Die Annan-Story

… müsste eigentlich „Die Zeitungen-Story“ heißen, denn es geht um ein starkes Stück Qualitätsjournalismus. Aber dann weiß ja niemand was gemeint ist.

Vor nunmehr 10 Tagen tauchte die Meldung vom dummen Anthony Annan auf, den man auf seinem Weg nach Sevilla, bei einem Abstecher nach Deutschland, bei Schalke 04 ablud, und der sich nun, im Nachhinein, im norwegischen Onlineportal futbol darüber beschwerte.

Für mein Gefühl klang das alles eine Spur zu doof. Und gerade dann, wenn die erste deutsche Meldung von einer Webseite stammt, deren Beiträge hauptsächlich aus der Wiedergabe von Gerüchten bestehen, suche ich gerne mal nach der Originalmeldung. In diesem Fall war das schwierig, „futbol“ war nicht zu finden. Norwegische Texte fand ich dennoch, mir wurde geholfen. Die Übersetzungen mittels „Google Übersetzer“ verstärkten meine Zweifel, waren aber nicht eindeutig genug, als dass ich darauf basierend argumentieren wollte. Aber Schalker sind viele, und es gibt für alle Fälle einen Experten …

Uwe Englert ist Fan und Präsident der „Isar-Schalker“. Er hat Sprachen studiert, unter anderem in Norwegen, und arbeitet heute als Übersetzer aus den skandinavischen Sprachen. Im Schalke-Forum bei westline.de hat er zu diesem Thema einen Beitrag verfasst, den ich an dieser Stelle wiedergeben darf.

- – – – – schnipp- – – – -

Das Portal fussballtransfers.com, das als erstes die Nachricht in Deutschland streute, beruft sich, wie später alle Abschreibenden, auf einen norwegischen Online-Dienst namens „Fotbal“. Den gibt es, zumindest in dieser Schreibweise, aber definitiv nicht, da diese gar nicht der norwegischen Orthographie entspricht. Es gibt eine Seite http://www.fotball.no (also mit Doppelkonsonant), die vom norwegischen Fußballverband betrieben wird, aber die hatten seit ewigen Zeiten nichts über Annan auf ihrer Seite. Daneben existiert noch http://www.fotballmagasinet.no, ein norwegisches Online-Portal zum Thema Fußball. Aber auch dort findet man kein Interview mit Anthony Annan, sondern als aktuellsten Beitrag lediglich eine Meldung über den Wechsel nach Schalke.

Das Interview, aus dem nun verschiedene deutsche Medien – angefangen eben bei fussballtransfers.com – vermeintlich zitieren, wurde von der Online-Redaktion der Tageszeitung „Adresseavisen“ geführt. Die Zeitung erscheint in Trondheim, wo das Interview auch am Flughafen zustande kam. Das Interview wurde zigfach in norwegischen Zeitungen (Print und online, z.B. auch Aftenposten) wiedergegeben; als Autor wurde immer Simen Waagsether genannt, ein Redakteur der Adresseavisen.

Nun zum Ablauf der Geschehnisse. Hier zunächst das Original der Passage, die für Aufregung gesorgt hat:

Det var veldig vanskelig at agenter og folk rundt meg snakket om Sevilla hele veien. Jeg trodde at jeg ikke skulle komme meg av gårde når Sevilla til slutt sa nei. Men, jeg ble positivt overrasket når jeg måtte kaste meg på flyet til Tyskland like før vinduet stengte, sier Annan [...]

In meiner Übersetzung lautet die Passage so:

Es war schon schwierig, dass Berater und Leute um mich herum die ganze Zeit immer nur von Sevilla sprachen. Ich rechnete schon gar nicht mehr damit, hier [also in Trondheim] wegzukommen, als Sevilla schließlich nein sagte. Aber ich war dann positiv überrascht [!], als ich mich kurz vor dem Ende der Transferperiode ins Flugzeug nach Deutschland setzen sollte, sagt Annan [...]

