Ich fühl mich grad’ so Larnaka

Arroganz steht uns nicht. Für Schalke ist nie irgendwas selbstverständlich, jedenfalls fühle ich immer so, egal gegen wen es zu spielen gilt. Wie bolle haben wir uns gefreut, nicht nur über den Pott, sondern auch darüber, dass sich unser Verein damit für die Teilnahme an der Europa League qualifiziert hat. Europa League, das sind demnächst vielleicht mal Spiele gegen Tottenham, Lazio Rom oder Borussia Dortmund. Heute ist Europa League allerdings erstmal Larnaka.

Es geht aber nicht nur um den Gegner, Europa League ist auch noch Donnerstag um 21:05 Uhr. Wenn ich das richtig sehe wurde in Schalkes Arena noch nie ein Pflichtspiel planmäßig derart spät angepfiffen. Unattraktiver geht’s eigentlich kaum noch. Offensichtlich nimmt die UEFA halbleere Stadien für die Einnahmen aus den TV-Verträgen gerne in Kauf.

Nein, dieses Spiel schafft es nicht, meine Aufmerksamkeit auch schon vor Anpfiff auf sich zu lenken. Deshalb habe ich die kopfleere Zeit genutzt um die Kommentaranzeige in der Sidebar dieses Blogs zu verändern. Dort werden nun nicht mehr die sechs jüngsten Kommentare angezeigt, sondern sechsmal der jeweils letzte Kommentar zu einem Beitrag. Dadurch kann man Veränderungen und Antworten zu etwas älteren Diskussionen auch dann noch mitbekommen, wenn eine neue ESR plus X-Runde begonnen hat und ihre Tipps als Kommentare nach sich zieht. Ich hoffe es gefällt so, Feedbacks sind sehr willkommen.



33 Kommentare zu “Ich fühl mich grad’ so Larnaka”

  1. derwahrebaresi sagt:

    @sidebar

    sehr gut.

  2. skAndy sagt:

    Die Sidebaransicht ist wirklich prima! Muss mich bemühen, das nicht zu klauen :P

  3. Torsten sagt:

    @skAndy:

    Halte Dich nicht zurück. Ich nutze Get Recent Comments dafür. Mit ein bisschen Rumfummeln kann man sich die Darstellung prima anpassen.

  4. skAndy sagt:

    Das Plugin nutze ich bereits, die Optionen sind mir bekannt. Auf die Hübsche Anordnung bin ich aber nicht gekommen. Aber was Diese Lesbarkeit/Design Tricks angeht, gehst du eh meilenweit voraus. Im Winter machen wir eh ein neues Design. Dann vielleicht mit größerer Sidebar. Egal. Wirklich neidisch bin ich auch nur auf den großartigen Illustrator. Den habe ich nicht. Es sei denn, ich würde in Zukunft einen Pferdewettenblog anbieten.

  5. Europa League Fan sagt:

    Das Spiel kann man wohl als Trainingspiel abhaken. Vermutlich wird Huub Stevens einige Spieler schonen. Besonders die angeschlagenen Jones, Höwedes oder Papadopoulos. Ein Vorteil hat es aber, ich habe diesmal noch Karten bekommen. Freue mich schon auf ein paar Tore.
    Glück Auf

  6. Matthias sagt:

    Unattraktiver geht’s eigentlich kaum noch. Offensichtlich nimmt die UEFA halbleere Stadien für die Einnahmen aus den TV-Verträgen gerne in Kauf.

    Ich widerspreche dir nur sehr selten, hier dafür umso entschiedener.

    Wenn man sich mal ein paar Jahre zurückerinnert, als der UEFA-Pokal noch TV-mäßig von den Vereinen vermarktet wurde, hatten wir:

    1) Spiele, die zur Kaffee- und Kuchenzeit angepfiffen wurden (z.B. das Schalker Spiel in Kerkrade, das gegen 14.30 Uhr lief)
    2) Spiele, die mitten in der Nacht angepfiffen wurden (z.B. das Spiel bei Espanyol Barcelona, das erst gegen 22.45 Uhr startete)
    3) Spiele, die überhaupt nicht im TV übertragen wurden (z.B. das Schalker Achtelfinale 2006 in Palermo)

    Ich finde es gut, dass die UEFA nun endlich einen verbindlichen Spielplan geschaffen hat. Donnerstag ist Europa-League-Tag, Anstoß ist um 19.00 Uhr oder um 21.05 Uhr – damit kann man wenigstens planen. Die Europa-League gewinnt dadurch an Wert und wird nicht mehr zwischen Dienstag und Donnerstag nach Lust und Laune der nationalen Sender hin- und hergeschoben. Dass es zwei Anstoßzeiten gibt ist natürlich ein Tribut an das Fernsehen, aber beide Anstoßzeiten ermöglichen es den Heimfans, ins Stadion zu fahren.

