Zu Gast im Forecheck-Podcast

Christoph Fetzer ist Journalist und unter anderem Laola1.tv-Kommentator. Im Forecheck-Podcast lieferte er in den letzten Tagen ein Hörstück zu jedem Bundesligaverein, in welchem jeweils sowohl zurück – auf die vergangene Saison und die Transferperiode – als auch voraus geschaut wird. In der Folge zu Schalke 04 durfte ich meine Meinung zum Besten geben.

Ein für mich sehr kurzweiliges Gespräch, 20 Minuten zum Stand der Dinge aus meiner Sicht.


Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(19:51 Min)
Webseite / mp3



3 Kommentare zu “Zu Gast im Forecheck-Podcast”

  1. hoffedocS04 sagt:

    Hat Spaß gemacht, zu hören!

    War auch meistens einverstanden bis auf die schon hier im Blog diskutierte angebliche Ungereimtheit „auf junge Spieler setzen“ versus „einige Stars verpflichten“. Das sehe ich anders.

    Ansonsten fällt mir aus meiner „Außenposition“ auf, dass wohl auf Schalke früher jedes Jahr die Meisterschaft erwartet wurde und dann die Enttäuschung umso größer war, dass aber jetzt wohl das andere Extrem vorherrscht, nämlich dass „Meisterschaft“ ein Tabuwort geworden ist. Du sagst auch: Ja, so Platz 2 oder 3 oder evt. 4 oder 5, aber wenn Bayern ODER Dortmund hinter Schalke landen können – Deiner Meinung nach – nämlich falls Schalke Zweiter wird, dann können genausogut Bayern UND Dortmund hinter Schalke landen, und Schalke wird Erster.
    (Ich sehe außerdem Dortmund spielerisch nicht mehr so weit vorn nach Ansehen deren bisheriger Pflichtspiele im Pokal und vorgestern.)

    Ich gehöre nicht zu den Füchsen, die von sauren Trauben reden. Ich will für Schalke die Meisterschaft und sonst nichts, und sollte es nicht klappen, werde ich an der Enttäuschung nicht zugrunde gehn.

  2. Torsten sagt:

    Danke fürs Feedback.

    Mit dem „wohl auf Schalke früher jedes Jahr die Meisterschaft erwartet wurde“ verhält es sicha aus meiner Sicht wie mit dem „eine Saison ist nur gelungen, wenn man gegen Borussia gewinnt“. Du findest immer Leute, die dass so sagen, aber eben auch viele andere.

    Ich denke auch, dass Schalke Meister werden kann. Im Fußball ist immer alles möglich. Das wollte ich im Podcast damit ausdrücken, dass – zugespitzt – ein nicht gegebener Elfer am Ende über den Unterschied von einem oder zwei Tabellenplätzen entscheiden kann. Trotzdem hat Schalke nominell nicht die beste Mannschaft und spielte bislang nicht den besten Fußball. Und von den Erfahrungen geht man ja nunmal in der Regel aus, wenn man nach einer „Prognose“ befragt wird.

  3. Podcast Spezial – Folge 1 | Fokus Fussball sagt:

    […] “abgefrühstückt”. Zu hören sind u.a. Torsten Wieland von “Königsblog“, der Gründer von “Fokus Fußball” und Leverkusen-Afficionario Jens Peters von […]

Schreibe einen Kommentar