Feiertag auf Schalke

Klar, er hat eine Ausstrahlung, bei der man denken könnte: Was ist das für ein arroganter Typ. Aber so habe ich ihn nie wahrgenommen. Er ist einer der eifrigsten Spieler, die ich je erlebt habe. Davon kann sich jeder eine Scheibe abschneiden. Er ist ein bisschen wie Mourinho, nur eben als Spieler.

… sagte Nuri Sahin, und diesmal wir er nicht gelogen haben. Ich habe längst meinen Frieden gemacht, mit Christiano Ronaldos Art. Anfangs verurteilte ich sein Gehabe als Respektlosigkeit gegenüber seiner Gegner. Mittlerweile bewundere ich nur noch sein Spiel. Ein grandioser Spieler, vielleicht der Beste. Morgen dann in Schalkes Arena.

Seit ich blogge, seit 2007, durfte ich auf Schalke viele der stärksten Clubs der Welt sehen: Barcelona, Valencia, Atletico Madrid, Paris St. Germain, Olympique Lyon, Inter Mailand, Chelsea, Arsenal, Manchester – sowohl City als auch United; nun macht Real die Gruppe rund. Bei allem Gemopper über unausgeschöpfte Potenziale, es ist eine imposante Gegnerliste, die sich Schalke erarbeitet hat. Bei allem Gezeter über den Kommerz, sportlich ist die Champions League die Spitze des Fußballs. Ich liebe diese Abende.

Die Stimmung ist anders als üblich. Durch das Verdecken der ständigen Werbebanden mir den Bannern der Champions League sieht das Stadion anders aus. Mittlerweile gehört Schalke durchaus dazu, ein Club der zweiten Garde, der sich in den Gruppenphasen zu den Anwärtern auf die zweiten Plätze zählen kann. Und doch ist der Abstand zur ersten Garde enorm, was Erfahrung und vor allem wirtschaftliche Voraussetzungen angeht. In Spielen gegen diese großen Clubs bleibt Schalke krasser Außenseiter. Aber das macht nichts.

Im Fußball ist man nie und gegen keinen Gegner per se chancenlos. Sein ganzes Können abrufen und sehen, was damit zu erreichen ist. Auf ein bisschen Glück in den entscheidenden Situationen hoffen. Spannung genießen, möglichst lange, spüren wie fehlender Druck zum Sog wird. Lasst uns Spaß haben.



26 Kommentare zu “Feiertag auf Schalke”

  1. Manfred sagt:

    Na, komm, zweite Garde: http://clubelo.com/
    Das ist durchaus relativ, wenn man diesem Elozeugs Glauben schenken darf, die Abstände sind schon recht gering.
    Ja, 16. gegen 2., das ist – viele werden sich erinnern^^ – fast wie 17. gegen den 3., gelle. Bangemachen gilt nicht :)

  2. Սաշա sagt:

    Das Elo-Ranking sagt aber nichts über die finanziellen Verhältnisse aus. Die spiegeln sich irgendwann langfristig gesehen auch im Elo-Rating wieder, wenn die jeweiligen Klubs es vermögen ihren Umsatz auch auf den Rasen zu bringen.

    Gemessen an den Umsätzen der Top-Klubs sind wir absolut zweite Garde. Zwischen uns und den Top 8 des Elo-Rankings liegen mehrere hundert Millionen Euro. Dass Klubs wie Benfica oder Schalke überhaupt in so einer Liste auftauchen, ist deshalb schon beachtlich genug. Keiner der beiden hat irgendeinen Scheich als Eigentümer(und nein: so ganz das gleiche ist das weder in Bezug auf Tönnies noch auf Gazprom), beide sind Vereine im eigentlichen Sinne und beide stehen zu 100 % im Eigentum des Vereins selbst.

  3. #Link11: Die besten Wettbewerbe der Welt | Fokus Fussball sagt:

    […] Fans anschaut: Am morgigen Mittwoch darf der FC Schalke gegen Real Madrid spielen. Torsten Wieland (Königsblog) spricht von einem “Feiertag auf Schalke”. Die 1904 Geschichten publizieren passend zum […]

  4. Franzi sagt:

    Ich freu mich so.
    Für mich ist es das erste CL Spiel, bei dem ich live dabei sein kann.