Interessant daran ist es, dass hier Annan selbst seine „Enttäuschung“, nicht gegen Messi und Ronaldo spielen zu können, kontextualisiert. Sein Umfeld habe ihm immer mit Sevilla in den Ohren gelegen, dann kam kurzfristig alles ganz anders. Daraus machte fussballtransfers.com folgenden Text:

„Ich war schon überrascht, als ich kurz vor Transferschluss ins Flugzeug nach Deutschland gesetzt wurde“, erklärt Anthony Annan im Gespräch mit dem norwegischen ‚fotbal‘. Der Ghanaer dachte ursprünglich, man werde nur einen kurzen Abstecher in die Bundesrepublik machen. Dass er zu Schalke 04 und nicht (wie von ihm erhofft) zum FC Sevilla wechseln sollte, teilte man dem 24-Jährigen offenbar erst unterwegs mit.

Der Kontext (Gerede über Sevilla) fehlt völlig. Er war hier nur „überrascht“ (nicht „positiv überrascht“), was eine negative Note bekommt. Verstärkt noch dadurch, dass er hier als total fremdbestimmt erscheint, als ein Mann, der nicht mal wusste, wohin die Reise geht. Das steht nicht im norwegischen Original.

Dann nimmt die Sache ihren Lauf. Nicht unerwartet springt Bild darauf an:

Jetzt enttarnt sich [...] Anthony Annan (für 2 Mio von Rosenborg Trondheim geholt) als Fußball-Söldner, der viel lieber woanders angeheuert hätte [...] Im Gespräch mit dem norwegischen „Fotbal“-Magazin erklärt der Ghana-Star offen: „Ich war schon überrascht, als ich kurz vor Transferschluss ins Flugzeug nach Deutschland gesetzt wurde.“ Denn Annan hoffte, zum FC Sevilla zu wechseln.

Das Ganze steht unter der Überschrift „Neuer Wirbel: Annan wollte gar nicht nach Schalke!“ Das ist falsch – siehe die Aussagen des Spielers im Original („positiv überrascht“).

Kurz darauf meldet sich dann auch die Morgenpost aus Hamburg und setzte noch einen drauf:

Annan: „Wollte nicht zu Schalke. Verdiene hier zu wenig“ Miese Ergebnisse, miese Stimmung bei den Fans, der Vorwurf einer verfehlten Einkaufspolitik und jetzt auch noch das: Schalke-Neuzugang Anthony Annan verkündet in einem Interview, das er gar nicht zu den „Königsblauen“ wechseln wollte. „Ich war schon überrascht, als ich kurz vor Transferschluss ins Flugzeug nach Deutschland gesetzt wurde“, sagte der ghanaische Nationalspieler dem norwegischen Internetportal „fotbal“.

Hier also wird schon im direkten Zitat [!] behauptet, dass Annan nicht zu Schalke wollte – und ein Grund wird auch gefunden („Verdiene hier zu wenig“).

Vorläufiger Tiefpunkt ist dann ein Kommentar von Reinhard Schüssler (WAZ, DerWesten) unter der Überschrift „Annan und das Missverständnis“.

Zeitgenossen, die mit dem Begriff des Fußball-Söldners bisher noch nicht so viel anzufangen wussten, kann jetzt mit einem wunderbaren Beispiel weitergeholfen werden.
[…]
Annans Beispiel wirft ein bezeichnendes Licht auf das unter Felix Magath auf Schalke verursachte Wechsel-Chaos. Nicht auszuschließen, dass ja auch der Trainer eines Tages, wenn sein Engagement bei den Königsblauen unter der Rubrik „Missverständnis“ abgehakt ist, gesteht: „Ich wollte eigentlich zum FC Barcelona.“ Oder doch eher zu Red Bull Leipzig?

- – – – – schnapp- – – – -

Es hätte keiner Recherche bedurft, um sich vor einer Falschmeldung zu schützen. Eine einfache Google-Suche nach eben dem Originalinterview hätte Zweifel aufkommen lassen. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass eine Geschichte, die derart gut zu aktuellen Klischees passt, eben stimmen soll, dass es als Kollateralschaden hingenommen wird, wenn ein Spieler danach unberechtigt als Idiot dasteht.

