Jens Keller

Eine entsprechende Meldung des Vereins steht bislang aus, aber zwei Webseiten berichten von einem Engagement Jens Kellers beim FC Schalke 04. Jens Keller war zuletzt im Herbst 2010 Trainer des VfB Stuttgart.

Die Webseite der österreichischen Tageszeitung Kurier berichtet, Jens Keller habe als Scout der Schalker am Wochenende das 18-Jährige Admira Wien-Talent Marcel Sabitzer beobachtet. Bereits Anfang des Monats schrieb Oliver Griss bei dieblaue24.de, einem Internet-Portal zu 1860 München, dass Jens Keller als Nachwuchstrainer der Löwen nicht mehr infrage käme, da er „als neuer U17-Trainer auf Schalke zugesagt“ habe.

Seinen ersten Trainerjob erhielt Jens Keller unter der Sportdirektorenschaft Horst Heldts beim VfB Stuttgart, als er 2008 die U19 der Schwaben übernahm. Im Dezember 2009 wurde er Co-Trainer unter dem neuen Cheftrainer Christian Gross. Nach dessen Entlassung übernahm Keller die Mannschaft. In seinem ersten Spiel als Bundesligatrainer holte Keller ein 2:2 auf Schalke. Das machte ihn von einer kurz- zu einer mittelfristigen Lösung. Als solche hielt er sich 9 Spieltage. Er wurde freigestellt, als der neue Stuttgarter Sportdirektor Fredi Bobic kurz vor der Winterpause Bruno Labbadia verpflichtete.

Auf der letzten Jahreshauptversammlung des FC Schalke 04 kündigte Horst Heldt an, das Scouting verbessern zu wollen.

Tomasz Waldoch, der aktuelle Trainer der Schalker U17, erhielt vor der laufenden Saison lediglich einen Einjahresvertrag. Seine Mannschaft belegt derzeit Platz 3 der B-Junioren-Bundesliga West, hinter dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.



21 Kommentare zu “Jens Keller”

  1. RWDJojo sagt:

    Das Erste was ich fraglich finde, ist dass du hier eine Personalie verkündest, die von offizieller Seite noch nicht kommentiert wurde. Daher ist dies ein Gerücht. Schreibst du demnächst auch einen Artikel über jeden potentiellen Neuzugang?

    Zweitens ist Keller in deinen beiden Quellen in unterschiedlicher Mission unterwegs. Laut dem Kurier ist er ein Scout, laut diesem Löwen-Internetportal der kommende U17-Trainer. Klar, das eine schließt das andere nicht aus, aber es handelt sich hier um zwei verschiedene Jobs. Die Scouttätigkeit kann er übrigens auch auf Honorarbasis ausgeführt haben.

    Drittens frage ich mich, wie deine Meinung zu einem möglichen Engagement Kellers bei der U17 ist. In deinem Beitrag klingt an, dass du den möglich Austausch Waldochs durch Keller nicht gut findest, da Waldoch die derzeitige Truppe ja auf Platz 3 der B-Junioren Bundesliga geführt hat.

  2. Torsten sagt:

    Nicht alles, was nicht auf schalke04.de zu lesen ist, ist ein Gerücht. Grade was die Zugänge für die „zweite Funktionärsreihe“ des Clubs angeht. Zwei Beispiele dazu sind Dr. Markus Kern, und Gerhard Zuber. Dr. Kern, früher Geschäftsführer bei 1860, arbeitet seit Januar 2010 auf Schalke. Mittlerweile gibt’s einen transfermarkt.de-Eintrag, der ihn als „Assistent der Geschäftsführung“ mit Vertrag bis 30.06.2013 führt. Gerhard Zuber war Chefscout des VfB Stuttgart und ist seit 01.02.2011 „Rechte Hand von Horst Heldt“ auf Schalke; ein bisschen was dazu gibt’s hier oder hier zu lesen. Über beide stand nie etwas bei schalke04.de.

