und oft gedacht, wie cool das alles noch mit Frau und Kind hinzubekommen. Warst ein richtiges Vorbild in dieser Hinsicht. Und speziell nach dem gelungenen Relaunch diesen Sommer habe ich auf eine lange königsblaue Zukunft gehofft.

    Tja, nun werde ich auf den liebgewonnen Besuch bei Dir verzichten müssen und natürlich habe ich Dir für vielmaliges Lesevergnügen in der Vergangenheit zu danken. Bleibt ja wohl nur alles Gute zu wünschen und hoffentlich gibt es Dich nun öfter bei Westline zu lesen.

    Glück auf!

    Uli

    BTW: Sollte ich irgendwann herausbekommen, dass dieser Magath dahinter steckt, dann Gnade ihm… ;-)

  86. Sebastian sagt:

    Schade!
    Das hier ist doch das beste was mir im Netz noch einfällt!
    Ich lass deine Seite noch weiter als eine meiner Startseiten erscheinen – vielleicht gibt’s ja nochmal irgendwelche Neuigkeiten…
    Voller Hoffnung, voller Schade,
    Sebastian

  87. Uwe sagt:

    Warst Du etwa nicht mehr vereins-konform? ;-) Spaaaaß!

    Schade, aber dann warten wir eben bis dein Kleiner in deine Fußstapfen treten bzw. die Tastatur quälen kann….

    Danke und Glückauf!

    uwe

  88. berka sagt:

    Auch das noch. Ich hatte schon vor der Saison so’n komisches Gefühl (allerdings nicht was diesen Blog angeht). Danke fürs unermüdliche Geraderücken von Sichtweisen. Ab heute ist es wieder mühselig sich effizient über Schalke zu informieren.

    Wer wohl in Deine Fußstapfen bei 11Freunde tritt? Vielleicht der Berghoefer…

    Glückauf in die Nachbarstadt!

  89. Beatsox sagt:

    Eine von mir leider erst spät aufgefundene Perle wird nun nicht mehr weiter geputzt. Traurig.

    Ich hoffe auf ein Comeback.

    Glück auf.

  90. Marian sagt:

    sehr sehr schade… meiner Meinung war dies der beste von allen Schalker-Blogs die ich gesehen oder mitverfolgt habe.

    Deshalb Danke für die vielen guten und spannenden Artikel

    Glück auf.

  91. derwahrebaresi sagt:

    bisher steht es 90 gegen 1, ein klares votum. :-)

    du darfst garnicht aufhören …

  92. Büskens04 sagt:

    Danke für alles…ich hatte mir(von mir selbst erst unbemerkt) angewöhnt, mich zuerst immer im Königsblog zu informieren!!!

    Wie bitte soll ich nun weitermachen?

    Zensierte Vereinsnachrichten kopfnickend aufsaugen? Nein!

    Diese Saison geht aber auch alles inne Wicken!

    Torsten, ich kann dich gut verstehen, aber du solltest wirklich mehr auf deine Frau hören ( sacht meine auch immer…. )

    Glück Auf…Büskens

  93. vandy sagt:

    Dann will auch ich mal: da meine Vorredner eigentlich alles schon vorweggenommen haben, kann ich mich da nur anschließen. Sehr schade, dass Du dich zu diesem Schritt entschlossen hast. Aber in jedem Falle geht Familie und (knapp) bemessene freie Zeit immer vor. Ich selber kann diesen Schritt nachvollziehen, habe diesen auch erst vor kurzem getätigt. Ein Lob an Dich, für eine sachliche, konstruktive und äußerst unterhaltsame Plattform, die Du hier geboten hast. Alleine das ESR – auf so etwas muss man erst mal kommen!! Applaus in stiller Form, Du hast einen tollen Blog garniert! Thanks!

  94. kreuzberger sagt:

    Bin zwar Werder-Fan, aber auch mir wird Dein Blog fehlen, das ich immer gerne gelesen habe.

  95. sternburg sagt:

    Übrigens auch für den einen oder anderen nicht kommentierenden ziemlich schade. Mich bspw.