Übrigens: Als ich „futbol“ letzte Woche nicht finden konnte freute ich mich über die freundliche Einladung zur Nachfrage bei fussballtransfers.com. Unter „Kontakt“ steht dort, dass mir die Redaktion für Informationen, Kommentare und mögliche Kritik gerne zur Verfügung stehen würde, und dass ich nicht zögern sollte, sie zu kontaktieren. Ich zögerte nicht, schrieb gleich am 9. eine Mail. Eine Antwort habe ich bis heute nicht bekommen.






Update, 21.02.2011

Die Redaktion der Seite fussballtransfers.com hat reagiert. Nein, nicht auf meine Mail, und natürlich erst recht nicht durch eine Klarstellung. Dafür wurden nun am ursprünglichen Text zwei Wörter verändert. Statt wie vor 13 Tagen und oben zitiert lautet die Passage nun wie folgt (Hervorhebungen durch mich):

„Ich war positiv überrascht, als ich kurz vor Transferschluss ins Flugzeug nach Deutschland gesetzt wurde“, erklärt Anthony Annan im Gespräch mit dem norwegischen ‚fvn.fotbal‘. Der Ghanaer dachte ursprünglich, man werde nur einen kurzen Abstecher in die Bundesrepublik machen. Dass er zu Schalke 04 und nicht (wie von ihm erhofft) zum FC Sevilla wechseln sollte, teilte man dem 24-Jährigen offenbar erst unterwegs mit.

Aus dem einfachen „schon“ wurde das wichtigere „positiv“ und aus dem unauffindbaren „fotbal“ wurde „fvn.fotbal“. Eine Seite fvn.no gibt es tatsächlich, dabei handelt es sich um die Webseite der Zeitung „Fædrelandsvennen“. Das zweite l des norwegischen Wortes fotball und die richtige Reihenfolge missgönnt man der Quellenangabe allerdings weiterhin. Korrekt müsste es fotball.fvn.no heißen, der entsprechende Text ist hier zu finden. Er ist inhaltlich identisch mit dem von uns oben als „Original“ verlinkten Text der „Aftenposten“.






Auch Turnhallengeruch hat Uwe Englerts Forum-Beitrag bereits thematisiert


Einwechselspieler-Raten

Ich denke Annan wird am Sonntag spielen. Ich gehe davon aus, dass Annan für Matip die einzige Änderung zur Aufstellung aus Valencia sein wird. Bleibt die Frage, wann Felix Magath einem anderen Linksverteidiger Zeit zum Einspielen gibt. Im Rückspiel gegen Valencia ist Lukas Schmitz gesperrt.

Ich sachma …

Draxler
Gavranovic
Pander



Was ist Einwechelspieler-Raten?
Bitte die drei Spielernamen im Kommentarfeld als erstes und untereinander notieren. Das macht mir die Erfassung erheblich einfacher. Für „echte Kommentare“ unter den getippten Namen bin ich wie immer dankbar.



94 Kommentare zu “Die Annan-Story”

  1. derwahrebaresi sagt:

    Draxler
    Matip
    Edu

  2. Henning sagt:

    Draxler
    Edu
    Matip

  3. elmonolocoenelojodeltigre sagt:

    Möchte noch mal auf dieses Interview mit Annan hinweisen, das er auf englisch am Flughafen Trondheim gegeben hat http://fotball.aftenposten.no/.....192183.ece. Hier kann man ihn wirklich im Video sprechen sehen. Netter Typ und die zugehörige Schlagzeile hätte ungefähr so lauten müssen: “Annan ist stolz, für Schalke zusammen mit Raúl vor 80.000 Fans zu spielen.”

    Avelar
    Gavranovic
    Draxler

  4. icarium sagt:

    gavranovic
    pander
    matip

  5. Magath und seine Transfers - Seite 10 - Fanlager sagt:

    [...] [...]

  6. Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Torsten: Excellente Recherche. Vielen Dank. Und zu Herrn Schüssler sag’ ich nix. Wer ihn kennt und über Jahre seine Texte lesen musste/durfte/konnte weiß Bescheid…

  7. Aquii sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Hao

  8. Detlef (Dr_D) sagt:

    Abschreiben will gelernt sein. Sehr aktuelles Thema derzeit.

    Sehr schön recherchiert. Ich hab die Story übrigens von Anfang an nicht geglaubt. Bild eben. Meinung bilden, bzw. machen.

