Potenzielle Überraschungen

Ich nehme an, heute werden wir José Manuel Jurado und Ciprian Marica als kongeniales Offensivduo mit Spielwitz und Durchschlagskraft erleben. Sergio Escuderos Flankenläufe werden wahrscheinlich das eine oder andere erfreute Ah und erstaunte Oh provozieren, obwohl er auch hinten stets die Übersicht behält, Zweikämpfe gewinnt und sich nicht überlaufen lässt. Außerdem wird Timo Hildebrand vermutlich auf der Linie glänzen und dazu noch mit schneller und präziser Spieleröffnung überzeugen.

Aus der Hoffnung auf solche Erkenntnisse besteht mein Interesse am heutigen Spiel gegen Haifa. Dass es an diesem letzten Europa League-Spieltag nicht mehr spannend zugeht ist gut, dass Schalke Spieler schont ist richtig und dass Haifa gegen eine andere Schalker Mannschaft antreten „darf“ als Bukarest und Larnaka ist nicht unfair, sondern Teil des Modus‘. Ma’kucken wie’s wird.



37 Kommentare zu “Potenzielle Überraschungen”

  1. Tinneff sagt:

    Ich finde diese Diskussion über Wettbewerbsverzerrungen eh überflüssig. Alles andere als mal zu rotieren bei Spielen um die goldene Ananas halte ich für grob Fahrlässig. Zumal die Teams ja 5 Spiele Zeit hatten, sich in die gleiche/bessere Lage als der S04 zu bringen.

  2. Torsten sagt:

    Die Diskussion ist überflüssig, da gebe ich Dir recht. Die Frage nach den gleichen Chancen im System kann man sich allerdings nochmal stellen.

    skAndy wies bei Web04 darauf hin, dass quasi bereits bei der Auslosung festgelegt wird, wer den Vorteil hat, erst das letzte Spiel gegen den Gruppenfavoriten bestreiten zu müssen. Er nannte das „Freilos“, so weit würde ich nicht gehen. Auch der Favorit muss sich erstmal durchsetzen, es muss alles erstmal dahin kommen, und bis dahin hats jedes Team selbst in der Hand, wie Du richtig sagst.

    Trotzdem werde ich zukünftig darauf hoffen, dass mein Club zu Gruppenphasen so ausgelost wird, dass der Klopper zum Schluss kommt.

  3. meinzu sagt:

    Werde mich von dem Spiel heute überraschen lassen. Hoffe das wir vielleicht einige junge Spieler zu Gesicht bekommen, die sonst nicht in der ersten Reihe mittanzen dürfen.

    Einen Escudero mit Ah und Oh würde mich persönlich sehr freuen. Die Offensive zeigt spielwitz und Kombinationen. Was auch immer. Jetzt gilt es für alle die nicht so oft dürfen mal einen „raus zu hauen“.

    Mal sehen wie wir alle am Donnerstag darüber schreiben werden.

  4. Henning sagt:

    Ich freue mich v.a. auf Hildebrand, Escudero und Jurado auf der zenralen OM-Position. Auf Marica gar nicht, da würde ich lieber Hofmann sehen oder Wiegel! Wenn ich mir den Kader ansehe, darf Höwedes auch mal wieder in der IV ran. Schätze die Aufstellung etwa so:

    ——Hildebrand——
    Uchi-Höwe-Metze-Escud
    —-Moritz–Höger—-
    Baumj–Jurado–Draxler
    ——-Marica——–

  5. Maddin sagt:

    Nun ja: ich denke das Publikum in Haifa hätte sich über einen Hunter und Raul schon gefreut. Man stelle sich die vielen enttäuschten Gesichter bei uns vor, wenn – sagen wir mal Real Madrid in einem CL-Gruppenspiel nur mit der c-Besetzung bei uns anrücken würde…

  6. matz sagt:

    Natürlich ist es Wettbewerbsverzerrung. Wäre Schalke heute auf die Hilfe eines anderen Vereines angewiesen und dieser ließe sich 7-1 abschlachten, wäre das Geschrei groß. Mich wundert allerdings, dass die Reservisten bei solchen Spielen so selten ihre Chance nutzen und stattdessen die Reise oft ebenfalls als Betriebsausflug ansehen. Hoffe auf den Beweis des Gegenteils heute.

  7. Torsten sagt:

    @Henning:
    Der Kader der Übriggebliebenen spricht für eine solche Aufstellung, das denke ich auch. Andererseits hat Schalke in den letzten 3 Spielen mit 2 Stürmern und Mittelfeldraute gespielt.