  96. Tobi sagt:

    Auch als großer schwarz-gelber Fan sage ich vielen vielen Dank für die vielen vielen Infos und die tolle Unterhaltung! Eben auch aus sicht der sportlichen Mittstreiter.

  97. RJonathan sagt:

    Vielen Dank für die tolle Zeit und das ESR und die Plattform, die du vielen Schalkern (und nicht-Schalkern) zur Verfügung gestellt hast. Weit weg vom Pott waren die Berichte und Kleinigkeiten aus dem Stadion für mich immer unschätzbar viel wert.

    Es fühlt sich an wie Stadionverbot!

    (siehe auch meinen Kommentar hier: http://koenigsblog.net/2010/05...../#comments )

  98. Anatol sagt:

    Schade, leider ein Fußballblog weniger in meinem Feedreader. Und das als Werder-Fan zu sagen nach den ganzen Abwerbungen von S04 beim SVW in der Vergangenheit heisst was ;)
    Alles Gute!

  99. Klaas sagt:

    Ein Sportblogger macht das Licht aus und eine treue Leserschaft sagt tschüß. Und womit? Mit Recht.

    Schalke ist absolut nicht mein Verein, aber ich habe deine Texte immer mit großem Interesse gelesen.

    Ich kann deine persönliche Entscheidung absolut nachvollziehen, hoffe aber darauf, dass der Königsblog eines Tages wieder anläuft. Vielleicht zum neuen Jahr, zur nächsten Saison, vielleicht alleine oder mit einem kleinen Team (?!), vielleicht weiterhin mit dem eigenen Anspruch zur täglichen Aktualisierung, vielleicht auch einfach dann wenn man Zeit und Lust hat.

    Deine Texte sind einfach zu gut, um sie nicht zu veröffentlichen. Respekt vor dem “Werk Königsblog” und vielleicht können dich diese ganzen ehrlichen Kommentare ja zu einem wie auch immer gearteten Comeback verleiten. Irgendwann.

    Ich werde den RSS-Feed auf jeden Fall laufen lassen.

    Bis dahin: vielen Dank & alles Gute.

  100. heinzgeldermann sagt:

    So, den 100sten für mich.

    Gerade jetzt, wo ich beim ESR auf Touren komme … ;o)

    Ansonsten ist alles gesagt: Danke, (sehr) schade, alles Gute, Glückauf & vielleicht trifft man sich ja in der Donnerhalle

    Heinz

    P.S.: Ich hätte auch nix gegen einen wöchentlichen Artikel oder so … .

  101. Thomas25 sagt:

    Lieber Torsten,

    1000 Dank für diesen geilen Blog!

    Kann es jetzt erst mal gar nicht fassen, das du einfach so mitten in der Saison nicht mehr bloggst. Muss das jetzt erst mal sacken lassen. Ab jettzt bin ich wohl ganz allein mit den Leuten von Bild, kicker und spox….traurige Vorstellung!

    Wünsche Dir und deiner Familie natürlich nur das allerbeste!!!

    Es sind schon traurige Zeiten in denen wir leben!

    Viele Grüße aus der Stadt des nächsten Pokalgegners!

    Glück auf!

  102. Nick sagt:

    Was kann man da sagen? Du hast das beste Blog des ‘Gegners’ geschrieben und da ist man natürlich nicht immer einer Meinung. Ich finde aber, dass Königsblog auch eines der besten deutschsprachigen Fußball-Blogs war. Hier hat alles gestimmt: Es gab intelligente, gut geschriebene Texte und du hattest immer wieder Ideen, auf die ich nie gekommen wäre.

    Ich kann deine ‘Ganz-oder-gar-nicht’-Begründung verstehen. Wenn man mal mit seinem Blog diese Stellung und die Frequenz an Beiträgen erreicht hat, die du hast, ist es sehr schwer, auf Sparflamme zu gehen, weil man dann seinen eigenen Ansprüchen nicht mehr genügt. Aber ich kann mich nur den anderen Stimmen anschließen, die sich Beiträge von dir auf anderen Plattformen wünschen. Wann immer du Zeit hast. Und vielleicht kommt ja doch mal die Zeit für ein Comeback. Bis dahin wünsche ich dir ganz dellingesk eine gute Zeit!

