Apropos Champions League-Qualifikation

Schalke 04 spielte bislang noch nie in zwei Spielzeiten in Folge in der Champions League. Sichert sich Schalke Platz 4, wäre man zum zweiten Mal nächstmöglich dran.

Seit der Saison 1997/1998 nehmen auch Nicht-Landesmeister am Champions League-Turnier teil. In den 16 Spielzeiten seitdem war Schalke 5 x dabei (01/02, 05/06, 07/08, 10/11, 12/13), 8 x spielte man UEFA-Cup/Europa League und 3 x musste man ohne internationalen Wettbewerb auskommen.

In der Saison 2007/2008 erreichte Schalke in der Bundesliga Platz 3 und qualifizierte sich damit für die Champions League-Qualifikationsrunde. Gegen Atlético Madrid zog man dabei allerdings den Kürzeren und musste anschließend mit dem UEFA-Cup-Turnier vorlieb nehmen.

Sollte sich Schalke in dieser Saison Platz 4 sichern können, stünden die Chancen für ein Bestehen in dieser Qualifikationsrunde besser. Durch die guten Ergebnisse in internationalen Spielen in den letzten Jahren konnte sich Schalke auf Rang 15 der UEFA-Koeffizient-Rangliste vorschieben. Schalke hätte in der Auslosung also einen vermeintlich leichteren Gegner zu erwarten. Eine erfolgreiche Qualifikation nach der Champions League-Teilnahme in dieser Saison wäre für den FC Schalke 04 ein Meilenstein.



18 Kommentare zu “Apropos Champions League-Qualifikation”

  1. David sagt:

    „Eine erfolgreiche Qualifikation […] wäre […] ein Meilenstein“ – die Europa-League-Qualifikation würde hingegen sicherlich als Scheitern angesehen werden. Ein bisschen schade ist das schon, wenn man an die Euphorie denkt, die mich und den Verein 1996/1997 gepackt hatte. Aber natürlich verständlich angesichts der Erfolge beiden letzten Jahrzehnte der Vereinshistorie und der daraus erwachsenen Ansprüche.

  2. Rjonathan sagt:

    Schon witzig, wie allgemeine Erwartungshaltung und eigenes Gefühl von der schnöden statistischen Wahrheit abweichen. Danke für diese Klarstellung.

  3. Սաշա sagt:

    „Schalke hätte in der Auslosung also einen vermeintlich leichteren Gegner zu erwarten.“

    Da es in den CL Play-Offs immer Vereine gibt, die richtig Ärger machen können, ist das ein nicht zu verachtender Vorteil.
    Vor dieser Saison waren da zum Beispiel Braga, Udine, Basel, Spartak, Kiew, Fenerbahce und Malaga drin. Allesamt auf den ersten Blick keine Riesen des europäischen Vereinsfußballs, aber dennoch können sie Ärger machen. Prinzipiell ist es bei so einem Los immer eine undankbare Aufgabe, wenn man nach Russland muss, da verliert man schnell mal.
    Naja, erst mal abwarten, ob wir Platz 4 halten können und dann mal schauen, wer in den anderen Ländern die CL-Quali-Plätze errungen hat. Dann kann man freudiger und besser drauf los spekulieren, wer unser Gegner werden könnte, sollte oder auch lieber nicht wird.

  4. Bochum braucht den VfL, das Lotto-Pokalfinale & Kein Zwanni legt nach | Fokus Fussball sagt:

    […] 04 war noch nie 2x in Folge für die CL qualifiziert. Jetzt könnte soweit sein, erklärt Torsten Wieland, der das als Königsblogger naturgemäß gut […]

  5. RWDJojo sagt:

    Man kann in der CL-Quali immer mal scheitern. Mit Atletico Madrid hatte man auch Pech. Renommierte, gut besetzte Mannschaft auf Augenhöhe, die aber erstmalig seit Jahren international dabei und so nen niedrigen Koeffizienten hatte. Das kann einem immer wieder drohen. Und selbst gegen vermeintlich schwache Gegner kann das Projekt Gruppenphase schief gehen. Ich erinnere nur mal an Helsinki. Nach dem 0:2 im Hinspiel stand man mit dem Rücken zur Wand.

    Im Übrigen finde ich es einfach nur schade, dass die EL einen so geringen Stellenwert hat. Bis zum Halbfinale ist das ja fast nur eine lästige Pflichtaufgabe (die aber nicht immer erfüllt werden kann). Finanziell ist es eh nen Witz und wenn man dann so ein Lospech wie Stuttgart in dieser Saison hat, dann spielt man nur gegen unattraktive Gegner, bekommt im AF endlich mal nen guten Gegner, der dann sein Heimspiel vor leeren Rängen austragen muss und man fliegt prompt raus!

  6. Grieche sagt:

    Apropos Statistik: Schalke hat bei seinen bisherigen fünf Champions League-Spielzeiten noch nie gleich abgeschnitten: 2001 schieden die Schalker als Gruppenvierter aus, 2005 als Gruppendritter, diese Saison erreichten sie das Achtelfinale, in der Saison 2007/08 das Viertelfinale und 2010/11 das Halbfinale. Das legt den Schluss nahe, dass Schalke bei der nächsten Champions League-Teilnahme ins Finale kommt.