    @Maddin/matz:
    Die Haifa-Fans sind vermutlich eher froh, dass die Chancen gegen eine vermeintlich schwächere Schalker Mannschaft größer sind. Für die gehts ja noch um alles. Grundsätzlich hast Du (Maddin) natürlich recht. Trotzdem „ist es eben so“, sowas ist nicht „unfair“, denn der Wettbewerb gibt das so vor. Darauf wollte ich hinaus.

  8. Ney sagt:

    Im vorliegenden Fall ist es aber doch quasi eine ausgleichende Ent-Zerrung. Haifa profitiert (potenziell) von der Herausnahme wichtiger Spieler aus unserem Team, das konnte vorher aber schon Larnaka im Auswärtsspiel bei uns. Und in Bukarest hat Schalke gar nicht erst auf Sieg gespielt.

  9. Montana sagt:

    Die Frage nach den gleichen Chancen im System kann man sich allerdings nochmal stellen.

    Natürlich gibt es Verzerrungen. Trotzdem müßig, denn ich sehe keine faire Lösung. Die einzige Möglichkeit wäre, sicherzustellen, dass es für alle Mannschaften noch um etwas geht, und zumindest finanziell ist es doch tatsächlich so. Für die UCL gibt es zusätzlich für den Drittplatzierten ein Trostpflaster, aber eine Garantie ist auch das nicht, wie jüngst gesehen. Die UEFA die Aufstellungen bestimmen zu lassen, wäre auch keine Lösung, oder?

    BTW: Auch in einem K.o.-System möchte man den Favoriten möglichst spät.

    Morgen erkläre ich Euch dann, warum Schalke gewonnen oder verloren hat. Entweder konnten sie befreit aufspielen, weils um nicht mehr ging. Oder sie haben sich hängen lassen, weils um nichts mehr ging. Oder sie spielen unentschieden… Das überlasse ich dann Torsten. ;-)

  10. Michael sagt:

    Mögliche Lösung bzgl. Verzerrung: alle Spiele (inkl. Hin- und Rückspiel) zeitgleich austragen lassen. Nachteil: das könnten nur Magaths Mannschaften stemmen, also potentiell wieder eine Verzerrung, wenn auch eine andere.

  11. RWDJojo sagt:

    @Torsten
    „Ich nehme an, heute werden wir José Manuel Jurado und Ciprian Marica als kongeniales Offensivduo mit Spielwitz und Durchschlagskraft erleben.[…] Außerdem wird Timo Hildebrand vermutlich auf der Linie glänzen und dazu noch mit schneller und präziser Spieleröffnung überzeugen.“

    Ich denke mal insbesondere der erste Teil ist ironisch gemeint. Finde ich nicht gut. Lass die beiden doch mal spielen. Wenn es dann wirklich so kommt und die beiden eine grottige Leistung zeigen, kann man morgen in der Spielanalyse darauf eingehen. Aber doch nicht vor dem Spiel!

    Aber an solchen Kommentaren merkt man, dass die Herren Jurado und Marica bei einigen Leuten unten durch sind. Schade!

  12. Torsten sagt:

    @RWDJojo:

    Nein, das ist vielleicht überzeichnet dargestellt, aber ironisch ist das nicht gemeint. Überzeichnet deshalb, weil es eben leider meistens nicht so ist, dass diejenigen, die sonst eher hinten dran sind, in solchen Spielen auf sich aufmerksam machen, wie matz oben auch schon anmerkte. Meine Hoffnung ist daher eher eine leise. Aber es ist doch das Interessante an diesem Spiel.

    Ich würde mich freuen, wenn grade Jurado und Marica auftrumpfen würden. Timo Hildebrand gönne ich ein gutes Spiel erst recht. Bislang hat er sich wirklich vorbildlich verhalten, obwohl die Entwicklung auf Schalke für ihn enttäuschend sein muss.

  13. eakus1904 sagt:

    Ich persönlich würde mich eher freuen, wenn die mitgereisten Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ihre Chance bekommen, denn die brennen sicher auf ihren Einsatz. Ein Jurado hat ja wohl eher den Anspruch auch zu denen zu gehören, die zu Hause geblieben sind.

    Nichts desto trotz halte ich es auch nicht für Wettbewerbsverzerrung. Die Spieler sind alle für die Europa-League gemeldet, es laufen ja nicht z.B. die Marketingabteilung oder die Mitarbeiter des Fanshops auf. Zudem werden die auflaufenden Spieler das Spiel sicher nicht freiwillig verlieren.
    Wie groß wäre das Geschrei, wenn sich z.B. ein Huntelaar heute Abend das Kreuzband reissen würde?