    Muss vielleicht auch nicht, vielleicht ist das für viele einfach nicht interessant genug. Ich finde es interessant, schließlich geht es um Know-how, das Schalke 04 damit einkauft, und es hilft, sich ein Bild, einen Eindruck vom Netzwerk und von der Ausrichtung des Clubs abseits von Pressemitteilungen zu machen.

    Dieses Interesse meinerseits und mein Eindruck von der Seriosität der Quellen ist dann auch mein Gradmesser, ob ich hier darüber schreibe oder nicht. So halte ich es seit jeher auch mit Meldungen über potenzielle Neuzugänge. Der Kurier ist eine seriöse Tageszeigung (gehört übrigens der WAZ-Gruppe), Oliver Griss war als Redakteur u.a. fürs Münchener Abendblatt tätig und kennt sich bei den 60ern eben gut aus. Ich halte diese Personalie für nachvollziehbar. Trotzdem habe ich nichts verkündet, sondern dargestellt, dass es diese Meldungen gibt.

    Wenn Keller tatsächlich im Sommer die U17 übernimmt, werden wir das sicher auch bei schalke04.de lesen. Dass ich das schlecht fände wollte ich nicht anklingen lassen, der letzte Satz besteht nur aus nüchternen Fakten, wie übrigens der ganze Beitrag. Es kann auch Abseits von ordentlichen Ergebnissen Gründe für Wechsel geben. Über die könnte ich aber nur spekulieren.

  3. RWDJojo sagt:

    Die WAZ ist KEINE seriöse Quelle!!! Das ist das Revolverblatt im Ruhrgebiet.

    P.S. Ist nicht ganz ernst gemeint!

  4. Mr.Burnett sagt:

    Es ist aber schon interessant zu sehen, wieviele Mitstreiter von Horst Heldt aus früheren Zeit den Weg nach Schalke gefunden haben oder im Gespräch sind.

  5. schlupp sagt:

    Wenn ich an anderer Stelle lese, daß Schalke an einer Verpflichtung von Delpierre interessiert gewesen sein soll, frage ich mich auch langsam, ob es als Qualifikation für Schalke reicht, einen Vertrag in Stuttgart zu haben oder gehabt zu haben.

  6. RWDJojo sagt:

    @schlupp
    Delpierre geht nach Hoffenheim. Thema ist also erledigt. Aber so ganz abwegig ist deine Vermutung nicht (Marica, Hildebrand). Im geschäftsführenden und sportlichen Bereich greifen die handelden Personen halt gerne auf bekannte Leute zurück, mit denen sie schon mal gut zusammengearbeitet haben!

  7. Torsten sagt:

    Deshalb habe ich bei jeder Trainerdiskussion auch Angst vor Veh ;)

  8. schlupp sagt:

    Wir haben doch jetzt lebenslänglich Huub!

  9. blues sagt:

    Jens Keller haben wir jetzt auch offiziell:

    http://www.schalke04.de/aktuel.....ke-04.html

  10. Der Hans sagt:

    Jens Keller wird neuer Chef-Trainer der B-Junioren des FC Schalke 04

    Die Knappenschmiede der Königsblauen, die Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04, hat einen weiteren Fußballlehrer als Coach für die eigenen Talente verpflichten können: Jens Keller trainiert ab der kommenden Saison die B-Jugend des Traditionsclubs.

    Wo sind die Gerüchteschreier jetzt?

  11. RWDJojo sagt:

    Jetzt kann der Beitrag veröffentlicht werden :-)

    Ich glaube, dass Torsten den Verein mit seinem Artikel heute Morgen ganz schön unter Druck gesetzt hat. Rechne mal lieber mit nem Stadionverbot ;-)

  12. Hütte04 sagt:

    So will ich das haben! Auch wenn man nicht sicher weiß, dass der Herr offiziell bei uns arbeitet wird es hier verkündet. Aber nicht in dieser Bild oder Sport-Was die Bild und Hassans Corner schreibt ist noch längst nicht alles-Eins Art, sondern sachlich und mit vielen Dingen begründet! So lob ich mir diesen Blog!