    Das eigentliche Problem ist, dass zu wenig Geld bei den Vereinen ankommt. Das muss sich ändern. Das wird sich aber auch ändern, wenn die Europa-League eine etablierte Marke ist. Um dies zu werden muss sie für die TV-Sender aber verbindlich und planbar sein – genau das wird sie gerade. Als die Champions-League eingeführt wurde, hat sich auch jeder über diese bekloppte und willkürlich gewählte Anstoßzeit um 20.45 Uhr aufgeregt. Heute weiß jeder Fußballfan: Europapokalwoche, Dienstag oder Mittwoch – um 20.45 Uhr geht’s los!

  7. eakus1904 sagt:

    Sidebar gefällt mir gut, der Meinung, das die späte Anstoßzeit extrem unattraktiv ist, kann ich mich jedoch nicht anschließen.
    Die Zeitspanne zwischen CL(20:45 Uhr) und EL (21:05) beträgt gerade mal 20 Minuten.Ich denke, da gibt es schlimmeres! Wenn heute Real Madrid auf der Matte stehen würde, würde sich niemand über die Anstoßzeit beschweren.

    Ich denke, hier ist es eher der Gegner, der nicht viele mit der Zunge schnalzen lässt!

  8. Ney sagt:

    Wieso widerspricht denn der Verweis auf die Historie Torstens Vermutung? Früher ist es häufig schlecht gelaufen. Mittlerweile hat die Uefa das in die Hand genommen, nun läuft es planbarer/vermarktbarer. Dennoch ist 21 Uhr für Stadionbesucher kein schöner Termin und dem Anpfiff der ersten Spiele um 19 Uhr geschuldet. Und dabei geht es nunmal ums Fernsehgeld, nicht um die Interessen der Fans vor Ort.

  9. Torsten sagt:

    Ney war schneller. Ich möchte ein Eben hinterher schieben.

    Und natürlich hat eakus auch recht, käme heute Barcelona oder Real, würde man die Kröte “Späte Anstoßzeit” locker schlucken. Aber in der Europa League sind die eher unattraktiven Clubs die Normalität und die Attraktiven die Ausnahme, da sind die “nochmal 20 Min später” eben besonders blöd. Es kommt nicht von ungefähr, das Schalke 04 für dieses Spiel in den Radio-Lokalsendern NRWs für dieses Spiel werben muss.

  10. matz sagt:

    Prinzipiell hast du Recht, Matthias.

    Allerdings hat die UEFA durch die selbstverschuldete Abwertung des Wettbewerbs erhebliche Probleme, einen Free-TV-Partner in Deutschland zu finden: RTL nicht interessiert, SAT1 nach Verlust der CL ebenfalls nicht, ZDF wiederum steckt alles Geld in die Königsklasse und die ARD ist mit Bundesliga und DFB-Pokal ausgelastet. Von einer etablierten Marke, die Geld einspielt, ist der Wettbewerb mehr denn je entfernt.

  11. Matthias sagt:

    Ney, natürlich geht es um das Fernsehgeld! Darum geht’s im Fußball aber schon seit mehr als 20 Jahren. Ohne Fernsehgeld gäbe es den Fußball, so wie wir ihn heute kennen, gar nicht.

    Um die Europa-League einigermaßen vermarkten zu können braucht es mindestens zwei Anstoßzeiten. Da ist 19:00 Uhr / 21:05 Uhr ein gangbarer Kompromiss. Bei 18:30 Uhr / 20:30 Uhr würden doch auch wieder Leute klagen, dass man den frühen Anstoßzeitpunkt in der Woche gar nicht packen kann.