    Ich dachte ich wäre der Einzige der sich über Edu hinten links Gedanken macht. Können wir auch 3er Kette spilen ;-)

  9. Stadtneurotiker sagt:

    Isar-Schalker – was es nicht alles gibt. ;-)

    Die feine Recherche kann allerdings nicht verheimlichen, was für ein Geschäft der Profifußball ist: Nicht selten selten ein Spagat zwischen Söldnertum und Sklavenhandel. Wenn nicht Sevilla, dann eben Schalke. Oder Stuttgart. Hauptsache nicht Trondheim.

  10. SimSch04 sagt:

    Ich sach ma:

    Edu
    Draxler

    [EDIT] Papa raus. Pander rein

    Also:

    Edu
    Draxler
    Pander

  11. blogundweiß.de sagt:

    Wir haben mittlerweile einfach zu viele Schalke-Blogs.
    Da muss man die Beiträge schon doppelt posten. Ging mir mit dem Facebook-Thema nicht anders. Der Artikel war eigentlich schon fast fertig, doch nachdem du und Matthias von Auswärtssieg in etwa meine Meinung und auch sonst alle Sichtweisen befriedigend dargestellt haben, hab ich mir meinen Senf mal gespart.

    Wir sollten mal mit der Nerdkurve reden, ob es da ne Lösung gibt…

    Zum Thema ESR:

    Draxler, Matip, Gavranovic

  12. Torsten sagt:

    Ich halte die Begriffe “Söldnertum” und “Skavenhandel” im Zusammenhang mit Profisport für völlig daneben.

  13. skAndy sagt:

    Huntelaar, Draxler, Matip

  14. toms3n sagt:

    Gavranovic
    Karimi
    Matip

  15. Stadtneurotiker sagt:

    Ehrgeiz ist womöglich schöner, versaut mir aber die Alliteration. ;-)

  16. Montana sagt:

    Hm, Reinhard Schüssler sollte doch inzwischen genug Zeit haben für Recherche…

    Was er wohl zu einem Fußballer mit einer solchen Berufsauffassung kommentieren würde?!?

  17. k11n sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Edu

  18. tommes04 sagt:

    Matip
    Draxler
    Edu

  19. s_we sagt:

    Pander
    Gavranovic
    Draxler

  20. MAGsein sagt:

    Gavranovic
    Draxler
    Schmitz

    Danke für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast, weil andere sie sich nicht gemacht haben. Statt Medien zu schelten sag ich an der Stelle einfach mal: mea culpa. Ich habe diese Geschichte über Annan goutiert und nicht wirklich hinterfragt. Wie peinlich ist das denn! An einem Punkt dachte ich zwar, kann es sein, dass der Neffe vom weisen Kofi so strunzdumm ist? Habe es dann aber hingenommen. Eine Erklärung dafür kann ich aus der medialen “Verwertungskette” in Deinem Beitrag ableiten: Bestimmten Medien wie dem Transferdingens und der Bild gegenüber bin ich – wie viele – skeptisch; doch sobald z. B. DerWesten auf den Zug aufspringt und etwas zu Schalke bringt, bleibt (bei mir) etwas hängen. Weil meine Assoziationskette bzgl. DerWesten wie folgt ausschaut: Gruppe von Tageszeitungen, lokale Anbindung, Lokalredaktion, nah am Thema dran, seriös(er) etc. Das mag daran liegen, dass ich viele Jahre in verschiedenen Lokalredaktionen gearbeitet und dort erlebt habe, dass eine Geschichte schlecht oder nicht zu recherchieren Berufsanfängern als Erstes ausgetrieben wurde. Mein Fazit: Ich glaub nur noch, was aufm Königsblog steht ;-)

  21. Torsten sagt:

    Ich freue mich, dass die Geschichte Anklang findet. Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal explizit darauf hinweisen, dass sich vor allem Uwe Englert die Arbeit gemacht hat und es ohne ihn diesen Beitrag nicht geben würde.

