Ab durch die Blögge!

Derzeit läuft eine Wahl – nein, die Wahl – zum Sportbloggerbeitrag des Jahres 2011.

Aus 11 sehr verschiedenen Blogs stehen 11 sehr verschiedene Beiträge zur Wahl. Dabei geht es …

um das aufblasen eines „Heil“ durch Spiegel Online bei gleichzeitigem Wegschauen bezüglich anderer Probleme, um das Sein als türkischer Fußballfan in Deutschland, um die Fanforderung nach Konzepten, um Fußballer, die Frauen lieben, nicht um Oenning, um Wut, um ein Gruppenbild mit Kickern, darum, dass alles mit allem nichts zu tun hat, vor allem nicht zwischen DFB und TSG, um Dorfgekicke mit 3 bis 18 Spielern auf ein Tor und was draus wurde, oder darum, wie Bundesliga in 3D geht – oder eben nicht. Zwischen diesen ganzen Perlen finde sich außerdem noch ein Text aus diesem Blog, aus längst verdrängter Zeit, zu einem längst verdrängten Spieler, der damals aber doch relativ viel Beachtung fand.

Die Vielfalt ist das, was es ausmacht. Und das ist nur der kleine, nun hervorgehobene Teil, tatsächlich gibt es ja noch viel mehr lesenswertes zu entdecken, wenn man sich ein kleinwenig neugierig gibt und auch mal auf einer Welle links oder rechts der gewohnten surft. Das empfehle ich – und wer dann Abstimmen möchte, kann das bei Fabulous St. Pauli bis Sonntag, 12 Uhr tun.



Der interessante Plural zu Blog („Blögge“) war Ergebnis eines Kreativ-Flashs des Tausendsassas David Schumann (unter anderem Web04) während eines TV-Interviews



4 Kommentare zu “Ab durch die Blögge!”

  1. Uwe sagt:

    Servus Thorsten,

    da das noch keiner kommentiert hat, gratuliere ich Dir mal als Erster ganz herzlich zur Nominierung. Wenn´s alein nach der Resonanz gegangen wäre, hätten die ja den Beitrag vom 12. Dezember auswählen mussen, auch wenn der jetzt mal nicht von Dir war…

    Viele Erfolg bei der Abstimmung!

  2. McP sagt:

    Nettes Bild. Selbst gemacht oder übernommen?

  3. Torsten sagt:

    Danke Euch beiden.

    Das Bild ist selbstgemacht. Auf die Schnelle, mit einem spontan im Netz gesuchten und gefundenen „Collage Maker“

  4. Wiedzmin sagt:

    Ich sage auch immer “Blögge”.

Schreibe einen Kommentar