    In puncto Anstoßzeiten sind wir in Deutschland ohnehin verwöhnt. In Spanien wird Sonntags von 12.00 Uhr (erster Anpfiff) bis 23.45 Uhr (letzter Abpfiff) gespielt. Ich hatte da vor ein paar Wochen mal etwas zu geschrieben. Das heißt umgotteswillen nicht, dass ich mir derartiges auch für Deutschland wünsche. Aber beim Blick über den Tellerrand verflüchtigt sich mein Unmut über den heutigen Anstoßtermin.

    Ich glaube, die Radiospots hätte es auch gegeben, wenn das Spiel um 20.00 Uhr angepfiffen worden wäre. Larnaka ist nunmal kein Publikumsmagnet. Umso stolzer können wir darauf sein, wenn es heute wieder 40.000+ Zuschauer werden. Wenn man sich die Zusammenfassungen der anderen Spiele auf Sky anschaut, sieht man, wie wenig Zuschauerzuspruch die Europa-League in anderen Ländern generiert.

    Nachtrag zu matz’ Einwurf: Versuche es perspektivisch zu sehen. Die Europa-League ist nicht zuletzt dadurch abgewertet worden, weil sie jahrelang quer durch die Woche geschubst und beinahe jährlich im Modus reformiert wurde. Derzeit rangiert sie in der finanziellen Bedeutung noch hinter dem DFB-Pokal, in dem es deutlich höherere Prämien für die Vereine zu verdienen gibt. Aber ich glaube (wahlweise ersetzen durch “denke” oder “hoffe”) dass der neue Modus verbunden mit den neuen, verlässlichen Anstoßzeiten die Europa-League wieder nach vorne bringen kann. Sie wird natürlich immer viel, viel kleiner sein als die Champions-League. Das ist nunmal so. Die Formel1 ist auch größer als das Sauerländer Stoppelfeldrennen. Ziel muss es deshalb sein, dass der Unterschied vielleicht irgendwann nur noch “Formel1 zu DTM” ist.

  12. Ney sagt:

    Ich hab’s da ja einfach. Seit sie diese unsägliche Gruppenphase auch im Uefacup eingeführt haben, gehe und sehe ich nicht mehr hin, allenfalls ab 1/16-Finale (CL schau ich auch nicht vor dem 1/8-Finale). Der “Euroleague” Wettbewerb zieht und zieht und zieht sich wie Kaugummi. Larnaka würde ich als k.o.-Spiel gucken, aber so wie’s jetzt ist, kann mich die Uefa kreuzweise.

  13. Henning sagt:

    Es gab mal Zeiten Ende der Neunziger, da war jedes Spiel im UEFA-Cup ein Festtag auf Schalke. Da hat sich auch das Anspruchsdenken verändert.

    Im Übrigen gebe ich Matthias recht: am wichtigsten ist der feste Termin für die EL. Und 21.05 Uhr mag für Deutschland spät erscheinen. In Südeuropa ist das aber bei weitem kein später Anstoßtermin. Ergo ein guter Kompromiss, wenn man feste Termine will!

  14. Torsten sagt:

    Mich befremdet das. Etwas, das scheiße ist, weniger scheiße zu finden, weil es woanders, wo ich nie hinkomme, noch scheißer ist. Es gibt auch immer Leute, die mit mit englischen Ticketpreisen kommen, wenn ich über Eintrittspreise klage, die sich in den letzten Jahren derart entwickelt haben, wie sie sich auf Schalke entwickelt haben.

  15. hoffedocS04 sagt:

    @Matz

    aber Du weißt ja sicher, dass heute sat1 überträgt, weil die Einschaltquoten auf kabel1 sehr gut waren
    (bin befreundet mit zdf-redakteur: einschaltquoten da gut, wo deutsche Mannschaften gewinnen. Euroleague oder Championsleague sekundär, sogar Gegner sekundär)
    Also Glück auf und Kantersieg gegen Larnaka! (aber diese Einstellung kann gefährlich sein, Torsten, JEDE Mannschaft, die man nicht ernst nimmt, wird dann doch mal schnell gefährlich)

  16. Torsten sagt:

    aber diese Einstellung kann gefährlich sein, Torsten, JEDE Mannschaft, die man nicht ernst nimmt, wird dann doch mal schnell gefährlich

    Ich spiele ja nicht mit. Und die Spieler haben ja alle ausnahmslos versichert, dass sie den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen werden .. wie immer eben.

  17. hoffedocS04 sagt:

    Oh, wie ich es hasse, Recht zu behalten: …aber sie haben es getan, besonders Huub Stevens mit seiner leichtfertigen Aufstellung..

