Jens Kellers Wahl – 1 aus 4 mit Benedikt?

Benedikt Höwedes wieder rechts, die Innenverteidigung wieder mit Felipe Santana und Joel Matip, Atsuto Uchida bleibt draußen? Oder nimmt Atsuto Uchida seinen angestammten Platz als Rechtsverteidiger wieder ein und Benedikt Höwedes verdrängt – ja wen? – Felipe Santana? Oder Joel Matip? Setzt Jens Keller gar Benedikt Höwedes auf die Bank?

Am dritten Rückrundenspieltag gibt es eine Situation, die mir vor 3 Wochen noch absurd vorgekommen wäre. Jens Keller hat zu viele statt zu wenig Spieler zur Verfügung.

Die Doppelsechs bleibt mit Prince und Roman Neustädter besetzt. Dieses Duo bildete die Grundlage für die Siege gegen Hamburg und Wolfsburg, in beiden Spielen beherrschte Schalke durch diese beiden das Zentrum des Feldes. Aber auch Joel Matip und Felipe Santana hatten ihren Anteil an den Siegen, auch sie boten gute Leistungen.

Atsuto Uchida hatte im Spiel gegen den HSV einige Probleme. Aber die hatte Benedikt Höwedes gegen Wolfsburg auch, ungeachtet seiner fast absurd anmutenden Nominierung in die „Elf des Tages“ durch kicker. Wie also wird Jens Keller entscheiden? Wird er Benedikt Höwedes draußen lassen?

Ich glaube das nicht. Benedikt Höwedes ist Jens Kellers Kapitän. Er ist ein Pfeiler dieser Mannschaft, er hat in der Hinrunde tolle Spiele abgeliefert, oft war er es, der die Mannschaft mitriss, wenn es galt, in letzter Minute einen Rückstand aufzuholen. Vielleicht wäre es sportlich in genau diesem Moment nachvollziehbar, aber Höwedes‘ Nichtnominierung könnte die Hierarchie des Teams gefährden. Das wird Jens Keller nicht riskieren. Wie Klaas-Jan Huntelaar und Prince wird auch Benedikt Höwedes nur in gut begründeten Ausnahmefällen nicht spielen; eine einzelne durchschnittliche Leistung gehört nicht dazu.

Benedikt Höwedes wird demnächst wieder in der Innenverteidigung spielen. Für das Spiel gegen Hannover tippe ich darauf, dass er nochmal als Rechtsverteidiger eingesetzt wird, dass Atsuto Uchida draußen und die Innenverteidigung mit Santana und Matip bestehen bleibt.

Aber ehrlich gesagt: Im Tippen war ich noch nie gut.



31 Kommentare zu “Jens Kellers Wahl – 1 aus 4 mit Benedikt?”

  1. blues sagt:

    „Benedikt Höwedes …nochmal als Rechtsverteidiger eingesetzt wird, dass Atsuto Uchida draußen und die Innenverteidigung mit Santana und Matip bestehen bleibt.“

    ..und Uchida macht solange wichtige Fanarbeit und gibt Autogramme.

    Schwierige Entscheidung. Zum einen stand Hannover wohl gegen Gladbach und Wolfsburg in der Mitte mit engen Viererreihen sehr kompakt, so dass es für beide in der Mitte kein Durchkommen gab. Auch wir taten uns gegen kompakt aufgestellte Mannschaften bisher meist sehr, sehr schwer.
    Also könnte es Schalke über die Flügel probieren, mit einem hoch spielenden Uchida. Aber bereits Wolfsburg und Gladbach positionierten ihre Außenverteidiger sehr hoch, was Hannover bei seinen Kontern ausnutzten konnte.

    Also ich tippe auf eine Startelf wie gegen Wolfsburg. Funktioniert das nicht, kann Keller später, wenn die Autogramme geschrieben, alle Mädchen glücklich und Schalkes Japan-Marketing wieder ein Stück vorangebracht wurde, Uchida für Santana, bringen…

  2. ReinerEdelmann sagt:

    …Tippen kann ich auch nicht…ich denke aber, dass Uschi rechts spielen wird und Höwedes Santana verdrängt.

