Ärgerlich lustlos

Warum zu einem Freundschaftsspiel zwischen dem MSV Duisburg und Schalke 04 auch bei moderaten Preisen nur 9.027 Zuschauer kommen? Weil man zu solchen Anlässen nichts anderes mehr erwartete, als eine so leidenschafts- und lustlose Vorstellung, wie sie Schalke 04 gestern darbot.

Dass Ralf Rangnick nicht die vermeintlich „erste Elf“ aufstellt, dass Formationen ausprobiert werden und Fehler passieren, ist völlig ok. Dass in solche einem Spiel das Feuer fehlt, einen Rückstand zu drehen, ist nachzuvollziehen. Dass aber quasi das ganze Spiel in Trabgeschwindigkeit abgespult wird, das die Mannschaft kaum mehr als nur anwesend ist, nur auf den Abpfiff wartet, kann ich nicht verstehen.

Dass solch ein Spiel als weniger als Training erachtet wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Können die Spieler der vermeintlichen „zweite Elf“ den Trainer in Gruppenübungen tatsächlich eher davon überzeugen, dass genau sie die eigentlich richtige Wahl wären, als auf dem Platz, bei einem Freundschaftsspiel gegen einen Zweitligisten?

Viele der 9.027 Zuschauer werden beim nächsten, ähnlichen Anlass auch zu Hause bleiben. Sich nicht langweilen lassen, die Zeit mit Freunden oder der Familie verbringen und das nicht gezahlte Eintrittsgeld direkt an das Spendenkonto überweisen, ist die entspanntere Abendgestaltung.



17 Kommentare zu “Ärgerlich lustlos”

  1. matz sagt:

    Erkenntnis: Der zweite Anzug spielt immer noch um Platz 14. Und warum Schalke einen bis zwei Stürmer (und einen Reservetorwart) sucht, ist offensichtlicher denn je. Huntelaar ist in diesem System ein noch größerer Problemfall. Leider. Zumindest bin ich froh, dass wir mit Höger eine Alternative für rechts hinten haben,

  2. DeepBlue sagt:

    Habe das Spiel nicht gesehen, aber auf der S04-Homepage noch mal die Aufstellung angeschaut. Zweiter Anzug ist das meines Erachtens nicht – und das würde das von Torsten geschilderte Fazit noch schlimmer machen.

    Wenn eine Mannschaft mit Uchida, Metzelder, Jones, Kluge, Draxler, Huntelaar, Edu, … nicht in der Lage ist, gegen denn MSV eine ansprechende Leistung zu zeigen, fehlt es wohl an der richtigen Einstellung.

    Gibt es vielleicht eine Anweisung, sich nur noch auf Pokalspiele zu konzentrieren? Da haben wir ja gerade einen Lauf. ;-)

  3. Christian sagt:

    Mit diesem Kommentar breche ich mit dem persönlichen Grundsatz,
    nur Dinge zu kommentieren die ich persönlich selbst gesehen habe.
    Allerdings scheint mir die Mannschaftsleistung gestern Abend unstrittig
    zu sein, alle Äußerungen waren hier sehr eindeutig.

    Als ich gestern die ersten Tweets zu diesem Spiel las, war ich noch ein
    wenig schadenfroh – was guckt ihr euch auch so ein „Lustspiel“ an??
    Jetzt eine Nacht später bin ich schon weit mehr betroffen.
    Ja es ging um wenig, vielleicht „nur“ um so Sekundärtugenden wie
    Ehre und Sportsgeist?!
    Also nur ärgerlich und peinlich?

    Nein!

    Ich glaube schon an die These das für die Leistungsfähigkeit einer
    Mannschaft die sogenannten Ergänzungsspieler eine große Rolle spielen.
    Diese müssen Druck ausüben auf die Stammkräfte, damit diese permanent
    an sich arbeiten.
    Das ist bei uns offenbar nicht der Fall und das lässt mich bangen.
    Schon am Samstagabend wurde mir klar, das RR vollkommen Recht hat, wenn
    er noch einen Stürmer fordert – vorne passiert bei uns fast nichts.
    Huntelaar findet nur statt, wenn man ihm – wie in Berlin – den Ball
    fußgerecht auflegt. Das ist wenig, zu wenig.