  18. GeBuer sagt:

    Komme gerade aus der Arena. Unterirdisch !!! Eigentlich hätte jeder Besucher beim Verlassen ein Schmerzensgeld in die Hand bekommen muessen……

  19. hellwach sagt:

    hoffedoc, Rangnick war auch mein Lieblingstrainer und ich bedauere seinen erneuten und erneut viel zu frühen Abgang so sehr, wie sonst nur wenige.

    Was allerdings absolut daneben ist: Stevens-Bashing. Angesichts der Tabelle, des Gegners, der angeschlagenen Spieler und der Aufgabe einen Kader in Gänze vernünftig zu führen und dabei unter Wettbewerbsbedingungen die zweite Reihe in Aktion zu sehen, verbietet es sich dem Cheftrainer Leichtfertigkeit bei der Aufstellung zu unterstellen.

    Ich konzediere gerne, dass du den Kommentar in einer emotionalen Stimmung (…ich … hasse…) verfasst hast, enttäuscht über das Ergebnis und das Schalker Spiel bist.

    Huub Stevens Leichtfertigkeit zu unterstellen zeugt gleichwohl von -zurückhaltend ausgedrückt- mangelnder Menschenkenntnis. Weniger zurückhaltend ist das knapp unter Bild-“Niveau”.

  20. Torsten sagt:

    Festzustellen, dass Huub Stevens mit seiner Aufstellung daneben lag, ist “Stevens-Bashing”?

    Waren die draußen gelassenen Spieler nun also tatsächlich angeschlagen oder war es eben doch eine Rotation? Meine Twitter-Timeline fühlte vor dem Spiel eine B-Mannschaft. Vielleicht können wir das erst erahnen, wenn wir sehe wie diese Spieler Sonntag agieren, bzw. ob sie agieren.

    Meines Erachtens war die Aufstellung ok. Ich hätte erwartet, dass Schalkes Mannschaft stark genug ist, dieses zweitklassige Team aus Larnaka zu besiegen. Trotzdem empfinde ich es im Nachhinein als hochgradig albern, dass Huub Stevens in der PK vor dem Spiel den Journalisten, der nach Rotation fragt, verbal angeht als habe dieser seine Mutter verprügelt, dass er vehement erklärt, er rotiere nur, wenn es die Fitness der Spieler nicht anders zulasse … und dann sitzt Raúl auf der Tribüne und Holtby und Farfan ruhen sich eine Halbzeit lang aus.

    Vielleicht war es nicht “leichtfertig”, ich denke kein Trainer entscheidet irgendwas leichtfertig. Aber falsch war es schon, dass zeigt das Spiel. Und das ist kein Bashing.

  21. Spook sagt:

    Äähemm – das grenzt jetzt aber an hoffedoc-bashing… das Schalker Spiel war ohne jeden Zweifel desaströs, lediglich Unnerstall hat sich nachdrücklich empfohlen. Die Schuldfrage erscheint mir bei diesem kollektiven Versagen jedoch müßig.

  22. matz sagt:

    Kann ich meinen zweiten Anzug umtauschen? Der sitzt so schlecht

  23. Spook sagt:

    Torsten war schneller, ich bezog mich auf Hellwach!

  24. Montana sagt:

    Kam gestern Abend eigentlich auch etwas Spannendes im Fernsehen? Ich schaute irgendeine Live-Sendung, ernst zu nehmen war das Gesehene jedenfalls nicht. Oliver Welke war auch dabei, vielleicht eine heute-show-Satire…

    Spiele gegen Tottenham, Lazio Rom oder Borussia Dortmund

    Den konntest Du Dir nicht verkneifen. Meinst Du echt, die werden noch Dritter? ;-)

    @Kommentare-Sidebar: Top!

    @Europa-League: Das ganze Ding ist ein einziger Kompromiss, die ungeliebte, hässliche kleine Schwester der Champions-League. Die Gruppenphase und die Anstoßzeiten sind natürlich ein Entgegenkommen an die TV-Sender. Vernünftig ist beides nicht. Immerhin versucht die UEFA jetzt, eine Marke daraus zu machen. Aber was ist diese Wert, wenn aus den Top-Ligen sogar der Viertplatzierte noch in die Königsklasse einzieht. Sinnvoll? Natürlich, wenn der Sinn in der Geldvermehrung liegt, der Geldvermehrung derer, die schon das meiste besitzen. Der Fußball ist also tatsächlich ein Abbild der Gesellschaft. Froh muss man darüber nicht sein.