    Trotz aller defensiven Mängel harmonisiert Uschi viel besser mit Farfan als Höwedes. Letzterer war übrigens aufgrund seiner mangenden Spritzigkeit am Samstag ebenfalls defensiv anfällig und am Tor nicht ganz unschuldig.

    Santana spielt mir viel zu erratisch – gute Szenen wechseln sich mit haarsträubenden ab.

  3. Rjonathan sagt:

    Das ist wirklich komisch mit der Elf des Tages. War noch ein anderer Schalker drin?

    Ich kann mir vorstellen, dass Höwedes zufrieden mit der Position außen ist. Da hat er auch die besten Chancen für die WM.

    Und: Papa sitzt ja inzwischen auch auf der Bank. Wenn der in Tritt kommt wird’s noch enger.

  4. Karsten sagt:

    Höwedes auf rechts schwächt Farfan zu sehr. Die beiden kamen gegen Wolfsburg nicht miteinander klar. Das kann Keller nicht nochmal riskieren. Ich persönlich gehe davon aus, dass Höwedes mit Matip innen spielt. Santana kann kein Aufbauspiel, nur den Ball wegschlagen.

  5. blues sagt:

    @Rjonathan
    Matip, Höwedes, Papa, Santana, Uchida und Kolasinac wollen alle zur WM. Ich bin sicher Keller wird ihnen das ermöglichen und ganz viel rotieren.

  6. Spook sagt:

    @ Rjonathan: Prince – im Gegensatz zu Höwedes allerdings verdientermaßen.

  7. leoluca sagt:

    Klar, Mit Uchida ist unsere rechte Seite offensiv stärker und am Samstag hing Farfan vor allem in Hälfte Eins ziemlich oft in der Luft. Allerdings kommt mit Hannover eine gut trainierte Kontermannschaft – und beim Umschalten auf defensiv hat Uchida seine Schwächen. Rechne daher aktuell eher mit Höwedes auf rechts – zumal die IV mit Matip und Santana jetzt zweimal gut geklappt hat.

  8. Der Hans sagt:

    @Karsten

    Santana kann kein Aufbauspiel, nur den Ball wegschlagen.

    Was allerdings schon für einen Assist in der Rückrunde gereicht hat. ;-)

    Ich gehe auch von Uchida als Rechtsverteidiger und Matip/Höwedes in der Innenverteidigung aus. Interessant werden die Laufduelle zwischen Bittencourt und dem kleinen Japaner.

  9. eppinghovener sagt:

    Ich gehe auch von der Wolfsburg Startelf aus.

    Gegen Hannover wird es sinnvoll sein die Leuchttürme Santana und Matip im zentrum zu haben, 5 Kopfballtore von Diouf(4) und Rudnevs(1) sind ne klare Ansage.

    In wie weit Höwedes oder Uchida besser mit Bittencourt als nominellen Gegenspieler klar kommen könnten ist schwer zu sagen, denke aber Höwedes und Kola bleiben auf den Außen und positionieren sich nicht sehr hoch um gegen Konter abgesichert zu sein.

    Spricht eigentlich vieles für einen müden Kick, Schalke wird sich nicht unnötig entblößen wollen und ruhig aufbauen, Hannover sich tendenziell eher einigeln und ihr gewohntes Konterspiel fahren. Unter Korkut kommt zwar immer mehr Ballbesitzspiel dazu, die gut einstudierten Konter bleiben aber weiterhin Hannovers größte Stärke.

  10. Voice sagt:

    Uschi braucht Spielpraxis, immerhin soll er ja demnächst auch Cristiano Ronaldo ausschalten…

  11. dreiköpfiger Affe sagt:

    Ach wenns das Einwechselspielerraten noch gäbe…das hier wäre die Frage des Tages.

    Santana raus und Höwedes in die IV.

