DFB-Pokal: Schalke in Dresden

Die erste Runde des DFB-Pokals der Saison 2014/2015 wurde ausgelost, Horst Hrubesch und Fernanda Brandao – der Schöne und das Biest – waren zugegen. Heraus kam, dass Schalke 04 bei Dynamo Dresden antreten muss.

Für seine Fans ist Dynamo sowohl berühmt als auch berüchtigt, für seine Leistungen beides nicht mehr. Gerade vier Heimspiele konnten die Sachsen in ihrer vergangen Zweitligasaison gewinnen, mit nur 32 Punkten stiegen sie am Ende in die dritte Liga ab. Ein Selbstläufer ist für Schalke 04 überhaupt nie ein Spiel, ich selbst bin mir jedenfalls nie eines Sieges per se sicher. Trotzdem dürfen sich die Blauen in Dresden keine Blöße geben. Dort ist der Einzug in die nächste Runde für Schalke 04 Pflicht.

Und wenn man ansonsten noch ein bisschen Zeit hat: Der Meidericher Spielverein aus Duisburg gegen den Club aus Nürnberg, oder der VfL Bochum gegen den VfB Stuttgart, sind auch nette Partien, und gleich umme Ecke.



7 Kommentare zu “DFB-Pokal: Schalke in Dresden”

  1. Ole04 sagt:

    Ich halte es auch für eine absolut lösbare Aufgabe! Natürlich darf man auch Dresden nicht unterschätzen aber ich denke und hoffe das diese Dinge der Vergangenheit angehören.
    Ich hoffe vielmehr das die auf unschöne Art berüchtigten Dresdner Fans ein schönes Spiel zulassen! Auch wenn mir klar ist das es immer nur wenige Spinner sind die alle in Misskredit bringen!
    Nun aber heißt es erstmal Daumen drücken für Julian und Bene!
    Glück Auf!

  2. Simon sagt:

    Für Schalke sollte natürlich jeder Gegner, auf den man in der ersten Runde treffen kann, im Grunde eine Pflichtaufgabe sein. Das macht ja – zumindest für den neutralen Betrachter – den Reiz der Sache aus. ;)

    Es ist für die erste Runde aber schon ein etwas schwereres Spiel geworden. Dresden ist sicher eine andere Hausnummer als ein Verein aus der 6. Liga, aber ich denke auch, dass Dynamo so ein Wunder wie gegen Leverkusen vor ein paar Jahren nicht wiederholen kann.

    Schade nur, dass es für Schalke kein Spiel „gleich umme Ecke“ geworden ist.

  3. Carsten sagt:

    egal wie die Mannschaft in der kommenden Saison aussehen wird – ob Beine oder Steine (nennen wir es lieber Schuldzins, Tilgung) – mir gefällt das Los ! Denn: in Dresden – das wirdt ein echter Charaktertest !!

  4. Torsten sagt:

    :-)

  5. Grieche sagt:

    Bei Dynamo spielen drei Ex-Schalker: Filip Trojan, Alban Sabah und Dennis Erdmann.

  6. David sagt:

    @Ole04: Ich drücke in Brasilien eher Joel und Klaas-Jan die Daumen; die deutsche Auswahl ist mir (nicht erst seit Löw, Großkreutz, Neuer usw.) höchst unsympathisch!

  7. Ole04 sagt:

    @David
    Ok ich gebe dir da natürlich Recht!
    Um Joel habe ich keine Angst der konnte gestern wieder zeigen was in ihm steckt! :-)
    Bei Klaas-Jan mache ich mir schon eher Sorgen denn van Gaal mochte ihn noch nie so richtig (aber den van Gaal mag ja auch keiner!)
    Herrn Löw mögen allerdings auch immer weniger und das finde ich ebenso wie du gut und richtig! Natürlich wünsche ich mir eine gute WM (seit heute mit Bene und Julian ;-)) aber für Herrn Löw wünsche ich sie mir nicht!

Schreibe einen Kommentar