  22. sebscho sagt:

    Draxler
    Matip
    Pander

    obwohl, Pander in Gladbach? Da hab wohl nicht nur ich ein schlechtes Gefühl… Oder vielleicht auch jetzt erst recht

  23. bi9mic sagt:

    Draxler
    Hao
    Gavranovic

  24. wilbor sagt:

    Matip
    Draxler
    Gavranovic

  25. windcruizer sagt:

    Ich sach ma:
    Draxler
    Matip
    Gavranovic

    Glück auf !

  26. heinzgeldermann sagt:

    Gavranovic
    Draxler
    Escudero

  27. Arne sagt:

    Edu
    Matip
    Pander

  28. Ossi sagt:

    Draxler
    Edu
    Hao

    ist der Avelar eigentlich in der CL spielberechtigt? Nicht wirklich, oder?

  29. Thomas25 sagt:

    Genau wegen solchen guten Artikeln lesse ich Blogs! So etwas wie “Qualitätsjournalisums” muss für die Medien irgendwie im letzten Jahrzehnt aus der Mode gekommen sein.

    Aber zum Spiel:

    Draxler
    Hao
    Graninni(ovic)

  30. Superclive sagt:

    Hallo Torsten,

    super recherchiert und vielen Dank für den Artikel. Heute steht auch auf schalke04.de ein entsprechendes Interview mit Annan, wo Deine Aussage nochmals bestätigt wird.

    Hier mein Tipp zum ESR:

    Draxler
    Gavranovic
    Jurado

  31. Jan sagt:

    Draxler
    Matip
    Gavranovic

  32. sebscho sagt:

    Nochmal neu, den alten bitte nicht berücksichtigen:

    Draxler
    Matip
    Gavranovic

  33. Dennis sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Pander

  34. David04 sagt:

    Draxler
    Hao
    Gavranovic

  35. janw sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Pander

    Muss mich dem Autor da anschließen :D Papa ist wohl verletzt, ein Argument mehr führ Gavranovic. Und Pander sollte auch wieder fit sein.

  36. Manfred sagt:

    Wer Annan eine Grube gräbt, fällt selbst drauf rein. Oder so ähnlich.

    Und wo ich grad dabei bin, Matip abgeben ;)

    Hao
    Huntelaar
    Matip

  37. Andy_bit sagt:

    Huntelaar
    Draxler
    Hao

  38. Lucho sagt:

    Matip
    Draxler
    Edu

  39. RJonathan sagt:

    Gavranovic
    Matip
    Hao

    Manfred sagt: “Wer Annan eine Grube gräbt, fällt selbst drauf rein. Oder so ähnlich.” LOL!

    Endlich der Post! Danke fürs verlinken – ich muss wohl mal die Sperre von meiner Page nehmen, gloob ick…

  40. Christoph sagt:

    Dieses mal einfach!
    Gavranovic
    Matip
    Pander

  41. kurtspaeter sagt:

    Schober
    Gavranovic
    Draxler

  42. speckmantel sagt:

    Gavranovic
    Matip
    Draxler

  43. Bene sagt:

    Gavranovic
    Draxler
    Karimi

  44. Bene sagt:

    @torsten
    Laut Magath Facebook-Seite kann Pander übrigens wg. Grippe nicht spielen.

  45. oliisoaho sagt:

    ich finds klasse recherchiert.danke für die aufklärung.
    ESR:
    draxler
    gavranovic
    hao

  46. Die überforderten Königsblaublogger. Oder? - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. sagt:

    [...] Entschuldigung. Mit der Rückkehr des Herrn Wieland kam (endlich) auch mal wieder einer zurück, der für Qualität steht. [...]

  47. Torsten sagt:

    @bene:
    Ich denke das hat sebscho auch gelesen ;) Ich muss damit leben, ich werde meinen einmal im Beitrag veröffentlichten Tipp nicht ändern. Aber bei meiner ESR-Tippleistung ist eh Hopfen und Malz verloren.

  48. hellwach sagt:

    Escudero
    Matip
    Gavranovic

  49. ic0n_ sagt:

    Hatte den Originalpost im westline-Forum vor ein paar Tagen auch schon gelesen. Hoffe nur, dass es ausreichend die Runde macht und “Kofi” nichts nachgetragen wird, was nicht nachzutragen ist. Glück auf.