    Was in unserer Mannschaft offenbar fehlt ist die Lust, der Spaß am
    Spielen. Vieles wurde in der vergangenen Saison Felix Magath
    angelastet, aber jetzt muss man konstatieren Spaß am Ballspiel hat
    diese Mannschaft immer (noch?) nicht.
    Nur „wenn es um etwas geht“ ist diese Mannschaft bereit zu leisten.
    Das ist schade und lässt mich befürchten, das HH vielleicht Recht
    behält mit seiner pessimistischen Einschätzung zur kommenden Saison.

  4. matz sagt:

    naja, DeepBlue. Von den von dir genannten Spielern würde ich mangels Alternative nur Huntelaar im ersten Spiel in Stuttgart auf dem Platz erwarten.

  5. eisenschleuder sagt:

    es war echt trostlos.
    auch ein würdeloses „abschiedsspiel“ für edu und jones. echt schade, dass wir für diese klasse fussballer keinen platz mehr im kader haben.

  6. Markus sagt:

    Ich habe das Spiel am Fernseher verfolgt. Naja, zumindest flackerte das Spiel über den Bildschirm, denn hingeschaut habe ich nicht wirklich, statt dessen ein paar Sudokus gelöst.

    Im Stadion hätte ich mich vermutlich nur geärgert…

  7. Nick sagt:

    Was bin ich froh, dass ich Fan eines anderen Vereins bin. Da stand gestern bei der Stadioneröffnung in Valenciennes eine Mannschaft mit Charakter auf dem Platz, die nicht nur Lust auf den Saisonauftakt, sondern auf jedes Spiel zu haben scheint.

  8. Berlin, Berlin – zur Vorstadt von Berlin « Fakten und Gerüchte aus dem Stadionbus sagt:

    […] gibt es die Worte „ansehnlicher und temporeicher Testkick“.  Dagegen schlägt Torsten Wieland im Königsblog den Schalker Anhängern vor, das Eintrittsgeld direkt auf das Spenden…so sehr hat er sich über die „lustlose“ Spielweise der Schalker Mannschaft geärgert. […]

  9. Shorty sagt:

    Bin hier 104 % bei Dir – es kommt hinzu, das Spieler wie Jones, Edu und wer weiss noch, mit dem Kopf sowieso (noch) nicht oder nicht mehr bei Schalke 04 sind.

    Wäre das Spiel über 90 Minuten so gelaufen wie in den ersten 20 Minuten, wäre alles im grünen Bereich gewesen, aber hier wurden – zumindest die Anhänger des S04 – für Ihren Besuch / Ihre Spende noch bestraft und das muss sicher nicht sein.

    Dennoch sind wir in der Vorbereitung etc. – also nicht zu sehr überbewerten !

    Glückauf
    Shorty

  10. blues sagt:

    Lustlos,harmlos, matt und willenlos – spielten die Schalker die 90 Minuten ohne jegliche Inspiration runter. Die Hoffnung bleibt, dass dies der Tiefpunkt in der Saisonvorbereitung war. Ziel im Pokal kann nur ein zweistelliges Ergebnis sein. In 10 Tagen in Stuttgart wird es dann ernst.

  11. hoffedoc sagt:

    Vielleicht haben die Schalker ja auch das Wort „Benefizspiel“ ganz wörtlich genommen: für die gute Sache und für den MSV;-)

    Deren Trainer sah endlich mal wieder erfreut aus – nach dem verlorenen Pokalendspiel – und die beiden Auftaktspiele der zweiten Liga auch verloren, da konnten die Duisburger mal wieder ein Erfolgserlebnis brauchen…

    Ich weiß, Ihr ärgert Euch jetzt und denkt, ich verstehe das Problem nicht, ABER habt Ihr in Euren Berufen niemals schlechte Tage? Ich habe die … und ob!