  14. Benjamin sagt:

    Ich finde das auch keineswegs Wettbewerbsverzerrung. Alle eingesetzten Spieler gehören zum Kader, sind Mitglieder im Verein, teilweise halt in der zweiten Mannschaft, was ganz einfach nicht verboten ist.

  15. Ney sagt:

    Und Manchester United hat uns letzte Saison mit seiner B-11 ja auch locker massakriert.

  16. Padré sagt:

    @RWDJojo

    kann mit der vorab-bewertung von Marica gut leben. er wird wohl kaum seinen bisherigen Eindruck widerlegen. HH hat ihn als Top-Stürmer geholt. den Eindruck hat Marica weder beim VfB noch bei gemacht. ich fände es sinnvoller nem Stürmer aus der Jugend ne Chance zu geben.
    von Marica hab ich genug gesehen.

  17. skAndy sagt:

    Das mit dem „Freilos“ war eine gewollt überspitzte Formulierung. Erstens zeigt ja die Vergangenheit, dass auch B-Elfen zaubern können und zweitens hab ich im Satz danach ja gesagt, dass ich mir solche Gedanken gar nicht machen, sondern einen Sieg sehen möchte.
    Ansonsten halte ich es mit der Fokussierung heute Abend so wie du, muss aber gleichzeitig sagen, dass solche Hoffnungen (nämlich auf ein Erkenntnisreiches „Testspiel“) bisher meist mit Grottenkicks par Excellence belohnt wurden.

  18. Voice sagt:

    Also, ich kann die Aufregung absolut nicht verstehen, es ist doch alltäglich, dass Trainer in solchen Fällen nicht ihre „1. Elf“ spielen lassen.
    Komischerweise habe ich nicht gehört, dass dies bei z.B. Barcelona, Manchester, Real usw. einen großen Aufschrei produziert hätte. Da spielen zwar hochkarätigere Spieler aus der zweiten Reihe als bei Schalke aber das kann ja nun kein Grund sein.
    Vielleicht hätte Stevens es nicht so eindeutig ankündigen sollen, aber es war halt nur ehrlich. Ich wäre enttäuscht wenn heute alle Stammspieler ran müßten, bei dem Mammutprogramm wäre es geradezu fahrlässig.
    Im Übrigen wurden in den anderen Gruppenspielen auch bereits vereinzelt Spieler geschont. Und eine Siegchance sollte man uns trotzdem noch einräumen, selbst eine Niederlage mit der „1. Elf“ wäre nicht unmöglich gewesen (s. Helsinki).

  19. matz sagt:

    Das es sich um eine legitime und realistische Vorgehensweise handelt, ist ja unbestritten. Allerdings sollten Schalke und Bayern mal punkt-und torgleich in den 34. Spieltag gehen und der Gegner der Bayern lässt eine B-Elf auflaufen, wünsche ich mir dann dieselbe gelassene Sichtweise, dass es „im System läge“. Sowas muss man dann ja auch durchhalten, wenn es einen selber betrifft :-)
    Übrigens lag das Spiel Deutschland-Österreich 1982 auch in der Natur des Wettbewerbs (grins)

  20. RWDJojo sagt:

    Eine Wettbewerbsverzerrung sehe ich da auch nicht. Den Luxus eine B-Elf auflaufen zu lassen, hat sich Schalke in den fünf vorherigen Spielen erarbeitet.

    Heute Abend bestreitet Schalke sein 26. Pflichtspiel in dieser Saison. Am Samstag und kommenden Mittwoch stehen dann nochmals zwei wichtige Spiele an. Sollte Schalke in beiden Pokalwettbewerben das Finale erreichen, dann hat man nach der Winterpause weitere 29 Spiele zu bestreiten. In Summe wären das dann in dieser Saison 57 Spiele.

    Da würde JEDER Trainer so eine Chance nutzen und in einem bedeutungslosen Spiel ein paar Stammkräfte schonen. Im Übrigen wüsste ich auch nicht, dass aus Larnaka oder Bukarest kritsche Töne bzgl. der Schalker B-Elf gekommen sind. Denn beide Trainer wissen, dass sie es genauso machen würden.

