Heldt’sche Hampelei um Obasi

Ich verlies mich auf den offiziellen Twitter-Account des FC Schalke 04 und verbreitete über meinen eigenen Twitter-Account, dass Horst Heldt die Gerüchte um den angeblich bereits fixen Vertrag mit Chinedu Obasi mit klaren Worten dementiert hätte.

Gelernt habe ich, dass man sich auf den offiziellen Twitter-Account des FC Schalke 04 nicht verlassen sollte, denn auf der heutigen Pressekonferenz hampelte Horst Heldt bei dieser Frage doch arg herum. Unter anderem sagte er …

Wenn ich die Option gezogen hätte, muss ich Ihnen das nicht sagen. Wann wir sie ziehen müssen, muss ich nicht unbedingt sagen. Ob wir sie gezogen haben oder auch nicht gezogen haben, muss ich auch nicht sagen.

Horst Heldt wusste auf Schalke bislang vor allem mit klaren Worten zu punkten. Dieses Statement ist nun derart verschwurbelt, dass es eigentlich einer Bestätigung des Gerüchts gleich kommt.

Für den Eindruck, man könne sich Obasi nun eine Rückrunde lang ansehen und dann entscheiden, ob man ihn verpflichtet oder nicht, bekam Horst Heldt sehr viel Applaus, das wurde als pfiffiger Deal gewertet. Was genau im Vertrag zwischen Schalke 04 und der TSG Hoffenheim steht, werden wir wohl nicht erfahren. Blöd wäre nur, wenn Obasi nicht einschlägt, und Schalke ihn trotzdem weiterbeschäftigt.



20 Kommentare zu “Heldt’sche Hampelei um Obasi”

  1. Matthias sagt:

    Blöd wäre nur, wenn Obasi nicht einschlägt, und Schalke ihn trotzdem weiterbeschäftigt.

    Jepp!

  2. OnkelJK sagt:

    Das wäre dann wohl auch weniger ein Leigeschäft, sondern eher ein verlängertes Probeträining…

  3. Maddin sagt:

    Die Aussage vom Horst finde ich zunächst erstmal….wirklich lustig. Der Mann hat Humor. Und OB und WANN und WENN, das interessiert mich erst im Sommer. Da der Drops im Fall Farfan jedoch eh gelutscht ist, wäre ein „Leihe-Bluff“ sowieso unsinnig.

  4. Auf ein Neues: ESR plus X! sagt:

    […] bislang einziger Neuzugang ist Chinedu Obasi ob ausgeliehen oder nicht ist interessant, interessiert für das Spiel gegen Stuttgart aber nicht. Gegen Stuttgart […]

  5. Torsten sagt:

    @Maddin:
    Es ging ja bei dem vielfachen Lob für Heldt bezüglich des bislang kolportierten Deals nicht um einen „Leih-Bluff“. Es ging vielmehr darum, dass es als toll erachtet wurde, dass Obasi erst einschlagen muss, bevor S04 einige Milliönchen an Ablöse nach Hoffenheim überweist.

  6. Carlito69 sagt:

    Ich für meinem Teil deute die Aussagen von HH aber trotzdem nicht so, als das Obasi schon verpflichtet wäre.

    Würde ja auch kaum Sinn machen, ein Leihgeschäft mit Kaufoption abzuschließen und dann die Option zu ziehen, bevor überhaupt das erste Spiel gespielt ist.

    Es sei denn Obasi hat bisher die Verantwortlichen schon total überzeugt und der Preis der Option steigt vertraglich, je später sie gezogen wird.

    Kann ich mir aber auch nicht wirklich vorstellen…

    Ansonsten soll er die Presse doch ruhig was zappeln lassen, er muss ja nicht auf jedes Gerücht sofort anspringen…

  7. Kuzorra04 sagt:

    Das Heldt-Zitat erinnert mich an E.Ribbecks „Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meiner objektiven Linie festhalten. Wenn die objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Spieler mit in meine objektiven einließen lassen.”

    Könnte also ein Klassiker werden :-)

  8. Carlito69 sagt:

    @Kuzorra04: You made my day! ;-)

  9. RWDJojo sagt:

    Tja wir werden es wohl nie erfahren… Es sei denn Obasi schlägt nicht ein und geht im Sommer wieder nach Hoffenheim. Dann wissen wir, dass die Option nicht gezogen wurde ;-)

  10. hoffedocS04 sagt:

    Die TSG hat offiziell mitgeteilt, dass Schalke für den SOMMER 2012 eine Kaufoption für Obasi hat.

  11. Frank aus Rheinhessen sagt:

    Wer weiß warum er so hampeln muss, ist doch halb so wild.