    Dazu die Einwechsler:
    Goretzka
    Hoogland
    Szalai

    Da kommen Erinnerungen hoch ;-)

  12. Carsten sagt:

    wenn jetzt noch Papa richtig fit ist…. dann hat Keller die Qual der Wahl

  13. bernd sagt:

    ESR Plus:

    Goretzka
    Draxler
    Szalai

    Santana raus und Höwedes auf der IV

  14. eakus1904 sagt:

    Am besten an der Sache finde ich, dass der Trainer die Mannschaft aufstellen kann und nicht mehr die medizinische Abteilung.

    Mein Tipp: Wolfsburg-Startelf.

  15. Erle72 sagt:

    Uschis Leistungen schwanken oft: immer wenn man denkt, jetzt hat er die Defensive auch im Griff, entwischt ihm wieder ein Gegenspieler. Andererseits kann er an guten Tagen mit Farfan ein Feuerwerk abbrennen. Schwierig. Wenn Höwedes rechts öfter so stark spielt wie im Länderspiel gegen Italien, wäre er für mich dort gesetzt. Santana würde dann bald Papa Platz machen. Seit Matip die größten Klöpse seinem Kollegen überläßt, ist er mit seiner Spielübersicht in der Innenverteidigung gesetzt; es sei denn er wechselt irgendwann auf die 6er Position.

  16. schalkoholiker sagt:

    Santana raus? Jetzt wo er sich gerade als Goalgetter warmgeschossen hat?

    Ich tippe darauf, dass Uschi auf seine Position zurück kommt, Santana und Matip in der IV bleiben und Benni auf links geht – und somit Kola verdrängt. Nur so ein Gefühl…

  17. swe sagt:

    Mein Tipp:
    IV: Matip/Höwedes
    RV: Uchida

    Schalke spielt zu Hause und muss in Führung gehen, das ist mit Uchida wahrscheinlicher als mit Benni auf RV. Kopfballstark ist Benni auch.

    Das „Konterproblem“ ist aber tatsächlich interessant, bin sehr gespannt welche Maßnahmen da von unserem Trainerteam ergriffen werden.

  18. bernd sagt:

    Mit Verlaub, 96 ist aktuell noch immer die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga, Konter hin oder her. Da wollen wir doch eine starke Offensive präsentieren und die ist mit Uchida und Farfan wahrscheinlicher.

  19. matz sagt:

    na, mit dem Slomka-96 darfst du die aber nicht mehr vergleichen.
    Höwedes rein, Santana raus.
    Interessant noch die Frage, wer vorne links spielt

  20. Carlito sagt:

    Aufgrund der Kommentare glaube ich auch schon fast an Uchida auf rechts und Höwedes auf links für Kola. Aber tippen kann ich tendenziell eher auch nicht. ;)

    Von daher bleibt es spannend bis Sonntag 16:30, wenn S04 die Aufstellung auf Twitter verkündet. :)

  21. Torsten sagt:

    Linksverteidiger, um ihn irgendwie in die Aufstellung zu bekommen? Das hat er seit 2 Jahren nicht mehr gespielt. Nein, das kann (und will) ich nicht glauben.

    Santana kann kein Aufbauspiel, nur den Ball wegschlagen.

    In den letzten beiden Spielen war Ballwegschlagen Schalkes primäre Form von Aufbauspiel. So lange die Bälle im Zentrum gewonnen werden, kann man das so machen.

  22. Maddin sagt:

    Grundsätzlich unterschreibe ich ja immer „never change a winning team“, mache mir aber bei der Defensivstärke von uschi eher Sorgen als bei Höwedes. In meiner subjektiven Wahrnehmung war jeffs Defensivarbeit am letzten Samstag grösser als gegen Hamburg. Weil er halt musste.
    entscheindend wird jedoch das Funktionieren unserer Doppelsechs sein. Machen wir die Mitte zu, muss Hannover über Aussen kommen und der ballführende Aussen kann/muss dann halt gedoppelt
    werden. Ist aber alles auch egal solang wir vorne eine Bude mehr machen als wir hinten bekommen. Ich hätte nix gegen nen 7 Tore Schlagabtausch wenn am Ende das Ergebnis stimmt.
    Interessant finde ich übrigens wie schnell der grosse, eigentlich unersetzbare Papa sich mittelfristig auf der Bank wieder findet weil sich die Innerverteidigung eingegrooved hat. Time waits for no one….