  7. hellwach sagt:

    Grieche, du bist ab sofort mein Lieblings-Statistiker

  8. Rudinho sagt:

    Na ja, Schalke war 2008 auf Rang 22 und bekam den leichten Gegner Atletico Madrid zugelost, der damals auf Rang 67 stand.

    http://kassiesa.home.xs4all.nl.....k2008.html

  9. RWDJojo sagt:

    @Grieche
    hast du die aktuelle Saison schon vergessen??? 2012/12 –> Achtelfinale

    Leider konnten wir den schönen Trend der stetigen Verbesserung nicht fortsetzen…

  10. Klopenner sagt:

    @RWDJojo:

    Diese Saison hat er auch aufgezählt. Es ging ihm, glaube ich, auch nicht um eine stetige Steigerung, sondern darum, dass wir in jeder CL Saison anders abgeschnitten haben.

    In Quali gescheitert (2008/2009)
    Gruppenphase Platz 4 (2001/2002)
    Gruppenphase Platz 3 (2005/2006)
    Achtelfinale (2012/2013)
    Viertelfinale (2007/2008)
    Halbfinale (2010/2011)

    sollten wir uns also tatsächlich wieder qualifizieren, dann gibt es nur noch einen Finaleinzug, den wir noch nicht hatten

  11. Ney sagt:

    Qualifikation (abgehakt)
    Gruppenphase 4. Platz (abgehakt)
    Gruppenphase 3. Platz (abgehakt)
    Gruppenphase 2. Platz + Achtelfinale
    Gruppenphase 1. Platz + Achtelfinale (abgehakt)
    Gruppenphase 2. Platz + Viertelfinale (abgehakt)
    Gruppenphase 1. Platz + Viertelfinale
    Gruppenphase 2. Platz + Halbfinale
    Gruppenphase 1. Platz + Halbfinale (abgehakt)
    Gruppenphase 2. Platz + Finale
    Gruppenphase 1. Platz + Finale

  12. Սաշա sagt:

    @Rudinho:
    Das kann leider immer passieren. Aktuell z.B. gäbe es sichere schönere Aufgaben als gegen einen SSC Napoli(46. Platz in der Klub-Koeffizienten-Rangliste) zu spielen. Die werden aber ziemlich sicher 2. in Italien und qualifizieren sich damit direkt.

    @RWDJojo:

    „wenn man dann so ein Lospech wie Stuttgart in dieser Saison hat, dann spielt man nur gegen unattraktive Gegner“

    Ich bin mir nicht sicher, wie attraktiv die „unattraktiven Gegner“ Stuttgart fanden. Die hätten sicher auch lieber gegen die Spurs, Napoli, Sporting, Liverpool oder Inter gespielt.
    Tendenziell würde ich Stuttgart deshalb auch eher in die nicht-ganz-so-attraktiv-Schublade stecken.

  13. RWDJojo sagt:

    @Klopenner + Grieche
    Upps, das habe ich überlesen…

  14. Links anne Ruhr (08.05.2013) » Pottblog sagt:

    […] Apropos Champions League-Qualifikation – aus Schalker Sicht (Königsblog) – […]

  15. Claus sagt:

    Cl Quali erst mal schaffen bevor man über Gegner spekuliert.
    Und in Freiburg wird es ein nettes Endspiel werden mit allen psychologischen Vorteilen für den SCF. Schalke wird, so fürchte ich extrem nervös sein.

    Immerhin ist man auf Augenhöhe mit Frankfurt und Freiburg…

    IMO ein bisschen erbärmlich für den Kader und die Ausgaben für denselben im Vergleich mit den o.g. Mannschaften.

  16. Սաշա sagt:

    Freiburg dagegen wird extrem abgebrüht und eiskalt sein, die kennen das ja nicht anders und qualifizieren sich Jahr für Jahr für die CL…

    Da wo ich herkomme ist jedenfalls alles außer einer Niederlage ausreichend, um Platz 4 zu halten – jaja, es sei den Frankfurt schlägt Wolfsburg mit x+5 : x. Aber daran glaube ich ungefähr so sehr wie an aus der Luft gegriffene psychologische Vorteile für Freiburg.
    Wir haben es in der Hand.

  17. papajoe sagt:

    gefühlt sehen wir immer schlecht aus in Freiburg. So spielstark und auf Augenhöhe wie diese Saison waren die noch nie! … nach 500 km Anreise … ich habe schlimme Befürchtungen.

  18. BlueNote sagt:

    Zum Thema „vermeintlich leichterer Gegener“: Es drohen immerhin der 3. aus Frankreich oder der Vizemeister aus Russland, NL, Türkei, Dänemark, Österreich, Belgien, Schweiz, oder Ukraine, sowie der erste der griechischen Play Offs. Diese 10 Teams spielen über den „Platzierungsweg“ in der Quali-Runde 3 zunächst alle gegeneinander, die 5 Gewinner werden dann den gesetzten Teams für die Play Offs zugelost.

    Die Vierten aus ENG und ESP, sowie die Dritten aus ITA und POR sind dort genauso wie wir aller Voraussicht nach gesetzt, können also nicht gegen uns gelost werden für die beiden Play Off Spiele…

    Mögliche Gegner sind somit u.a. St. Petersburg oder ZSKA Moskau, Dynamo Kiew, PSV Eindhoven oder Fenerbahce Istanbul…

    Alles wahrlich keine Nasenbohrer…Hätte aber auch noch schlimmer kommen können.

    Quelle: UEFA und http://de.wikipedia.org/wiki/U.....ue_2013/14

    Aber jetzt erstmal Freiburg weghauen!

    Glück auf!

Schreibe einen Kommentar