    Oh, ESR noch:
    Gavranovic
    Escudero
    Matip

  50. Carlito sagt:

    Hatte den Beitrag von Uwe Englert schon durch Phil und sein Blog gefunden, was diesen Artikel hier nicht weniger wertvoll macht, denn eigentlich kann man da gar nicht oft genug darauf hinweisen, wie bestimmte Medien immer wieder und andauernd ihre Macht wissentlich oder unwissentlich, fahrlässig oder vorsätzlich missbrauchen, um z.B. wie in diesem Fall einen jungen Spieler in einem fremden Land bei einem neuen Verein und dessen Fans direkt in Misskredit zu bringen, wohlwissend, dass man als Spieler aus so einer Nummer unter Umständen ganz schlecht wieder raus kommt, da jede Rechtfertigung gleich als Selsbtbezichtung gewertet wird.

    Außerdem lesen leider auch nicht genug Fans solche Blogs bzw. hinterfragen viel zu wenig und lassen sich viel zu leicht von den Medien instrumentalisieren, was ja derzeit sehr schön bei Schalke zu beobachten ist (siehe “Fanvertreter” im Aktuellen Sportstudio etc.).

    Meines Erachtens sollte Annan, der anscheinend ja nen ganz netter Bursche ist und auch in den Interviews, die ich außerhalb dieser Geschichte verfolgt habe, auch recht bodenständig rüber kommt, die entsprechenden Schmierblätter wegen Rufmord und Verleumdung anzeigen bzw. als aller mindestes eine Gegendarstellung verlangen.

    _______________________________________________________________________

    Bei den Einwechslungen schweben mir

    Gavranovic
    Edu
    Matip

    vor…

  51. Majas04 sagt:

    Gavranovic
    Hao
    Draxler

  52. Andi M. sagt:

    Hao
    Draxler
    Pander

  53. sable_rayder sagt:

    Gavranovic
    Draxler
    Edu

  54. Max sagt:

    Draxler
    Edu
    Gavranovic

  55. schlupp sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Hao

  56. Metty sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Matip

  57. Helter Skelter sagt:

    Gavranovic
    Hao
    Draxler

  58. Sebastian sagt:

    Gavranovic
    Hao
    Draxler

  59. nontec sagt:

    Gavranovic
    Edu
    Draxler

  60. Ralf sagt:

    Hao
    Gavranovic
    Matip

  61. newtons_apfel sagt:

    Draxler
    Hao
    Edu

  62. malte sagt:

    Hao
    Karimi
    Gavranovic

  63. Erwin Koslowski sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Hao

  64. Uwe sagt:

    Danke für den guten Arikel!

    Gavranovic
    Draxler
    Matip

  65. Miss Rhapsody sagt:

    Draxler
    Gavranovic
    Matip

  66. Tobeilinho sagt:

    Hao
    Edu
    Pander

  67. Henning sagt:

    Gerade bei der BILD frage ich mich immer, wie die “Journalisten” ihre tägliche Arbeit vor sich selbst rechtfertigen. Dem Vernehmen nach muss man ja einer der besten im Studium gewesen sein, um bei der BILD unterzukommen. Diese Ausbildung dann gezielt zur Stimmungsmache zu missbrauchen (egal in welchem Bereich), wo man sicher auch bei qualitativ höherwertigen Medien unterkommen könnte, ist geradezu verwerflich!

  68. Tim sagt:

    Escudero, Draxler, Karimi

  69. OnkelJK sagt:

    Draxler
    Edu
    Escudero

  70. Demon10 sagt:

    Draxler
    Matip
    Hao

  71. derwahrebaresi sagt:

    @henning

    ich frage mich bei BLÖD NICHTS.

    ich ignoriere die BLÖD und gleichwertige schundblätter.

  72. Manfred sagt:

    (Nicht) nur für dich, Henning:
    http://www.el-futbol.de/?cat=217

  73. Björn sagt:

    Draxler
    Edu
    Hao

  74. Sven sagt:

    Edu
    Gravanovic
    Matip

  75. Phil sagt:

    Matip
    Gavranovic
    Hao

    Ohne deine Twitter-Erinnerung hätte ich das glatt vergessen. Unfassbar.