  12. Oberwäller sagt:

    Ich find’s jetzt auch nicht so problematisch, dass HH hier nicht jetzt schon alles rausläßt.

    Beim Lesen des von Dir aufgeführten Zitats aus der PK kam mir der Gedanke, dass es sich so anhört, als ob die Verlängerung mit JF doch noch nicht vom Tisch ist, tendenziell vielleicht sogar eher der Fall werden könnte.
    Kann aber auch sein, dass da der Wunsch (bei mir) Vater des Gedankens ist ;-)

    Ich zitiere einen „großen Blogger“: Ma kuck’n

  13. sld sagt:

    Ich verstehe die Aussage von Heldt wie Carlito dahingehend, dass man eine Kaufpotion hat und diese noch nicht gezogen hat. Sonst würden Heldts anschließenden Aussagen – man werde sich gut überlegen, ob man die Kaufoption zieht und sich nicht ewig Zeit lassen – wenig Sinn machen. Trotzdem hat Heldt mit dieser Aussage mehr Verwirrung gestiftet als alles andere. Und egal wie die Situation nun wirklich aussieht, einen Sinn kann ich darin nicht erkennen.

  14. Torsten sagt:

    @hoffedocS04

    Um „offiziell“ geht es hier natürlich nicht. Was „offiziell“ auf der S04-Homepage stand wissen wir ja alle. Für eben diese Darstellung gab es in Schalker Fan-Kreisen viel Applaus: „Erstmal sehen ob Obasi einschlägt, dass entscheiden ob er gekauft wird oder nicht“ Es ist von einer Ablöse von 6,5 Mio Euro die Rede. Für einen der eingeschlagen ist, ist das ok, für einen der auf Schalke nicht funktioniert, ist das sehr, sehr viel.

    Nun wird der TSG-Tanner mit „Offiziell […] Zu anderen Vertragsinhalten kann ich nichts sagen …“ zitiert und auf konkrete Nachfrage bei der PK redet Horst Heldt im Kreis. Da kann man sich schon mal Gedanken machen.

    Einen bereits fixen Vertrag als Leihe darzustellen hilft eigentlich nur in den Verhandlungen mit etwaigen Farfan-Käufern. Andererseits birgt es das Risiko, als Depp dazustehen, wenn Obasi aus Schalke enttäuscht, am Ende der Saison aber klar wird, dass man ihn doch für längere Zeit (und viel Geld) im Kader hat.

    Gut ausgehen kann die Story eigentlich nur, wenn Obasi einschlägt und sich jedermann wünscht, dass er möglichst lange Schalker bleibt …
    Hoffen wir das Beste :-)

  15. hoffedocS04 sagt:

    @Torsten

    Möglicherweise liegt es daran, dass ich hoffnungslos überarbeitet bin im Moment, aber ich finde, Ihr stochert hier manchmal zu sehr im Trüben, wenn eigentlich alles blendend ist.

    Bisher ist jedenfalls nur das Geld für eine Ausleihe geflossen. Das weiß ich. Warum das nicht einfach mal so nehmen?

    Außerdem ist Obasi gut, und wenn es einen Grund gäbe, in der von Dir vermuteten Weise etwas noch im Dunkeln zu lassen, dann in erster Linie, um Obasi selbst unter Druck zu setzen, denn der braucht oft kräftige Arschtritte, um seine Leistung zu bringen, das heißt, es gibt Grund, ihn sich noch etwas nach der Decke strecken zu lassen, damit er nicht nachlässig an diese Riesenchance für ihn rangeht. Da läge für mich die Hauptmotivation für eine eventuelle Verschleierungstaktik.

  16. Torsten sagt:

    Horst Heldt hat es nun bestätigt: Chinedu Obasi ist gekauft. Die WAZ glaubt, „die Ablösesumme beträgt etwa 4 Millionen Euro“.

  17. Ney sagt:

    Das war entweder vorher fix, oder Stevens hat was gesehen, was
    allen anderen entgangen ist.

    Wenn im Schnitt jeder BL-Heimspielbesucher auf Schalke 4 Euro
    mehr zahlt, ist die Ablöse ja auch gleich wieder drin.

    Naja, trotz allem: Willkommen.

  18. Torsten sagt:

    Im Gegensatz zur WAZ bleibt BILD übrigens auch heute weiter bei der Angabe einer Ablösesumme von „etwa 6,5 Mio Euro“.

  19. Ney sagt:

    Vielleicht wurden 2,5 Millionen Euro „Leihgebühr“
    mal so mal so verrechnet.

  20. hoffedocS04 sagt:

    Stand hier: 500.000 Leihgebühr
    plus 4 bis 4,5 Mio Kaufpreis

Schreibe einen Kommentar