    Ob das jedoch „legal“ ist, wage ich zu bezweifeln. Denn Kapitel I, Artikel 4.01 d) des offiziellen Reglements der UEFA Europe League besagt folgendes:

    „Mit der Anmeldung zum Wettbewerb verpflichten sich die teilnehmenden
    Vereine: […] d) den Wettbewerb bis zu ihrem Ausscheiden zu bestreiten und während
    des gesamten Wettbewerbs stets in ihrer bestmöglichen Formation
    anzutreten;“

    Quelle: http://de.uefa.com/MultimediaF.....WNLOAD.pdf

  21. skAndy sagt:

    Ein anderes Thema finde ich aber das „Fan-Thema“

    Da freuen sich vllt. unzählige Fans, in der Europa-League – möglicherweise vor dem Aus in der Gruppenphase – Stars wie Huntelaar und Raúl in ihrem eigenen Land zu sehen, geben möglicherweise ihr letztes Hemd um sich frühzeitig eine Karte zu sichern und bekommen Marica und Hofmann. Schön ist das nicht!

  22. matz sagt:

    @ skAndy

    Da tun mir eigentlich aber noch mehr unsere eigenen Fans, die mitreisen, leid

  23. skAndy sagt:

    Nö, mir nicht. Die tun mir höchstens leid, weil es um nichts mehr geht.

  24. hendrik sagt:

    Die B-Elf ist in solchen Fällen sogar oft gefährlicher als die Top-elf, da sie sich für weitere Einsätze empfehlen wollen. Und es ist ja nicht so, dass das spiel einfach hergeschenkt wird, denn die meisten teams, die in ihren gruppen als haushohe favoriten gelten, haben meistens auch eine entsprechende kadertiefe. Das sind dann gute spieler, die nicht bekannt sind und denen deswegen jede qualität abgesprochen wird. Das war zuletzt wieder bei Dortmund fans gesehen, die sich über Arsenals aufstellung in piräus beschwert haben. Ich würde mich auch aufregen, wenn ich statt Arteta, Song oder van Persie da Frimpong, Coquelin oder Oxlande-Chamberlain sehen würde… obwohl es alles gute talentierte spieler sind.

  25. RWDJojo sagt:

    @matz + skAndy

    Weder die Anhänger von Haifa oder Schalke tun mir leid.
    Haifa wird in erster Linie glücklich sein, dass Schalke mit einer schwächeren Besetzung antritt, da dadurch die Siegchancen steigen.
    Und die Schalker werden wahrscheinlich nicht nur wegen dem Spiel da sein. Bei internationalen Auswärtsfahrten rückt das Spiel dann doch etwas in den Hintergrund. Die werden dort auch mit einer B-Elf ne super Fahrt haben.

  26. matz sagt:

    Also ich gehe ins Stadion, um meine Mannschaft siegen zu sehen. Mit wem der Gegner aufläuft, ist mir egal. Andererseits ärgere ich mich allerdings immer, wenn ich weit anreise und die eigene Mannschaft dann lustlos rumkickt. Ob dann das Wetter schön ist, im Block nett gesungen wird oder sich eh alle vorher zugelötet haben und nix mitkriegen, ändert dann an meinem Ärger wenig

  27. RWDJojo sagt:

    Klar, die Leistung bzw. Leistungsbereitschaft sollte beim Spiel stimmen. Ich denke mal, dass das auch für die meisten Schalker in Haifa gilt. Aber denen wird es schnuppe sein, ob da der Herr Huntelaar aufm Platz rumrennt oder der Herr Wiegel. Die fahren ja nicht nach Haifa, um endlich mal nen Spiel vom Huntelaar live im Stadion zu sehen. Den bekommen se oft genug auch inne Arena zu sehen.

  28. Superclive sagt:

    Eine gute Mannschaft lebt vor allem von ihren Automatismen, die bei einer neu formierten Truppe wohl nicht vorhanden sein dürften. Da kann man nur hoffen, dass es wenigstens nicht am Einsatzwillen mangelt. Allerdings erwarte ich von dem heutigen Spiel nicht viel. Vermutlich wird nur Timo die Gelegenheit haben, positiv auf sich aufmerksam zu machen ;-)

  29. Maddin sagt:

    Sag mal Torsten, hast Du Dir ein Pseudonym zugelegt?
    http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-803594.html

    Gott, ist das deprimierend!

  30. Rudinho sagt:

    Die erste Halbzeit war trotz B-Elf ganz unterhaltsam, Baumjohann war gegen Hertha nicht im Kader und spielt heute doch ganz gute Pässe. Hab in der Halbzeitause mal das Durchschnittsalter hochgerechnet. Die Startelf ist mit 24,5 Jahren 0,6 Jahre älter als die im letzten Bundesligaspiel; wäre schön, wenn die Jugend auf der Bank in der zweiten Hälfte sich noch zeigen könnte.