  13. Matthias sagt:

    Kurze Hintergrundinfo, die vielleicht auch die Waldoch-Personalie erklärt: Schalke bemüht sich unter Horst Heldt gerade darum, die “Knappenschmiede” von der UEFA als Exzellenz-Nachwuchsleistungszentrum zertifizieren zu lassen. Die letzte diesbezügliche Zertifizierung verlief wohl eher suboptimal und die Prüfer der im Auftrag der UEFA agierenden Agentur “Footpass” gaben Schalke zwar ordentliche, aber keine überragenden Noten. Eine Zertifizierung in der obersten Klasse ist sinnvoll, weil es dann Fördermittel von der UEFA gibt (allerdings nur für Vereine, die aktuell nicht CL spielen). Ein Punkt, der von den Auditoren beachtet wird, ist der Grad der Ausbildung der Jugendtrainer. Da macht es sich sicherlich nicht schlecht, wenn man einen U17-Coach mit Bundesliga-Trainerschein vorweisen kann. (Quelle)

  14. Ney sagt:

    Dein Ansatz, Torsten, auch der “zweiten Reihe” Aufmerksamkeit zu
    widmen, ist gar nicht genug zu loben. Auch die Personalien Kern und
    Zuber sind interessant zu wissen. Das sind Aspekte eines modernen
    Bundeligavereins, die andernorts (selbst auf den Vereinsseiten) eher
    wenig Beachtung finden, ungeachtet ihrer Bedeutung. Ein weiteres
    Merkmal, mit dem der Königsblog sich für mich unentbehrlich macht.

  15. Torsten sagt:

    Wir haben doch jetzt lebenslänglich Huub!

    Laut Tönnies war auch für verdiente Schalker wie Büskens, Mulder und Reck immer ein Platz auf Schalke frei.

    Apropos Tönnies. In seinen Fleischwerken bekam er Besuch von einem Vertreter eines japanischen Wirtschaftsunternehmens. Da hat er sich den Vorzeigejapaner aus seiner anderen Firma mal kurz ausgeliehen ;)

  16. s_we sagt:

    Also ich finde Marica und Hildebrand ist schon ein bißchen was anderes. Beide waren vertragslos und man brauchte eine billige und schnelle Lösung. Dadurch, dass Horst Heldt beide kannte wusste man mehr als über andere etwaige Kandidaten von denen es ja auch nicht viele gab.
    Ich verstehe das sowieso nicht ganz. Hildebrand hat ja wohl gezeigt, dass man mit seiner Verplfichtung alles richtig gemacht hat. Und Marica ist als Ergänzungsspieler zu Huntelaar bzw. als Joker eingestellt (nicht gekauft!) worden. Dafür war es doch ganz in Ordnung.

  17. Rudinho sagt:

    Da macht es sich sicherlich nicht schlecht, wenn man einen U17-Coach mit Bundesliga-Trainerschein vorweisen kann.

    Laut Schalke-Homepage ist Tomasz Waldoch aber auch Fußballlehrer und soll jetzt die U14 übernehmen. In den unteren Altersstufen arbeiten eher Trainer mit A- und B-Lizenz.

  18. Nachwuchsförderung?!!! | neunzehnhundertvier sagt:

    [...] Seine Vita liest sich, auch im Jugendbereich, sehr gut. Torsten verwies in seinem gestrigen Artikel darauf, dass Jens Keller schon Aufgaben übernimmt und ein weiterer Mosaikstein im Scoutingkonzept [...]

  19. Uwe sagt:

    Vielen Dank Torsten, dass wir wieder ein bissschen früher informiert waren. Zumindest die, die es geglaubt haben……. ;-)

  20. Andread sagt:

    Zur Personalie J. Keller, frage ich mich was dort im Hintergrund passiert ist, dass Waldoch runter gehen musste. Ich frage mich, wie gut Keller als Jugendtrainer ist oder ob er für andere Aufgaben positioniert wird.

  21. Torsten sagt:

    Siehe dazu vielleicht nochmal den Kommentar von Matthias, vom 18. April 2012, 18:12 Uhr, oben.

Schreibe einen Kommentar