    Einen schönen Abend für uns alle.

    Glückauf

  5. Manfred sagt:

    @ Սաշա: ja, die Geldrangliste und das Unfairplay.
    Es sind trotzdem erstmal ‚nur‘ knapp 100 Punkte zu Juventus Turin.
    Ich hatte, als ich am Morgen den Link bei Fokus Fußball fand, mit insgesamt deutlicheren Abständen gerechnet, auch des Geldes wegen.

  6. Oberwäller sagt:

    Schöner und wieder mal treffender Kommentar.

    Besonders freut mich auch, dass Du den „Stern des Südens“ in der tollen Auflistung nicht mit aufgeführt hast !! (Daumen hoch)
    Ich freu mich auf’s Spiel – auch wenn nur vorm TV – und werde es einigermaßen entspannt anschauen – sollte unsere Truppe die Form der ersten 4 Spiele der Rückrunde abrufen können, wird’s ein schönes Spiel. Sollten Sie so spielen wie gg. Chelsea – oder auch seit einigen Spielen gegen den FCB, dann wird’s langweilig.

    … und Samstagabend gönne ich mir dann ‚ne Bundesliga – Auszeit und ignoriere das Spiel FCB-S04 (geht ohnehin irgendwo zwischen 2:0 und 4:0 aus).

  7. hellwach sagt:

    Danke Franzi,

    wünsch ich uns auch und dass du den Abend nie vergisst.

    Glückauf

    PS: Olympiakos führt gegen Man United…

  8. hellwach sagt:

    Ach ja, Torsten,
    der aktuelle Countdown nebst verlinktem Rückblick ist ein richtiger „Gute Laune Macher“. Danke

  9. Torsten sagt:

    Besonders freut mich auch, dass Du den “Stern des Südens” in der tollen Auflistung nicht mit aufgeführt hast !! (Daumen hoch)
    […]
    … und Samstagabend gönne ich mir dann ‘ne Bundesliga – Auszeit und ignoriere das Spiel FCB-S04 (geht ohnehin irgendwo zwischen 2:0 und 4:0 aus).

    Das ist ein bisschen Applaus „aus der falschen Ecke“, denn die fehlen in der Liste natürlich nur deshalb, weil Spiele gegen sie keine CL-Besonderheit sind. Sie sind derzeit der wohl stärkste Club überhaupt, und trotzdem – oder vielleicht deshalb – geht’s mir ähnlich wie Dir. Ich freue mich wie bolle auf Real, aber ich habe überhaupt kein Interesse an dem Spiel gegen Bayern München. Ich habe auch darüber nachgedacht, es komplett zu ignorieren. Dazu habe ich mich nicht durchringen können. Aber Lust habe ich darauf nicht.

    @hellwach: Danke.

  10. rJonathan sagt:

    Ein Außenseiter-Sieg ist auch immer was ganz besonderes. Die Tore vom Hinspiel Sieg bei Inter schau ich mir immer mal wieder an. Dieses tolle „träum ich?“-Gefühl wiederbeleben. Ich kann das Spiel hier während meines Südamerika Urlaubs nicht schauen. Aber ich wunsch euch allen zwei legendäre Stunden!

  11. leoluca sagt:

    Dank auch von mir an Torsten für den Kommentar, der meine gute Laune heute früh noch mal hebt.

    Das wird ein grandioser Abend – da ist auch mir der Großkommerz mal völlig schnuppe.

  12. Simon sagt:

    @ rJonathan: Mal ne ganz andere Frage nur aus Interesse: Kannst du das Spiel wegen der Zeitverschiebung nicht schauen oder läuft es da nicht im Fernsehen? Es heißt hier bei uns doch immer die brasilianischen Spieler hängen sich in der CL nochmal so rein, weil sie sich da auch mal Landsleuten präsentieren könnten… Ich habe zwar grundsätzlich nicht den Eindruck, dass das stimmt – die Topspieler aus Südamerika spielen auch in ihrer jeweiligen Liga durchgängig gut, aber das ist ja so ein gängiges Klischee.

