Gespräch mit Shary Reeves

Ich bin ein Ignorant. Für mich war sie immer nur die Kinderfernsehen-Trulla. Shary Reeves macht mit Ralph Caspers eben „Wissen macht Ah!“. Das wusste ich, weil ich es selbst gesehen hatte.

Meine Frau wusste noch, dass Shary Reeves mal in irgendeiner Nachmittags-Soap mitgespielt hatte. Dass sie ausserdem Musik macht und für den SC 07 Bad Neuenahr in der Fußball-Bundesliga gespielt hat, wussten wir beide nicht.

Jetzt ist sie Botschafterin für die WM. Auch, aber nicht nur deshalb war sie vor ein paar Wochen in der Bayern 3 Radio-Talkshow „Mensch, Theile!“ zu Gast. In den knapp 40 Minuten ging es um ganz viel, zum Beispiel um ihre Liebe zu Stadt, Fußballclub und Schwester, um ihr Vorankommen im Sport, natürlich um Frauenfußball überhaupt und ein bisschen um Kinderfernsehen, aber auch um das Aufwachsen als farbiges Kind in unserem Land. Frau Reeves ist eine sowohl kluge, als auch eloquente Frau, und mir hat es Spaß gemacht, dem Gespräch zuzuhören. Meines Erachtens ist der Podcast zur Sendung auch noch für diejenigen empfehlenswert, die gerade keinen Bock auf Frauenfußball haben. Für die anderen sowieso.

Hier nachzuhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(38:23 Min)
mp3-Datei / Podcast-Feed



3 Kommentare zu “Gespräch mit Shary Reeves”

  1. berka sagt:

    Der kann man ja zur Zeit nicht entgehen ;)
    Aber Du hast schon recht: eine angenehme Erscheinung.

  2. Trainer Baade sagt:

    Ah, wunderbar. Ich hab ihn schon ein bisschen vermisst, den „Mr. Podcast“ in Dir.

  3. mberghoefer sagt:

    hab den Podcast nicht gehört (40 minuten – dauert mir zu lang…), weiss also nicht, worum’s da geht – aber S.Reeves ist eine clevere Frau, hat bestimmt vom Papa Philosophie-Professor was mitbekommen, und mit Fußball schon ewig zu tun. 2006 „traf“ ich sie zB in der Jahrhunderthalle Bochum bei der Aufführung von Jürgen Flimms (abgekupferten) Fußball-Oratorium. Leider mag sie den 1.FC Köln sehr. Und Bochum, oder wars Münster? Irgendwen ausm (erweiterten) Pott jedenfalls. Dafür hab ich dann auch mehr Verständnis.

Schreibe einen Kommentar