    Die ganze Atmosphäre war ja nun auch nicht gerade antörnend: ein trauriger Anlass, ein grauer Himmel, Nieselregen, wenige Zuschauer. Klar wär´s besser gewesen, Kluge, Uchida und Co hätten sich mehr hervorgetan. Aber ich denke, das wissen sie auch selber.

  12. Oberwäller sagt:

    …schon mal dran gedacht, dass es ggf. auch ein generelles, gesellschaftliches Problem sein könnte, was sich da wiederspiegelt ?

    Wenn nicht die Frage nach dem „was bringt MIR das ?“ positiv beantwortet wird, dann eben ‚anwesend aber lustlos‘ (kenne ich auch von außerhalb des grünen Rasens).
    Das RR dieses Spiel nicht als „Qualispiel“ für evtl. Startmannschaft-Kandidaten sieht, wird er der Mannschaft entsprechend vermittelt haben.

    Meine Meinung…

    BWG

  13. Torsten sagt:

    Das RR dieses Spiel nicht als “Qualispiel” für evtl. Startmannschaft-Kandidaten sieht, wird er der Mannschaft entsprechend vermittelt haben

    „Ihr braucht Euch nicht mühen, ich schaue heute eh nicht so genau hin.“
    ?

    @hoffedoc

    Nein, dass war nicht einen schlechten Tag haben. Es wurde nicht versucht, einen guten haben zu können.

  14. Mirarreckix’ Zauberschaum | Königsblog sagt:

    […] & Co. leise und behände an ihre Gegner vorbeihuschen lassen. Müder Trab war vorgestern. Nun wird von Schalkes Druiden und vielleicht ein paar Volunteers geschaumt was die Pullen […]

  15. hoffedoc sagt:

    @Torsten

    Du warst dabei! … Aber wenn es denn so war,dann hat sich z.B. Kluge keinen guten Dienst erwiesen.

    Die Meriten der letzten Saison zählen bei Rangnick nicht viel. Der guckt immer neu.

  16. Oberwäller sagt:

    @ Torsten:

    Das interpretierst Du so in meinen Satz hinein. Ich sehe es eher wie: „Das Spiel machen wir für den guten Zweck, nicht mehr und nicht weniger. Entscheidend ist ab nächstes Wochenende“.

    Ich war ja nicht dabei, weiß also nicht, was RR wirklich gesagt hat zu ‚seinen Knappen‘.

    Vielleicht ja auch: Paßt auf, dass Ihr Euch nicht verletzt…..wer weiß das schon ?

    BWG

  17. FF sagt:

    Ich – Fußballfan! – tue mir das nicht mehr an. Weder vor Ort noch im TV. Zeitverschwendung. Blasierte Fußballmillionäre, die keinen Bock auf Fußball haben und nebenher auf ihre Spiele zocken – sowas brauch‘ ich nicht. ICH habe keinen Bock mehr auf Bundesligastadien mit komischen Namen und schädelsprengendem Humbatätärä-Getröte vom Band, Bratwürsten für 4 Euro und Saisonkarten für 400 Euro. Auf unterwürfige Reporter, auf komplett gehirngewaschene „Stars“, die ihre Kopfhörer kurz lüften für Geistesblitze wie: „Wir standen nicht kompakt genug“, „sind nicht in die Zweikämpfe gekommen“, „nicht nahe genug am Mann, „müssen unser Potential besser abrufen“, „bin aber froh, wenn ich der Mannschaft helfen konnte“, „Von daher…“

    No more. Da spiele ich viel lieber selber in ‚ner Thekenmannschaft und gucke mit meinen Kids ab und an Fünftligaspielen zu. Für paar Euro fuffzich für Brötchen und Kaffee am Spielfeldrand…

Schreibe einen Kommentar