  23. deuserband sagt:

    Ich sage dann mal, wir brauche ganz viel Geduld, die AV Kolasinac und Höwedes bleiben eher passiv, die IV mit Matip und Santana wird hoffentlich dem Druck standhalten (im Aufbau) und vorne geht dann mit Glück irgendwann einer rein (87te).
    Oder alles ganz anders. Möchte nicht mit Keller tauschen (aber der macht das ja auch beruflich…).

  24. Carlito sagt:

    Am Samstag nach der Auswechslung von Kola hat er aber auch links hinten gespielt. Nur mal so… ;)

  25. Redondo sagt:

    M. E. wird das Spiel am Sonntag auf der rechten Seite entscheiden. Unter Korkut spielt Hannover mit zwei Viererketten, die sehr darauf achten, die Mitte dicht zu machen. Beide offensiveren Außenspieler rückten gegen Wolfsburg und Gladbach stark nach Innen und gaben die Flügel preis (gegen Gladbach auch in der richtigen Annahme, dass Flanken keinen kopfballstarken Abnehmer finden – siehe Raffael und Kruse). Farfan gegen den langsamen Schulz könnte das Schlüsselduell sein. Ihn ins Spiel zu bringen, sollte mit Ushida besser gelingen als mit Höwedes. Den sähe ich hingegen lieber gegen den auftrumpfenden Bittencourt. Die linke Seite mit Kolasinac und Obasi wird wohl so bleiben; hat gegen Wolfsburg recht gut geklappt. Santana und Matip haben zuletzt weitgehend überzeugt, auch wenn ich bei Santana stets „Puls“ kriege, weil er immer ein, zwei absolute Katastrophenbälle im Repertoire hat. Insoweit könnte ich mir vorstellen, dass Höwedes und Matip die Innenverteidigung bilden und auch recht gut zu Rudnevs und Diouf passen.

  26. leoluca sagt:

    Hoewedes heute im Kicker: „Die rechte Seite macht mir genauso viel Spaß.“

  27. RJonathan sagt:

    @Redondo:
    Wow. Das ist eine Bewerbung auf den Trainerstuhl, oder? :-)

    Wenn deine 96-Analyse stimmt, müsste man vielleicht wenn es in der 2.HZ noch nicht läuft Max Meyer rausnehmen, Boateng nach vorne ziehen und Matip auf die 6 schicken. Dann wäre man im Zentrum sehr Kopfballstark.

  28. Redondo sagt:

    Ich habe beide Hannoverspiele über die volle Distanz gesehen. Insbesondere gegen Gladbach meine ich erkannt zu haben, dass Hannover Gladbach auf die Flügel locken wollte, um gleichzeitig mit Schmiedebach, Stindl und auch Huszti die Mitte zu blockieren, da bei (hohen) Flanken nichts zu befürchten war. Ob sie es gegen uns auch so machen, bleibt abzuwarten – wohl eher nicht. Dass Farfan gegen Schulz der Schlüssel zum Erfolg sein kann, weiß unser Trainer sicher auch;-)

  29. Werda sagt:

    … und wenn dann noch die Jungs aus der Jugendabteilung (morgen) dazukommen ist Schalke auf Jahre unschlagbar…

  30. Torsten sagt:

    „Wenn Bene spielen will, dann spielt er“ oder so ähnlich muss es Jens Keller gesagt haben. Es ist allerdings fraglich, ob er Sonntag fit sein wird, nachdem er unter der Woche im Training aussetzen musste.

    Sieht so aus, als ergäbe sich die Antwort auf die Aufstellungsfrage von selbst.

  31. Der Hans sagt:

    Höwedes ist nicht mehr fraglich sondern definitv nicht dabei: https://twitter.com/s04/statuses/432211698171518976

Schreibe einen Kommentar