  103. AlbertJosef sagt:

    machs gut.

  104. Erle72 sagt:

    Hallo Torsten,

    son driss, so ein schöner Blog und nun ist er fort.
    Viele Dank für die vielen tollen Artikel durch die ich überhaupt erst zum Bloglesen kam.

    Jörg

  105. RealityCheck sagt:

    Och nö…

    Richtig schade. Aber ich kann Deine Beweggründe nachvollziehen. Der Druck ist da, auch wenn Bloggen Hobby und vor allem freiwillig ist. Dennoch will man die Leserschaft eben nicht enttäuschen, weder in Frequenz noch Qualität. Es fällt einem da oft schwer, sich in der Prioritätenliste dennoch für die “wirklich wichtigen Dinge” zu entscheiden.

    Mach’s gut, und man liest sich bei Twitter. Niemals geht man so ganz…

  106. xeniC sagt:

    Doofe Entscheidung, jedoch nachvollziehbar. Genies “dein neues Leben” ;).

  107. Martin sagt:

    Hallo Torsten,

    alles Gute und vielen Dank! War täglich bei Dir vor Ort, und entsprechend groß ist die Lücke! Bin ziemlich geschockt.
    Glück auf! Martin

  108. BigEasyMuc sagt:

    Schade, sehr schade. Aber vielen Dank für alles, was bis heute hier zu lesen war. Was ich von deinem Königsblog gehalten habe, konntest du ja zu Saisonbegin hier (http://bit.ly/bztwEC) nachlesen. Ich freue mich, dass du uns wenigstens über Twitter erhalten bleibst.

    Herzliche Grüße aus München!
    Ralf alias BigEasyMuc

  109. bi9mic sagt:

    Wirklich schade! Diese Ganz-oder-garnicht-Einstellung kann ich sehr gut nachvollziehen!
    Das Einwechselspieler-Raten werde ich vermissen, hat Spaß gemacht! Aber nicht nur das! Danke!

    Glück Auf!

  110. John Fire sagt:

    Ich bin erstmal sprachlos. Bitte geh nicht. Die Idee von Klaas mit dem Team find ich gut, ich wäre auf jeden Fall dabei!

    So oder so, danke für die Zeit, die du hier reingesteckt hast, die du an Statistiken gesessen hast, mit mir Frust und Freude geteilt hast. Ich hoffen inständigst, dass es das nicht war, aber würde es natürlich absolut verstehen können.
    Glück auf

  111. Dennis sagt:

    Lieber Torsten,

    immer, wenn man glaubt, es ginge nicht schlimmer, kommt Schalke und beweist das Gegenteil – so geschehen heute abend in der CL. Und dann muss ich auch noch lesen, dass du dieses hervorragende Blog schließt. Soll man nicht eigentlich aufhören, wenn es am schönsten ist?

    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du noch den ein oder anderen Beitrag wo auch immer verfasst. See you on Twitter!

    Glück auf
    Dennis (@dkaemker)

    P.S.: Gerade läuft in der ARD eine Diskussion zum Thema: Aufschwung XXL- Warum nörgeln wir über Schwarz-Gelb? Dazu fällt mir Einiges ein, aber jetzt ist es Zeit, ins Bett zu gehen…

  112. Der beste Schalker hört auf « Any Given Weekend sagt:

    [...] seinem letzten Beitrag hat Torsten Wieland glaubhaft versichert, dass das Aus für sein Blog nichts mit dem aktuellen [...]

  113. Paul sagt:

    Schade! Toller Blog!

  114. Jens sagt:

    Soll ich mich bei wer-weiss-was.de wieder anmelden um Fragen, wie man mit dem Bloggen wieder startet, beantworten zu können?

