Walk around Mestalla

Nun ist es also so weit. Achtelfinale Champions League, Schalke 04 gegen den FC Valencia.

Valencia hat von den letzten neun Ligaspielen sieben gewonnen. In den Champions League-Heimspielen gewann Valencia gegen Bursaspor und die Glasgow Rangers deutlich, gegen Manchester United verlor man 0:1.
Schalke hat trotz des großen Kaders tatsächlich Personalprobleme. Anthony Annan darf in der Champions League nicht mehr eingesetzt werden, da er in dieser Saison bereits mit Rosenborg Trondheim CL-Qualifikationsspiele bestritt. Christoph Moritz ist weiterhin verletzt, Kyriakos Papadopoulos neuerdings auch. Magath lässt in der Regel mit zwei defensiven Mittelfeldspielern spielen. Dass er dies in diesem wichtigen Auswärtsspiel ändert ist nicht zu erwarten. Bleiben Kluge und Matip für diese Positionen, oder ein Experiment. Den offensiven Peer Kluge aus dem Spiel gegen Freiburg werden wir heute also voraussichtlich nicht zu sehen bekommen.

Aber freuen wir uns auf das Spiel, warten wir ab. Und während ich den Eindruck habe, dass halb Schalke dieser Tage in ein Flugzeug gen Spanien stieg, harre ich, und vielleicht auch Du, daheim der Dinge. Wer vor Ort ist wird sich heute die Stadt anschauen. Diese moderne Internetsituation bietet die Möglichkeit, von daheim immerhin so zu tun als ob. Beginnen wir also vielleicht damit, ums Stadion zu schlendern. Danach können noch Abstecher zur Seidenbörse (Lonja de la Seda) und zur Kathedrale an der Plaza de la Reina empfohlen werden. Und dann geht das Spiel auch fast schon los … Glück auf!




11 Kommentare zu “Walk around Mestalla”

  1. derwahrebaresi sagt:

    wie in bochum, mitten in der stadt.

    nur ein wenig größer. :-)

  2. holic96 sagt:

    … und um einiges verlotterter, aber durch die fast noch engere Lage an den Wohnhäusern und den mediterranen Flair mit viel Charme.
    Beim Rundgang oder vor dem Spiel sollte man auf keinen Fall einen Besuch in Manolos Kneipe versäumen.

  3. derwahrebaresi sagt:

    verlotterter als bochum ?

    dann muss streetview die bilder aber sehr aufgehübscht haben …

  4. elmonolocoenelojodeltigre sagt:

    Zur Einstimmung auch noch sehr nett ist das Plakat von Valencia CF zum Spiel: https://www.valenciacf.info/revistaamunt/amuntdigital_009/. Kann ja nur ein heroischer Abend werden.
    Witzig ist ja, dass heute halb Spanien hinter „el Schalke“ steht. Zumindest alle Madridistas und sicher auch einige von Atletí (kommt sonst eigentlich nie vor, dass die Fans der Stadtrivalen die Daumen für die gleiche Mannschaft drücken – oder wann kommt das bei Schalkern und Dortmundern mal vor?).
    Sonst noch interessant, hat aber nichts mit dem Spiel zu tun: Valencia CF hat (trotz der vielen CL-Teilnahmen) doppelt so viele Schulden wie S04, dafür aber nur ein halbfertiges neues Stadion (http://www.derwesten.de/sport/.....83467.html – endlich mal wieder ein guter WAZ-Artikel).

  5. Klaas sagt:

    Das „Höckerchen“ steht wieder. Sehr schön.

    Viel Glück für heute Abend und Grüße aus Köln,

    Klaas

  6. Torsten sagt:

    Im November 2007 schrieb ich übrigens noch, dass Schalke wohl zum letzten Mal im Mestalla antreten würde, weil Valencia ein aufgeschlitztes Schlauchboot bauen würde – die Entwürfe erinnerten an das Stadion in München, hatte aber „Risse“ an den Seiten.

    Danke, elmonolocoenelojodeltigre, für den Link. Das steigert die Vorfreude in der Tat nochmals.

    @Klaas: Jep, steht ;-)

  7. Arne sagt:

    Bei der Vorstellung des Schalker Kaders im Programmheft, das im Link von elmonolocoenelojodeltigre enthalten ist, scheint man doch tw. sehr auf Vornamen konzentriert gewesen zu sein…

  8. hellwach sagt:

    @ „endlich mal wieder ein guter WAZ-Artikel“

    Der ist ja auch zugekauft, von Ronald Reng.

  9. wwww sagt:

    @lieblingsaffe „oder wann kommt das bei Schalkern und Dortmundern mal vor“

    Alle lieben Fortuna Düsseldorf :D

    skAndy (huch, wieder vergessen)

  10. elmonolocoenelojodeltigre sagt:

    @wewewewä Ist das nicht der Verein, der vor drei Zuschauern im OB-Erwin-Gedächtnisstadion spielt?

    Aber jetzt erinnere ich mich: War um die Jahrtausendwende beim Spiel FK Pirmasens – Fortuna D’dorf. In Pirmasens wohlgemerkt. War so ein übler Grottenkick, dass ich mir Fussball für die nächsten paar Jahre erst mal abgewöhnt habe…

  11. Carlito sagt:

    Und, da haben wir uns ja nicht ganz zu unrecht gefreut, was? :-)

Schreibe einen Kommentar