  31. matz sagt:

    Klare Wettbewerbsverzerrung! Von Haifa

  32. Maddin sagt:

    Also das 3:0, der gehaltene Elfer, das war schon unterhaltsam. Und der Herr Marica war heute auch nicht schlecht. Dennoch musste ich mir alle Mühe geben wach zu bleiben….
    Aber den jurado….Man Man Man. Den schreib ich jetzt noch nicht mal mehr mit großem J! 3 hundertprozentige versiebt, jede Kontermöglichkeit blieb bei ihm hängen wie in einer Mensch gewordenen Subraumspalte. Unser Filigrantechniker! Meine Herren, geh mich weg damit!

  33. Ney sagt:

    @Maddin
    Wieso deprimierend? Dass es für Platz 1 nicht reicht, ist doch durchaus zu verdauen. Wer hätte vor der Saison, oder auch noch vor 8 Wochen, überhaupt von einem absoluten Spitzenplatz geredet. Der Rest des Textes zeugt vom Vertrauen darin, dass wir mit Stevens Platz 3-5 belegen werden.

  34. Dios sagt:

    Ich weiß wirklich nicht was es am Spiel heute zu meckern gibt. Das war in der 1. HZ doch ein gutes Spiel unserer Truppe, die gerade in der offensive versucht hat schnell und direkt zu spielen. Manchmal ist es missglückt, wenn es aber klappte sah das nett aus. Hinten hat Hildebrand die Bälle weitaus schneller und besser als Unnerstall verteilt, beim Elfer ist auch immer Glück dabei.
    Baumjohann hat die Chance heute genutzt, Jurado und Escudero eher weniger, Draxler kam fast überheblich rüber, aber bei 3:0 muss man auch mal einfach zufrieden sein: Unsere vermeintliche „B-Elf“ hat hoch verdient in Haifa gewonnen. Das ist super !

    Was den Spiegel Artikel betrifft. Der Autor schreibt „Das reicht aber nicht, um die Sehnsucht der königsblauen Anhänger nach der ersten Deutschen Meisterschaft seit 1958 zu stillen.“ und sieht darin einen aus meiner Sicht völlig erfundenen Kritikpunkt, der auf Schalke momentan gar nicht existiert. Ich für meinen Teil erwarte von unserer Truppe die Meisterschaft nicht und auch nicht im nächsten Jahr. Dass die Medien vezweifelt versuchen uns diesen Wunsch (selbst wenn Dementis aus der Chefetage vorliegen) trotzdem aufzuerlegen, spricht für deren Qualität.
    Davon ab finde ich Platz 3 hinter den Bajuwaren und Lüdenscheid klasse, denn das wäre die direkte Quali für die CL.
    Das Spieljahr läuft für uns gut und hoffentlich gibt es ein noch besseres Ende. Glück auf und gut Nacht…

  35. Maddin sagt:

    Nein Nein, nicht falsch verstehen: ich bin überaus zufrieden mit der Gesamtsituation! Aber…ähm…..vielleicht nahm ich mir von der letzten Diskussion hier zuviel an. Schaute von der Couch dem Spiel – sagen wir mal „kritischer“ als sonst zu und dachte an die ganzen Hinweise auf fehlendes Pressing, schnelles Umschalten, fehlende Philosophie usw. Und siehe da: 3:0 gewonnen und trotzdem unzufrieden!

  36. Torsten sagt:

    Na klasse, jetzt ist mein Blog schuld, dass Maddin ein unzufriedeneres Grundgefühl hat?!

    ;-)

    @Dios

    Ich denke Ahrens wollte mit der Formulierung abgrenzen, dass S04 nicht das Zeug dazu hat, tatsächlich um die Meisterschaft mitzuspielen. Das ist eigentlich nebensächlich, weil auch Huub Stevens solche Vergleiche von sich weist und es tatsächlich so ist wie Du sagst, niemand erwartet dieser Tage den Run auf den Titel. Der Rest des Ahrens-Beitrags trifft aber eben doch die Situation, meines Erachtens. Alledings ist das ist ein Kommentar-Thread von vor zwei Tagen …

  37. hoffedocS04 sagt:

    Boah, Maddin, „Mensch gewordene Subraumspalte“, das muss ich mir merken…

Schreibe einen Kommentar