    Anders ausgedrückt:
    Sehr schade! :(

  115. joebu sagt:

    Oje, was fürn Abend; erst der Grottenkick in TelAviv, und jetzt haut auch noch der Koenigsblog in´ Sack. Wäre die Welt gerecht, müsste Dich die Öffentlichkeitsarbeit des Clubs so sponsern, dass Du Deinen Brot-Job (was immer der ist) nicht mehr zu machen bräuchtest. Aber wo ist schon Gerechtigkeit? Platz 18, haha. Fast ein bisschen makaber, dass meine ersten Sätze hier an dem Tag kommen, an dem hier Schicht sein soll. Aber das wollte ich noch los werden: hab hier die letzten anderthalb Jahre fast täglich vorbei geschaut, begeistert und dankbar, dass man so intelligent über diesen Verein schreiben kann; ich fands gut, dass das gesamte Gebilde Koenigsblog ohne so eine verschwiemelte Vereins-Gefühligkeit auskam, dass es hier Humor und intellektuelle Fairness gab und nie unter die Gürtellinie ging. Bis in die Kommentare hinein war dieser Duktus zu spüren. Alle, die zum Koenigsblog gefunden hatten, schienen sich dieser Haltung selbstredend anzuschließen. Dein Verdienst, Torsten! Danke für Deine oft scharfsinnigen Beiträge, danke für Deine Leidenschaft, die Du mit uns allen geteilt hast. Habe höchsten Respekt vor Deiner Entscheidung, Du wirst es Dir nicht einfach gemacht haben.
    Glück Auf aus OWL (hier geht auch gerade ne Traditionseinrichtung baden)
    Jörg

  116. zechbauer sagt:

    Was uns nicht eint, lieber Herr Wieland, ist unser Vereins-Blickwinkel – was uns aber eint, ist die Leidenschaft für und Freude am Fußball und des darüber Schreibens. Dass ausgerechnet Du Dich jetzt hier aus der Fußballblogger-Szene verdrückst, überrascht und enttäuscht – bei allem Respekt vor Deinen Motiven.

    Einer der beliebtesten Blogs (und das nicht nur von Blau-weißen) verschwindet. Sehr schade ist das!
    Da fragt man sich als Bazi, an wem man sich jetzt reiben soll (thematisch, versteht sich)?
    Da ich Dich hier kennengelernt habe als jemand, der vorher denkt und dann erst schreibt, befürchte ich Deine Entscheidung ist wohlüberlegt. Ob sie nun endgültig ist, warten wir mal ab. Ich freu mich auf ein comeback – irgendwann. Vielen Dank und alles Gute privat!

  117. schlingel sagt:

    Schade, Schade!

    Vielen Dank für die immer lesenswerten Berichte rund ums Thema Schalke. War jeden Morgen immer die erste Amtshandlung im Büro ;-) Das wird mir jetzt fehlen …

    Wünsche Dir und Deinen Lieben alles Gute für die Zukunft.

  118. Benschmann sagt:

    Mann, Mann, ist das schade. Die beiden Foren kann man seit geraumer Zeit ja nicht mehr lesen und hier hab ich mir dann “die andere Sicht” hergeholt und jetzt ist mitten in der Saison Schluß.
    Überleg es Dir nochmal.Bitte.

  119. Patrick (kaisergrantler) sagt:

    Auch ich möchte mich in die Kommentarliste einreihen. Äußerst Schade, Du bist ein Schalker, der auch mal zugibt, wenn es einfach scheiße läuft. Leider kenne ich nur wenige Blau-Weiße die so denken.

    Viel Glück außerhalb der Blogosphäre…

  120. Oliver Fritsch sagt:

    Kann mich allen anderen nur anschließen: bedauerlich.

  121. Exil-Schalker sagt:

    Danke für die tollen Beiträge, ein paar Lacher und die fast immer treffenden Analysen und nüchternen Kommentare ohne blau-weiße Brille. Mir wird definitiv was fehlen, so ganz ohne Königsblog. Schade – wenn auch absolut nachvollziehbar.