  13. Der Hans sagt:

    Bin ich der einzige hier, für den das Spiel heute Abend ein „normales“ CL-Achtelfinale ist? Ich kann nicht sagen, dass ich mich mehr oder weniger freue, als wenn es gegen, sagen wir, Valencia oder Marseille gehen würde.
    Das liegt wahrscheinlich daran, dass der aktuelle Kader von Real nur so vor Unsympathen strotzt (Ramos, Pepe, Marcelo, Ronaldo), denen ich zwar ihre zweifellos vorhandene Klasse nicht absprechen will, aber die auf mich nicht den Reiz des Besonderen ausüben.

  14. Mario sagt:

    Hallo Hans.
    Genauso empfinde ich es auch. Eine Ansammlung von Popolöchern, die ich nicht als Nachbarn haben möchte. Verhaltensgestörte Egomanen.
    Und genau deswegen ist es KEIN normales Achtelfinale. Ich würde mich über einen zugegebenermaßen völlig unrealistischen Sieg von Schalke natürlich freuen wie verrückt. Aber noch viel, viel mehr würde mich die Niederlage Reals freuen. Da bin ich absolut unkorrekt, und das bin ich auch gerne.
    Spielkunst und Klasse sind das eine, aber die wirklich Großen zeichnet auch eine menschliche Klasse aus, die sowohl denen als auch (zumindest manchmal) mir fehlt. Deswegen werde ich kein Großer, und deswegen werden die das auch nicht. So viele Bordons und Sands gibt es eben nicht.
    Ich hoffe heute Abend auf eine couragierte Leistung, mit der wir uns sehen lassen können, keine Demutshaltung, nicht, wie das Schalkekaninchen vor der Bayernschlange.

    Wir werden es wohl gewahr werden.

    Grüße,

    Mario

  15. McP sagt:

    Wenn ich gestern richtig gehört habe, steht Reals Pflichtspielbilanz in Deutschland bei einem Sieg aus 25 Spielen. Da müsste sich Schalke schon sehr blöd anstellen, um da nichts zu holen ;)

    Okay, im Ernst. Ich war schon bei der Auslosung froh, dass das erste Spiel zu Hause ist. Ich mag selektive Wahrnehmung haben, aber Real geht Auswärtsspiele in Europa häufig recht lässig an. Wenn sie gewinnen, ist es okay, wenn nicht – auch. Manchmal habe ich das Gefühl, sie halten bei Hinspielen das Ergebnis absichtlich „spannend“, um mehr Tickets für das Heimspiel verkaufen zu können.

    Ich hoffe, die Schalker liefern eine hochkonzentrierte Leistung ab. Denn selbst wenn Real nur 90% gibt, individuelle Fehler können die Ausgangslage schnell kippen. Zumal Herr Weltfußballer jedes Tor braucht, um bester Torschütze der CL zu werden, was ihm sicher wichtig ist. Kurz gesagt, ich habe dennoch ein recht gutes Gefühl, dass S04 mit einem „spannenden“ Ergebnis nach Madrid fährt.

  16. malte sagt:

    Apropos Inter Mailand: Mein meistgesehenes Video bleibt weiterhin dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=vSlXmmy33mc :)

    Ich glaube, das hatte Torsten damals auch hier verlinkt. Immer wieder schön…

  17. schalkoholiker sagt:

    Ich denke spontan (und hoffe) bei dem Spiel heute Abend an den 5. April 2011…
    Mach´s noch einmal Schalke!

  18. malte sagt:

    Das Absurde an solchen Abenden ist ja auch: man freut sich darauf die besten Fußballer der Welt zu sehen, hofft aber, dass sie scheiße spielen. So geht es mir zumindest.

  19. Marcel04 sagt:

    Widerlich, wie Sport1 uns noch schlechter redet, als wir sind.
    Schön, dass die deutschen Medien so zu den deutschen Mannschaften halten.