  25. Torsten sagt:

    Meinst Du echt, die werden noch Dritter? ;-)

    Ich glaube das sind sie sogar bereits. Genau weiß ich das aber nicht, ich schaue da nicht so hin …

  26. Torsten sagt:

    Während die Partie am Vorabend nur mäßige Quoten erzielte, lagen die Werte des Primetime-Spiels mit Schalke 04 auf höchstem Niveau.

    Alles richtig gemacht … Starke Rückkehr für die Europa League in Sat.1

  27. hellwach sagt:

    Ich schätze im Allgemeinen hoffedoc, bzw. seine Kommentare und teile häufig seine Ansicht.
    Jeder darf selbstverständlich Kritik am Trainer und an der Aufstellung äußern.
    Meine reflexartig getätigte Äußerung bezieht sich auf den Ausdruck leichtfertig in Kombination mit besonders. Find ich halt daneben.

  28. Siggi sagt:

    oje oje, wozu die aufregung: http://www.marketingfish.de/al.....tzen-5477/
    man kann mit photoshop noch viel schlimmere sachen machen… ;)

  29. hoffedocS04 sagt:

    @Hellwach

    Wenn ich die Aufstellung eines Trainers in einem Spiel kritisiere, meine ich damit nicht, dass der Trainer insgesamt “daneben” ist. Das würde ich mir insbesondere bei Huub Stevens nicht erlauben, weil ich den noch zu wenig kenne.

    Torsten hat schon aufgezeigt, was an Huub Stevens Aussage auf der PK im Vergleich zu seinem Handeln ungereimt war.
    Mit “leichtfertig” habe ich gemeint, eine zu große Veränderung der Mannschaft ohne Not, d.h. ohne dass alle aus dem Mannschaftsgefüge herausgenommenen Spieler verletzt oder krank waren.
    Für mich ist das ein Indiz, dass man einen Gegner eben letztlich doch unterschätzt. Da stehe ich zu meiner Meinung. Und das halte ich für gefährlich in der Bundesliga genauso wie in den Pokalen. Die entscheidenden Punkte verliert man meist gegen die vermeintlich schwächeren Gegner, nicht gegen die starken, wo jeder bis in die Haarspitzen konzentriert ist.

    Danke für die Verteidigung von einigen hier!!

  30. Ich sagt:

    von ich fühl mich Larnaka bis zu Schalke erkämpft sich einen Punkt sagt eigentlich alles aber was ich noch dazu sagen wollte ist einfach das wenn ich Spieler schonen will dann doch nach einen 3:0 oder auch 2:0 aber nicht vorher aber der Trainer wirds schon wissen. Aber das schlimmste an der Sache war das keiner der Ersatzspieler auch wirklich keiner so gespielt hätte als hätte er Interesse GESETZT zu sein. Hat sich bei Schalke ein Albert-virus eingenistet oder was geht da gerade, oder haben wir doch gut verkauft und Scheiße gekauft weil der zweite Anzug passt nicht, ich glaub wir haben ne Menge Spieler die einfach nur ihren Vertrag aussitzen wollen siehe STREIT und JURADO

  31. hilti sagt:

    Da ich das beim letzten Redisign so angeregt hatte (glaub ich) freut es mich besonders, dass du jetzt Zeit und Muße gefunden hast, die Kommentaranzeige in der Sidebar so hinzufummeln wie bei dogfood. Schön schön.

  32. Torsten sagt:

    Ja, das hattest Du in der Tat. Siehste, man muss nur warten können, in diesem Fall 462 Tage ;-)

  33. Montana sagt:
    Meinst Du echt, die werden noch Dritter? ;-)

    Ich glaube das sind sie sogar bereits.

    Jetzt nicht mehr… Ich erspare mir jeglichen Hohn.

    Europa League, das sind demnächst vielleicht mal Spiele gegen Tottenham, Lazio Rom oder Borussia Dortmund.

    Über Deine Trefferquote reden wir dann nächste Woche. ;-)

    Dafür ist ManUtd in der Verlosung, da ist noch eine Rechnung offen. Jedoch nicht schon im Sechzehntelfinale.

Schreibe einen Kommentar