  76. Rantanplan sagt:

    Draxler
    Edu
    Gavranovic

  77. PasSze aka Pepo sagt:

    Matip
    Draxler
    Pander

  78. schimanski sagt:

    Draxler
    Edu
    Matip

  79. poschy sagt:

    Gavranovic
    Edu
    Draxler

  80. Henning sagt:

    @Manfred:
    DANKE DAFÜR!

  81. aphodius sagt:

    Draxler, Matip, Edu

  82. Sebastian sagt:

    Sarpei? SARPEI!

  83. Nick sagt:

    Siehst du, Torsten, die Blöd ist eben doch blöd. ;-)

    Ein toller Beitrag von dir (und Uwe Englert) und hätte es noch eines Beweises bedurft, dass sich Blogger und Blogleser aller Vereine über die Wiedereröffnung des Königsblog freuen können, ist er damit erbracht!

  84. Mediendiktatur Deutschland - die Macht der Medien - Seite 2 - Fanlager sagt:

    [...] [...]

  85. Konsti sagt:

    Bravo!
    Sehr schön recherchiert und ein weiterer Beweis dazu, dass Wahrheit als Kulturgut heutzutage nicht mehr so wichtig ist – siehe von und zu Guttenberg.
    Weiter so!!!!

  86. hwk sagt:

    Da haben sich ein paar Jungs an Bismarck orientiert und mal eben alles weg gestrichen was ihnen nicht passte. So macht man Schlagzeilen.

    Fazit: Zeitung weg werfen und nur noch auf die 90 Minuten am Wochenende konzentrieren.

  87. Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. sagt:

    Danke, lieber Kevin Großkreutz…

    Ich bin ihnen ja auch irgendwie auf den Leim gegangen. Und irgendwie nicht. Also dem Boulevard jetzt. Und habe Äußerungen des BVB-Jungstars (Betonung auf “jung”) Kevin Großkreutz relativ unreflektiert übernommen. Einerse…

  88. Medien raus oder rein? – Ein Kommentar | blogundweiss.de sagt:

    [...] es um den FC Schalke geht, dann kann man als Journalist nämlich getrost erstmal drauf los schreiben und dann gucken ob die Quellen stimmen. Sollten die Quellen wiedererwartend falsch sein, wird die Falschmeldung so lange wiederholt, bis es [...]

  89. Nico Rosberg veröffentlich die Abschrift eines Interviews und erklärt somit seinen wahren Standpunkt zur Frauen-WM - Fritten, Fussball & Bier sagt:

    [...] blickt ihr ja nicht, wie ihr schon oft genug ihn diesem Jahr bewiesen habt, egal ob es der kleine Übersetzungsfehler beim Wechsel von Anthony Annan zu Schalke 04 war oder eben jetzt diese Geschichte mit dem deutschen Formel 1 Start [...]

  90. Sportbloggerbeitrag 2011 – Vorschlag Nr. 7 « Fabulous Sankt Pauli sagt:

    [...] Sie bitte hier weiter. Teilen Sie dies mit:TwitterFacebookE-MailGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post [...]

  91. Ab durch die Blögge! sagt:

    [...] in 3D geht – oder eben nicht. Zwischen diesen ganzen Perlen finde sich außerdem noch ein Text aus diesem Blog, aus längst verdrängter Zeit, zu einem längst verdrängten Spieler, der damals [...]

  92. Sportbloggerbeitrag 2011: Blog-G 1000 Meisterwerke | Beves Welt sagt:

    [...] auf den fünften Platz wähltet ihr einen Beitrag aus dem Königsblog, Torsten, der sich zwischenzeitlich schon vom Bloggen verabschiedet hatte, beschäftigte sich mit [...]

  93. Müssen & Wollen | Turnhallengeruch sagt:

    [...] und Spielerberatern als fiese Sklavenhändler erzeugt. Was für ein Skandal. Wie sich solche Falschmeldungen ungeprüft verbreiten, ist hier allerdings der eigentliche Skandal [...]

  94. Leiharbeiter und Malocherclub: Ein Blick auf die Leihspieler » blogundweiss.de sagt:

    [...] die Annan-Story endlich ein glückliches Ende? Vor einiger Zeit hieß es ja noch Annan sei gegen seinen Willen auf [...]

Schreibe einen Kommentar