  20. SebNeu sagt:

    @malte
    Du hast sowas von recht!

  21. hoffedocS04 sagt:

    Ja, heute Abend genießen und gewinnen (und es besser machen als Zenit in den ersten fünf Minuten, damit das Spiel dann nicht schon entschieden ist), aber am WE auch!
    Ich will doch diese Grinsebayern von der Rolle – und aus der Rolle fallen – sehen;-))

    ((((.. vielleicht ein bisschen Xenon einatmen und dann ab auf den Rasen,… würde zum Hauptsponsor passen ..))))

    Klebe mir jetzt Leukoplast über den Mund und schweige von Doping, Diktaturen und dem schnöden Mammon und freue mich nur auf ein schönes Spiel, äh, z w e i schöne Spiele in v i e r Tagen gegen – lt. Keller – die beiden besten Teams auf diesem Planeten.

    Da kann S04 eh nur gewinnen!

  22. hoffedocS04 sagt:

    Habe das Wichtigste vergessen:

    „GLÜCK AUF!“

  23. rjonathan sagt:

    @Simon
    das Spiel kommt hier zu sehr guter Zeit (16.45) und die Leute sind über die Champions League Spitzenteams gut informiert („Bayern ist besser als je zuvor“). persönlich sitze ich um die Uhrzeit im Reisebus von Brasilien nach Paraguay. über die Ausstrahlung habe ich mich deswegen gar nicht erst informiert. freue mich auf WLAN heute Abend… :-)

  24. Torsten sagt:

    Falls noch wer ein Minütchen Zeit findet:
    n-tv hatte mich zum Interview geladen. Das gibt’s jetzt hier zu lesen …

    http://www.n-tv.de/sport/fussb.....51241.html

  25. Bastian sagt:

    ‚Er ist Cheftrainer bei Schalke 04 – der Mann muss über Fußball reden.‘

    Als Jens Keller am Wochenende beim ZDF Sportstudio war und direkt (trotz des prima Rückrundenstarts) mit einer Zuschauer-Frage a la ‚Muss man als Schalke 04 nicht gegen eine Mannschaft wie Mainz gewinnen?‘ gezielt konfrontiert wurde, konnte man nur mit dem Kopf schütteln. Ja, es war eine schwere Zeit. Nein, ich bin nun mal so wie ich bin. Ja, es macht mir trotzdem Spaß auf Schalke. Man mag über unseren Trainer denken was man will, aber diese Art der Berichterstattung ist einfallsloses, journalistisches Recycling und hängt mir, den anderen Fans und Jens Keller zum Hals heraus. Also, volle Zustimmung, Torsten!

    So, nun einfach nur freuen auf heute Abend, et kribbelt schon!

    Glück auf!

  26. RJonathan sagt:

    @Simon
    Kleiner Nachtrag zu Deiner Südamerika-Frage.

    In dem oben bereits erwähnten Reisebus hat tatsächlich ein Paraguayer schräg vor mir seinen Laptop ans Handy angeschlossen und die erste Seite die er aufrief war der Liveticker Real-Schalke! (Erst dachte ich, was für ein Glück, im Nachhinein war’s eher ein Unglück ;-) )

    Angekommen in Asuncion (Hauptstadt von Paraguay) Liefen im Busbahnhof gerade auf zwei Fernsehern Live-Übertragung von der Copa Libertadores (Südamerika-CL) und auf dem anderen Nachrichten. In den Nachrichten war Real-Schalke Sport-Meldung Nummer 1!

    Der Vorteil für die Südamerikaner ist, dass die Spiele ja am nachmittag vor ihren eigenen internationalen Spitzenspielen am Abend laufen. Insofern können sie die Berichterstattung immer super Hand in Hand gehen lassen.

    Außerdem: Trikots von vielen europäischen Topklubs (zB. Real, Barca, ManU, Man City, Chelsea, Bayern) gab es in Asuncion, Buenos Aires und Rio praktisch in jedem Sportgeschäft.

Schreibe einen Kommentar