    Genieß die Zeit und Glück auf!

  122. Alex sagt:

    seufz…
    klicke wie jeden Tag auf die Seite und tatsächlich nichts neues.
    …und ich dachte man darf erst mit der Meisterschaft aufhören. ;)

  123. sable_rayder sagt:

    Hm. Das ist wirklich schade. Ich fand dieses Blog sehr gut, informativ und nett geschrieben und war wirklich eine Bereicherung. Und zudem einer der, wenn nicht vielleicht das beste Schalke Blog!

    Ich wünsch dir alles gute!

  124. Was uns antreibt oder Wieder einer weniger - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. sagt:

    [...] Torsten Wieland aka “Königsblog” aka “Drei Ecken, ein Elfer” hört auf. Mit dem Bloggen. Wie er sagt. [...]

  125. Uta sagt:

    Schade! Auch wenn ich FCB´ler bin, hab ich dein Blog immer gern gelesen!!

  126. skAndy sagt:

    Hach, ist das alles ermüdend. Alles geht den Bach runter. Da macht welbst mir schön reden keinen Spaß mehr.

  127. P.Howard sagt:

    Das ist jetzt eine Premiere: Ich habe noch nie irgendwo einen Kommentar abgegeben, war immer nur “stiller Konsument” – und das schon ewig.

    Jetzt aber muß ich: Sehr, sehr, sehr schade! Bitte mach irgendwann weiter! Und das so schnell wie möglich!

  128. weary head sagt:

    Och herm, das is ja wirklich megaschade. Das hier war der einzige Blog den ich abonniert und regelmäßig gelesen habe. Wo soll ich mir denn jetzt in Zukunft ne (aufbauende) Meinung zu der blamablen Lage holen?

  129. Ney sagt:

    Ein großer Verlust! Dein Blog war mir zuletzt wichtiger als Tages- und Fachpresse zusammen. Aber ich kann es verstehen. Habe mich ohnehin gewundert, wie man es schaffen kann, ein qualitativ und quantitativ so hohes Niveau neben dem Beruf zu erreichen. Ich lerne: das geht nicht auf Dauer. Glück auf!

  130. tobi sagt:

    da wir ohnehin absteigen der richtige Schritt

  131. NetGier sagt:

    Hallo Torsten,

    ich bin über meinen Sohn zu den Schalkern gekommen. Schon bei den Minis hatte er den Wunsch, sich die blau-weiße Kutte mit der 22, 17, 1, … überzuziehen. Bei einigen Spielen war ich dann samt Familie auch und wurde so langsam vom S04-Fieber erfasst. Ich fieberte und litt oder freute mich mit und bin seit 2 Jahren infiziert.

    Dann bin ich auf Deinen Blog gestoßen und war begeistert. Sachkenntnis, die nötige Portion Objektivität und vor allem das Jeweilige auf den Punkt bringen sucht man in der Blogosphäre vergebens. Da warst Du die rühmliche Ausnahme.

    Ich danke Dir für Deinen Einsatz, Deinen Durchblick und für manche Erklärung, die ich als S04-Newbie bitter nötig hatte.

    Bis bald und Glück auf.

  132. Oberwäller sagt:

    Näääää, ne ? ;-)

    Da les’ ich nur in einem Blog und der macht dann auch gerade noch dann zu, wenn et sportlich nich so guut läuft.

    Schade, schade schade …

    Es heißt doch “weniger ist mehr” und nicht “nichts ist mehr” ;-)

    Danke Dir für all die schönen Beiträge hier …
    ich halt den Blog dennoch mal für geraume Zeit noch ‘unter Beobachtung’!

    Ob’s wohl eine Zahl von Posts hier gibt wo Du wieder ‘weich’ würdest ??
    Vielleicht bei 1904 Stück ?

  133. Carlito sagt:

    Verdammt, dass ist, auch wenn es nachvollziehbar ist, sehr, sehr schade, denn Du und Dein qualitativ einfach geiler Blog sind mir echt ans Herz gewachsen!

    Trotz allem, oder auch gerade deswegen wünsche ich Dir und Deiner Familie alles Gute für die neu gewonnene Freizeit! ;-)

    Glück auf!

  134. Maike sagt:

    Sehr, sehr schade! Es gibt viel zu wenig wirklich intelligente Schalke-Blogs, das Ende des Köngisblogs reißt da eine Riesenlücke. Könntest du vielleicht wenigstens hier hinterlassen, wo du in Zukunft gelegentlich schreibst?

    Ansonsten: Alles Gute und Glückauf!

    Maike/makrele

  135. janw sagt:

    Jop, sehr schade!

    Wirds das Einwechselspieler-Raten bestehen bleiben? Gib Dir nen Ruck :D

  136. eisenschleuder sagt:

    schadeschadeschade.
    aber dankeschön und glückwunsch zu diesem referenz-blog.

  137. stephan sagt:

    sehr sehr schade,

    da wird mir emotional und fußballverstandsmäßig etwas fehlen

    danke für alles

  138. uefa1997 sagt:

    Ja, wirklich schade. War ‘ne schöne One-Man-Show ;-)

  139. stafolk sagt:

    Hallo Torsten,

    Ich hab nie viel in diesem Blog geschrieben, dafür umso mehr gelesen.
    Ich konnte es gestern erst gar nicht glauben, dass es meine Lieblings-Schalke-Lektüre zukünftig nicht mehr geben soll, aber ich kann deine Entscheidung gut nachvollziehen.
    Vielen Dank für die vielen schönen Beiträge!

    Mach es gut und Glück auf!
    StaFolk

  140. Conti sagt:

    Selbst als Werderfan habe ich hier immer gerne reingeschaut… die Texte sind einfach schön geschrieben und um Schalke ist ja auch immer allerhand los. Ich kanns aber gut verstehen.

    Alles Gute Dir
    und dem S04 (in der zweiten Liga).

  141. Ben66 sagt:

    Thorsten,

    Ich bin erst sehr spät auf diese Seite gestoßen. Aber die doch vom blau”weiß”äugigen Mainstream abweichende Seite hat mir sehr gut gefallen.

    Hut ab vor Deiner Entscheidung. Aber wenn man das Gefühl hat dem eigenen Anspruch nicht mehr gerecht zu werden, mehr als konsequent.

    Dir und Deiner Familie alles Gute für die Zukunft. Und sag deinem Sohn, dass er es sicher noch einmal erleben wird, dass Schalke deutscher Meister wird. Etwas was vielen von uns bisher vergönnt war.

    Einwechselrate:
    Schober
    Raúl
    Deac
    Na ja, man kann es ja noch einmal versuchen;-)

  142. Andi M. sagt:

    Matip
    Baumjohann
    Schmitz

  143. Andi M. sagt:

    hach, die alten Reflexe … sorry!

  144. skandy sagt:

    Vielleicht sollteast du das ESR meistbietend verkaufen? Obwohl… ESR ohne Königsblog ist wie Bundesliga ohne Schalke…

  145. derwahrebaresi sagt:

    @skandy

    um gottes willen nicht verkaufen.
    “keine klötze aus diesem gebilde entfernen”

    ich habe ja noch immer hoffnung !

    mal schauen ob ich ihn in der donnerhalle mit nem bierchen überzeugen kann. :-)

  146. papajoe sagt:

    @derwahrebaresi

    gib alles !

    Matip

    Edu

    Wieland

  147. Sebastian sagt:

    Ich hatte gestern auch den Reflex zu tippen, hab’s dann doch gelassen und kann heute leider nur ohne Zeugen behaupten, dass ich einen 3er gelandet hätte…
    Drei Tore, drei Punkte, drei richtige Tipps.

  148. Hans sagt:
  149. Sportwissenschaft sagt:

    Sehr schade, war immer etwas Besonderes hier. Vielleicht machst Du ja im kleinen Rahmen weiter.

    LG, Jan

  150. Patrick sagt:

    Na dann, halt du auch die Ohren steif und lass dich nicht unterkriegen.
    Hat Spaß gemacht mit dir, mir wird hier definitiv etwas fehlen!!!

    Auf

  151. John Fire sagt:

    Ich danke Dir, ich Dank Dir sehr,

    ich danke Dir, das fällt nicht schwer,

    Ich danke Dir, dank Dir ganz doll,

    weiß gar nicht was ich sagen soll.

    Ich danke Dir, Du bist ein Schatz,

    dies sag ich Dir in diesem Satz,

    ich danke Dir, das fällt nicht schwer:

    Danke, danke, danke sehr!!!

    (© Anette Pfeiffer-Klärle damit keine Klagen kommen…)

  152. papajoe sagt:

    machs gut, du da in Block 79, Reihe 4, auf Platz 27.

    Hast ja Recht. Geniesse die Zeit mit deiner Familie !

    … und trotzdem. Es fehlt (mir) was.

  153. elmonolocoenelojodeltigre sagt:

    Gestern hat Herr Wieland “Rücktritt vom Rücktritt” gezwitschert – dachte schon, das bezieht sich auf den Königsblog…

  154. tomsen sagt:

    @elmonolocoenelojodeltigre
    wer nicht, wer nicht…

  155. Ollis sagt:

    Was würde ich jetzt für einen Kommentar bzw. Artikel über die aktuelle Situation des Vereins geben.

  156. gses sagt:

    Als doch recht unregelmäßiger Leser Deines Blogs bin ich nun sehr überrascht.

    Damit geht einer der TOP-5 Blogger.
    Aber ich kann es verstehen, denn es gibt Wichtigeres im Leben.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt: Ob Michael Jordan, Rage against the machine oder Franz Müntefering – Sie kamen alle irgendwann zurück! :-)

    In diesem Sinne, danke.
    gses

  157. Yewa sagt:

    Ist das etwa der neue Schal auf dem Foto?
    Der schaut so … gekauft aus. :)

  158. Thomas25 sagt:

    Servus Torsten, ich grüße Dich!

    Falls Du Dir die Pokalschlacht in Augsburg live im Stadion anschaust, würde ich Dich als studierender Augsburger gern auf ein ortstypisches Kaltgetränk einladen. Bin zeitlich flexibel wie ein Kaugummi…:)

    Melde Dich einfach über die Mail Addresse, falls Du Lust und Zeit hast!

    Ansonsten wünsche ich Dir besinnliche köngisblaue Vorweihnachtszeit und familiäre Harmonie!

    Glück auf!

  159. 2 neue Sportblogs nehmen Fahrt auf | sportinsider sagt:

    [...] Doch es waren noch weitere Nägel für andere Blogger da. Stefan Löffler wollte ab April 2010 seinen individuellen Schachblog nicht mehr weiterführen. Frank Große bot im August kein Schachtraining mehr auf seinem Blog an. Der Schachzoo von Ilja Schneider wurde auch mit keinem neuen Lesefutter mehr bestückt und schloß im August die Pforten.  Torsten Wieland verabschiedete sich im November vom lesenswerten Schalker Königsblog. [...]

  160. Ingo sagt:

    Mann Thorsten-verdammte Scheisse.Ja ja vielen Dank und so aber verdammt nochmal-SACH WAS

  161. S04-Blogger Torsten Wieland fängt wieder an: Königsblog wieder da » Pottblog sagt:

    [...] 1. November hieß es Feierabend, Glück auf! und Torsten Wieland erklärte, warum er das Königsblog einstellt. Das Ende des beliebten [...]

  162. Domenic sagt:

    soviel denn dazu wa ;-)
    zum glück bist du wieder da

  163. Sportblogger a.D. | Hertha BSC Blog sagt:

    [...] ihrer Bevölkerung über die Rücktrittsfrage im Konflikt. Aber auch bei den Fußball-Bloggern wird zurück getreten und vom Rücktritt zurück getreten. Ganz unabhängig von all diesen Entwicklungen ist in [...]

Schreibe einen Kommentar